Management der Geschäftskontinuität
(Business Continuity Management)

Diese Offenlegungen beschreiben welche Maßnahmen die Deutsche Bank ergriffen hat, um im Notfall und bei Unterbrechung von Betriebsprozessen folgendes zu gewährleisten:

  • Schutz von Mitarbeitern und Deutschen Bank Eigentum,
  • Aufrechterhaltung der Kommunikation zwischen Mitarbeitern, Aufsichtsbehörden, Dienstleistern und Kunden,
  • Schutz der Kundeneinlagen wie z.B. Investmentfonds und Wertpapiere,
  • Aufrechterhaltung der kritischen Geschäftsprozesse in der Deutschen Bank.

Unter Berücksichtigung verschiedener Notfall Szenarien kommen dabei folgende Strategien zur Anwendung:

  • Aktivierung von Ausweichstandorten,
  • Wiederherstellung von IT Systemen,
  • Wechselseitige Wiederanlaufverfahren für Geschäftsprozesse,
  • Verlagerung von Geschäftsprozessen,
  • Einwahl von außerhalb der Bank,
  • Ausfall von externen Dienstleistern.
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Für mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder um herauszufinden, wie Sie Cookies deaktivieren können, siehe hier.