Ralf fördert multikulturelles Denken und stärkt damit Entscheidungsprozesse

Ein multikulturelles Arbeitsumfeld, in dem unterschiedliche Hintergründe nicht nur willkommen sind, sondern gefeiert werden, hat Vorteile, die über den Einzelnen hinausgehen und sich auf das ganze Unternehmen auswirken. Das funktioniert aber nur dann, wenn das Unternehmen diesen Gedanken aktiv mitträgt und es Menschen im Unternehmen gibt, die bereit sind, sich dafür einzusetzen.

Genau hier kommt Ralf ins Spiel. Neben seiner täglichen Arbeit als Verkaufsleiter in New York engagiert Ralf sich als Kommunikationschef unseres lateinamerikanischen Führungsforums (HLLF), das die hispanische und lateinamerikanische Kultur in unserer Bank repräsentiert und fördert.

Türen öffnen

Das HLLF plant und organisiert Projekte und Initiativen zur beruflichen Weiterentwicklung – von Mentorenprogrammen bis zum Networking und Ralf kümmert sich um alle kommunikativen Aktivitäten rund um die Events.

„Wir richten uns im ersten Schritt an lateinamerikanische Führungskräfte und vernetzen diese dann mit Nachwuchskräften. Das inspiriert deren berufliche Entwicklung und hilft ihnen, Fähigkeiten weiterzuentwickeln und Netzwerke in anderen Bereichen der Bank aufzubauen. Als Teil des multikulturellen Partnerschaftsprogrammes der Bank unterstützen wir außerdem Integrationsinitiativen im Rekrutierungszusammenhang und fördern die interkulturelle Kommunikation.“

Globale Denkweisen fördern

Eine der wichtigsten Initiativen der HLLF ist für Ralf das Fest zur Feier der hispanischen und lateinamerikanischen Kultur. Mit Informationen und didaktisch aufbereiteten Inhalten ebenso wie mit kulturellen Veranstaltungen trägt die HLLF dazu bei, negative gesellschaftliche Stereotypen und Stigmata zu durchbrechen.

„Jedes Jahr steht in unserer Bank ein Monat ganz im Zeichen der lateinamerikanischen Kultur. Wir organisieren Veranstaltungen, in deren Mittelpunkt die verschiedenen Latino-Gemeinschaften stehen, und geben den Kolleginnen und Kollegen Einblicke in unsere Kultur und unser kulturelles Erbe.

Wirtschaftliche Entwicklungen unterstützen

Dank Ralf und der HLLF werden Initiativen und Gruppen aus allen Bereichen der Bank miteinander verknüpft, um Netzwerke aufzubauen, gemeinsames Wissen zu nutzen und länderübergreifend unterschiedliche Kulturen besser zu verstehen. Damit leistet die HLLF auch einen Beitrag, um neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen.

„Im lateinamerikanischen Raum gibt es viele aufstrebende Märkte und durch unsere Aktivitäten tragen wir dazu bei, ein besseres Verständnis der wirtschaftlichen Gegebenheiten zu gewinnen. Ein differenziertes kulturelles Verständnis ist ein großer Vorteil, wenn es darum geht Kundenanforderungen und Entwicklungen im jeweiligen Land zu verstehen. So verbessern wir unsere Entscheidungsgrundlagen und gestalten gleichzeitig ein positives Arbeitsumfeld.“

Die Netzwerke der Bank wachsen weiter. Keine Frage, dass jeder, unabhängig von seinem Hintergrund, davon profitieren kann.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Für mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder um herauszufinden, wie Sie Cookies deaktivieren können, siehe hier.