Metanavigation:
Deutsche Bank Suche
Hauptnavigation:
Sekundärnavigation:
 

News

Sie interessieren sich für die neuesten Karriere-Nachrichten der Deutschen Bank? Dann erhalten Sie hier regelmäßig Tipps und Informationen, die Sie näher zu uns bringen.

Ihre Ich-Marke: So funktioniert die Eigenwerbung!

2. Oktober 2012

Nicht nur im Vorstellungsgespräch, sondern auch im Job ist es wichtig, dass Sie eine gute „Ich-Marke“ aufbauen. Denn zu einer gelungenen Eigenvermarktung gehören nicht nur Ihr berufliches Wissen und die entsprechenden Kompetenzen, sondern ebenso Ihre persönliche Außenwirkung, also Ihr Auftreten und eine positive Selbstpräsentation. Zu einem authentischen Auftritt tragen unter anderem Ihre Körperhaltung, Gestik und Mimik bei. Hilfreich kann es sein, wenn Sie Ihren Freundeskreis befragen, wie Sie dort ankommen. Was finden Ihre Freunde gut an Ihnen, woran können Sie noch arbeiten? Nutzen Sie diese Außenwahrnehmung, um Ihre Stärken zukünftig deutlich herauszustellen und die Punkte zu identifizieren, an denen Sie noch arbeiten möchten. Denn im beruflichen Alltag ist Authentizität einer der wichtigsten Faktoren: Damit andere Ihre Botschaften verstehen, müssen diese Ihre eigene Person richtig widerspiegeln. Ansonsten kommt es leicht zu Missverständnissen. Achten Sie dabei auch auf Ihre Art zu sprechen: Formulieren Sie klar, eindeutig und positiv und nutzen Sie in angemessenem Maße eine bildhafte Sprache – das bleibt besser im Gedächtnis.

Kommunikationsstärke ist in diesem Zusammenhang ebenfalls essenziell – und zwar nicht nur dann, wenn Sie selbst den aktiven Part übernehmen! Sie müssen erreichen, dass Sie als geschätzter, kompetenter und sympathischer Gesprächspartner wahrgenommen werden. Lernen Sie, Ihrem Gegenüber richtig zuzuhören, signalisieren Sie echtes Interesse und passen Sie Ihr eigenes Tempo, Ihre Lautstärke und Körpersprache dem anderen und der Situation an. Das trägt am Ende ebenso zur Stärkung Ihrer Ich-Marke bei wie die Kommunikation Ihrer eigenen Erfolge und Fortschritte nach außen, z. B. an Ihren Vorgesetzten oder Ihren Ausbildungsleiter. Nur so werden die richtigen Leute auf Ihre Leistungen aufmerksam.

Last, but not least liegt ein weiterer Schlüssel für die gelungene Eigenwerbung im Netzwerken – und zwar sowohl online als auch in der realen Welt. Online ist es wichtig, dass Sie Ihr Profil auf Social-Media-Plattformen sorgfältig pflegen, ggf. bloggen, sich vernetzen und sich dabei ein unverwechselbares virtuelles Image aufbauen. Auch bei einem Jobwechsel ist konsequentes Personal Branding wichtig: Dafür sollten Sie Ihren Neuanfang gut planen, auf den Plattformen Ihrer Zielgruppen vertreten sein, Ihren Jobwechsel glaubhaft machen und schon vorab neue Online-Profile anlegen, so dass Sie zum richtigen Zeitpunkt Ihre alten deaktivieren können. Unterstreichen Sie die Wirkung mit einem optischen Relaunch – ein neues Porträtfoto, geänderte Avatare, ein neuer Look für die Facebookseite usw. Ebenso wertvoll ist ein funktionierendes, weitreichendes „Offline“-Netzwerk. Denn Ihre wichtigen Kontakte können schnell zu Ihren Fürsprechern werden – wer bereits in der Vergangenheit gut und erfolgreich mit Ihnen zusammengearbeitet hat, wird Sie zukünftig auch anderen gegenüber in einem guten Licht darstellen.

Sie sehen: Mit einer positiven, stimmigen Ich-Marke ergänzen Sie Ihre beruflichen Kompetenzen in idealer Weise. Und eine gute Marke ist immer viel wert – auch bei der Deutschen Bank: Schauen Sie sich um auf https://www.db.com/careers!

Navigation Fusszeile:
Letzte Änderung: 4. Februar 2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main