Nicht in den ? Ihre Lokalisierung läuft. Oder wählen Sie:
27. Februar 2017 | Frankfurt am Main

„Was mir besonders gefällt, ist die Offenheit.“

Bei der Deutschen Bank sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus über 145 Nationen beschäftigt. Vielfalt und Offenheit sind wichtige Eckpfeiler in der Unternehmenskultur der Deutschen Bank. Wie werden diese Werte im Unternehmen verankert? Welche Aufgaben sind damit verknüpft? Sophia studiert Wirtschafts- und Finanzsoziologie an der Goethe-Uni in Frankfurt und absolviert gerade ein Praktikum im Team Diversity & Inclusion, das zum Bereich Human Resources der Bank gehört. Im Gespräch erzählt sie von ihren Eindrücken und Erfahrungen.

Was ist für Sie das Besondere bei Ihrem Praktikum im Bereich Diversity & Inclusion?

Hier in der Bank arbeiten Kolleginnen und Kollegen aller Geschlechter, Generationen, Ethnien und mit unterschiedlichen Hintergründen. Die Integration dieser Vielfalt in die Arbeitswelt erfordert es, dass Teams und Abteilungen eng zusammenarbeiten – zumal in einem global ausgerichteten Unternehmen wie der Deutschen Bank. Deswegen ist das Diversity Management an einer Schnittstellenfunktion im HR-Bereich angesetzt. Besonders intensiv ist die Zusammenarbeit mit Employer Brand, dem Recruiting-Team oder der Kommunikationsabteilung. Hier eröffnet sich ein sehr breites Spektrum an Inhalten und Tätigkeiten – entsprechend viele Menschen lernt man kennen, man kann sich vernetzen und austauschen. Was mir besonders gefällt, ist die Offenheit, die ich täglich erlebe. Im persönlichen Gespräch, aber ebenso bei geschäftlichen Anliegen sind alle gerne bereit, Fragen zu beantworten oder weiterzuhelfen. In der Bank ist im Moment vieles im Wandel, trotzdem ist das Arbeitsklima konstruktiv und angenehm. Das finde ich bemerkenswert. Auch privat sind mir Toleranz und Offenheit gegenüber unterschiedlichen Menschen und Kulturen wichtig. Deswegen finde ich es sehr spannend zu sehen, wie die Deutsche Bank dieses Thema fördert.

Mit welchen Projekten und Aufgaben beschäftigen Sie sich konkret?

Die Tätigkeit hier lebt vom Austausch und von der Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichen Kollegen und Bereichen – koordinieren, kommunizieren, konsolidieren. Zu meinen Aufgaben gehören z. B. Recherchetätigkeiten zu aktuellen Themen und Entwicklungen aus Gesellschaft und Wirtschaft. Wir überlegen dann, wie sich diese Entwicklungen auf den Unternehmenskontext auswirken und leiten Maßnahmen ab – für konkrete Aktivitäten, aber auch für die interne und externe Kommunikation. Auch die Unterstützung der vielen Mitarbeiternetzwerke der Bank gehört zum Tagesgeschäft. Hier bin ich Ansprechpartnerin für das Rechnungs- und Budgetcontrolling und unterstütze bei der Veranstaltungsplanung. Auch an größeren Projekten habe ich während meines Praktikums mitgeholfen, z. B. bei der Vorbereitung des Deutschen Diversity-Tages.

Hatten Sie bestimmte Erwartungen an Ihr Praktikum? Gab es etwas, was Sie überrascht hat?

Ehrlich gesagt, hatte ich ein eher konservatives Bild der Deutschen Bank und habe ein Unternehmen erwartet, in dem die Hierarchie auch in der Praxis stark spürbar ist. Die Realität sieht ganz anders aus. Hier gibt es eine offene Feedbackkultur, es ist einfach, vielfältige, auch bereichsübergreifende Kontakte zu knüpfen. Wie erwartet, ist das Arbeitsvolumen hoch, ich erlebe aber – auch als Praktikantin – die Anwendung flexibler Arbeitszeiten, die wesentlich zu meiner Work-Life-Balance beitragen. Auch das hatte ich so nicht unbedingt erwartet.

Wie erleben Sie das Arbeitsumfeld und die Arbeitsatmosphäre?

Mir macht die Arbeit hier viel Spaß und ich fühle mich wohl in meinem Team. Schon der erste Arbeitstag war super organisiert: Eine Personalbetreuerin hat mich über organisatorische Dinge informiert, anschließend gab es eine inhaltliche Einführung im Team. Toll war, dass meine „Vorgängerin“ mir eine Übergabeliste mit Tipps und anstehenden Aufgaben erstellt hat. Auch mein Arbeitsplatz (Mail-Account, Zugriffsberechtigungen etc.) wurde sofort eingerichtet, und so war ich von Beginn an auf allen Ebenen arbeitsfähig.

Ein Praktikum in Diversity & Inclusion lohnt sich also?

Auf jeden Fall! Hier im Bereich geht es um Vielfalt, und entsprechend viele Möglichkeiten gibt es, sich über die Deutsche Bank als Arbeitgeber zu informieren und den eigenen Berufseinstieg zu planen. Die Balance zwischen operativen Tätigkeiten und persönlicher Entwicklung ist gut. Deshalb: klare Empfehlung!


Hier finden Sie weitere Informationen für Ihre Bewerbung zum Praktikum Human Resources im Team Diversity & Inclusion.

zurück zur Übersicht

Miteinander ins Gespräch kommen

Sie sind in Facebook aktiv? Wir auch. Besuchen Sie uns auf unserer Facebook Karriere-Seite oder schauen Sie in unseren weiteren Social Media-Kanälen vorbei. Hier gibt es immer aktuelle Infos, Videos, Erfahrungsberichte, Trends und Tipps. Werden Sie Teil unserer Community – wir freuen uns auf Sie.