Metanavigation:
Deutsche Bank Suche
Hauptnavigation:
Sekundärnavigation:
 

News

Sie interessieren sich für die neuesten Karriere-Nachrichten der Deutschen Bank? Dann erhalten Sie hier regelmäßig Tipps und Informationen, die Sie näher zu uns bringen.

So präsentieren Sie erfolgreich!

18. September 2012

Manche Menschen scheinen keinerlei Probleme damit zu haben, vor vielen Zuhörern zu reden bzw. überzeugend zu präsentieren. Andere wiederum werden allein bei dem Gedanken daran schon nervös. Egal, ob Sie eher zur ersten oder zur zweiten Sorte gehören: Mit unseren Tipps für eine gelungene Präsentation werden Sie schnell feststellen, dass diese Herausforderung auch Spaß machen kann.

Um Ihre Präsentation sinnvoll zu strukturieren, sollten Sie Ihre Zielgruppe, deren Interessen und Einstellung zu Ihrem Thema analysieren – und sich bewusst machen, was Sie selbst mit Ihrem Vortrag erreichen wollen. Beginnen Sie mit einem faktenbezogenen Einstieg ins Thema, der Ihren Zuhörern die Möglichkeit gibt, gedanklich mit an Bord zu kommen. Danach gehen Sie am besten nicht chronologisch, sondern logisch vor (bspw. Situation skizzieren – negative Folgen – Lösungsvorschlag – positive Auswirkungen – konkrete Schritte). Neben Zahlen, Fakten und Vorschlägen ist entscheidend, dass Sie das Auditorium emotional überzeugen. Dabei zählt nicht die Menge an Informationen, sondern die Art und Weise, die Ihr Publikum zu einem innerlichen „Ja“ bewegen kann. Denn fast 95 % aller Entscheidungen werden „aus dem Bauch heraus“ getroffen!

Für den Erfolg Ihres Unterfangens müssen auch die Rahmenbedingungen stimmen. Achten Sie also darauf, dass Ihre Zuhörer nicht abgelenkt werden. Bitten Sie daher gleich zu Anfang Ihres Vortrags darum, Handys auf lautlos zu stellen und Laptop-Bildschirme herunterzuklappen. Zu viele Animationen innerhalb Ihrer Präsentation sollten Sie ebenfalls vermeiden, denn sonst sind Ihre Adressaten schnell genervt und abgelenkt. Die richtige Dosierung ist hier das A und O.

Um persönlich überzeugend aufzutreten, sind eine Generalprobe im Vorfeld und die realistische Planung Ihrer Redezeit unerlässlich (1 Stunde Vortragszeit entspricht etwa 45 Minuten reiner Redezeit, bei Zwischenfragen sogar nur 30 Minuten). Bauchatmung während des Vortrags fördert die Konzentration und hilft Ihnen, dennoch entspannt zu sein. Stehen Sie schulterbreit auf beiden Beinen, legen Sie bewusste Pausen ein (das erhöht die Spannung) und achten Sie darauf, dass Ihre Hände immer sichtbar sind. Außerdem: Bauen Sie Blickkontakt auf, drei bis vier Sekunden pro Person. Dadurch beziehen Sie das Auditorium ein und geben den Zuhörern das Gefühl, dass Sie mit ihnen reden und nicht nur einen Monolog halten. Um auf mögliche Fragen gut vorbereitet zu sein, ist es empfehlenswert, sich vorher zu überlegen, welche Fragen gestellt werden könnten. Am besten halten Sie erst Ihre Kernpräsentation und bereiten für heikle oder sehr spezifische Themen Backup-Folien vor, auf die Sie bei entsprechenden Fragen zurückgreifen können.

Sie sehen: Richtig präsentieren kann man lernen und trainieren. Wir wünschen Ihnen für Ihre nächsten Präsentationen viel Spaß und gutes Gelingen!

Jobs, in denen Ihr Präsentationsgeschick zum Zuge kommt, finden Sie unter db.com/careers. Wir freuen uns auf Sie!

Navigation Fusszeile:
Letzte Änderung: 4. Februar 2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main