Nicht in den ? Ihre Lokalisierung läuft. Oder wählen Sie:
27. Februar 2019 | Frankfurt am Main

„Mutig sein und machen.“

Alissa

Alissa hat in Stuttgart Mathematik studiert und in Tübingen promoviert. Im November 2014 hat sie zum ersten Mal eine Recruiting-Veranstaltung des Bereichs Global Markets besucht und ist dann nach ihrer Promotion in ihr Global Markets-Traineeprogramm bei der Deutschen Bank gestartet. Heute arbeitet sie auf dem Trading Floor, wo sie sich mit Fremdkapitalfinanzierungen für Unternehmen beschäftigt. Über ihre Erfahrungen berichtet sie im Interview.

Wie würden Sie den Bereich Global Markets in Stichworten beschreiben?
Direkt. Schnell. Superspannend. Abwechslungsreich. International.

Wie hat Sie Ihr Weg vom Mathematik-Studium zur Deutschen Bank geführt?
Um mich beruflich zu orientieren, habe ich an einem Recruiting-Event des Bereichs Global Markets teilgenommen. Danach war ich mir ehrlich gesagt noch nicht sicher, ob ein beruflicher Einstieg bei der Deutschen Bank für mich das Richtige ist. Auf Empfehlung einer Recruiterin habe ich mich dann für ein Praktikum beworben.

Welche Erfahrungen haben Sie im Summer Internship Programm gemacht?
Die zehn Wochen des SIP waren einfach nur großartig. Während des Praktikums durchläuft man zwei verschiedene Praxisbereiche, und ich habe mich schon in meinem ersten Team sofort wohlgefühlt. Obwohl ich keinen finanzwirtschaftlichen Studienhintergrund hatte, wurde ich direkt ins Team einbezogen, konnte Teilaufgaben übernehmen und habe innerhalb kurzer Zeit unglaublich viel gelernt und erlebt. Das SIP hat mich so begeistert, dass ich sogar überlegt hatte, meine Promotionspläne sausen zu lassen und direkt bei der Bank einzusteigen. Ich habe mich dann doch dazu entschieden, erst einmal zu promovieren. Ich war erst 23 und wollte mir diese wissenschaftliche Übergangszeit noch gönnen. Nach der Promotion bin ich ins Traineeprogramm eingestiegen, und seit Mai bin ich jetzt fest dabei – genau in dem Team übrigens, in dem ich damals meine erste SIP-Rotation hatte.

Der Kapitalmarkt gilt ja als eher männlich dominiert. Wie erleben Sie Ihr Arbeitsumfeld?
Es ist tatsächlich so, dass im Bereich Global Markets mehr Männer als Frauen arbeiten. Aber seit meinem ersten Kontakt zur Bank hat sich da schon viel verändert. In meinem aktuellen Team arbeiten genauso viele Frauen wie Männer – das war 2015 noch anders. Trotzdem ist und bleibt Global Markets ein toughes Arbeitsumfeld. Hier kommt es darauf an, dass man aktiv auf Kolleginnen und Kollegen zugeht, sich nicht einschüchtern lässt und den Willen und die Power hat, sich durchzusetzen. Man braucht Selbstbewusstsein – dazu gehört auch, dass man sich traut, Fragen zu stellen, denn nur so kommt man weiter. Neugier und Lernfortschritte werden direkt honoriert. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich ernst genommen werde und meine Meinung auch gehört wird.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Tätigkeit?
Im Debt Capital Markets-Team kümmern wir uns um Fremdkapitalfinanzierungen für Unternehmen, vorwiegend in der DACH-Region. Dazu gehören z. B. Darlehen, Privatplatzierungen oder Unternehmensanleihen. Die Bandbreite unserer Kunden reicht vom Mittelstand bis zu DAX-Konzernen. Mein Team arbeitet sehr kundennah und ich hatte von Anfang an direkten Kundenkontakt. Dabei erhält man viele Einblicke in unterschiedliche Branchen, agiert sehr eng am Markt und kann Lösungen entwickeln, die genau auf die Kundenbedarfe zugeschnitten sind. Das ist sehr vielseitig, spannend und immer wieder anders.

Worauf kommt es aus Ihrer Sicht bei einem Karriereeinstieg in Global Markets an?
Von Selbstbewusstsein und Neugier war ja schon die Rede. Ich denke, ich bin ein gutes Beispiel dafür, dass ein finanzwirtschaftlicher Hintergrund für den Einstieg nicht unbedingt notwendig ist. Hier gibt es so viele Bereiche und Aufgaben – quantitativ, qualitativ, kurzfristige Flowgeschäfte, längerfristige Projekte, analytische Aufgaben, Aufgaben mit viel Kundenkontakt oder weniger. Hier ist für jeden Interessenschwerpunkt etwas dabei, und wenn man das Summer Internship Programm oder das Traineeprogramm absolviert, lernt man durch die Rotationen viele Bereiche kennen und kann herausfinden, wo die eigenen Stärken liegen. Mein mathematischer Hintergrund ist extrem nützlich und hilft mir, Produkte, Zusammenhänge und die Bedürfnisse unserer Kunden zu verstehen. Aber das Wichtigste sind Offenheit, Kommunikation und schnelle Auffassungsgabe, dann kann man sich in der Zusammenarbeit mit kompetenten Kollegen das notwendige Wissen erarbeiten. In jedem Fall ist ein Praktikum eine super Gelegenheit, um herauszufinden, ob man hier richtig ist.

Bleibt Ihnen neben Ihrer Tätigkeit noch Zeit für andere Interessen?
Ein Job in Global Markets ist herausfordernd und sicher kein klassischer 9-to-5-Job. Umso wichtiger ist der Ausgleich. Bei mir ist es das Reisen, aber im Täglichen vor allem die Musik. Ich spiele schon von Kind an leidenschaftlich gerne Klavier und dafür finde ich immer Zeit. Während der Woche lebe ich in Frankfurt, das Wochenende verbringe ich in meiner Heimat im Schwäbischen. Ein Klavier habe ich an beiden Standorten :) .

Ihr Tipp für Frauen, die sich für einen Einstieg in Global Markets interessieren?
Mein Tipp ist ganz klar: Traut euch. Gedanken wie „da habe ich eh keine Chance“, solltet ihr erst gar nicht aufkommen lassen. Man sollte sich von Klischees nicht abschrecken oder verunsichern lassen. Nach wie vor gibt es leider für Praktikums- und Traineeplätze viel mehr männliche als weibliche Bewerber, und es ist schade, wenn Frauen von sich aus zurückstecken. Das Arbeitsumfeld hier ist in jeder Hinsicht kompetitiv, der Lohn dafür ist ein spannender und abwechslungsreicher Arbeitsplatz mit vielen tollen Erfolgserlebnissen, die man sich selbst erarbeitet. Wenn man mit einem Deal für einen Kunden erfolgreich ist, ist das jedes Mal ein absolutes Highlight.


Weitere Informationen zu unserem Summer Internship Programm, unserem Traineeprogramm und unserem Praktikum im Bereich Global Markets finden Sie hier.

zurück zur Übersicht

Miteinander ins Gespräch kommen

Sie sind in Facebook aktiv? Wir auch. Besuchen Sie uns auf unserer Facebook Karriere-Seite oder schauen Sie in unseren weiteren Social Media-Kanälen vorbei. Hier gibt es immer aktuelle Infos, Videos, Erfahrungsberichte, Trends und Tipps. Werden Sie Teil unserer Community – wir freuen uns auf Sie.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Für mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder um herauszufinden, wie Sie Cookies deaktivieren können, siehe hier.