Berichte – Deutsche Bank

Berichte

Der Geschäftsbericht enthält neben einem Überblick über den Konzern unter anderem den Lagebericht und den testierten Konzernabschluss der Deutschen Bank für das Geschäftsjahr 2017. Darüber hinaus hat die Bank ihren Personalbericht wie auch ihren nichtfinanziellen Bericht für das Jahr 2017 vorgelegt.

Geschäftsbericht

Personalbericht

Nichtfinanzieller Bericht

Wussten Sie schon …?

Auf einen Blick

Born to Be – Wir fördern die Jugend

 Born to Be - Wir fördern die Jugend

Unser globales Programm Born to Be ist darauf ausgerichtet, junge Menschen auf die Arbeitswelt von morgen vorzubereiten und ihnen dabei zu helfen, ihr volles Potenzial zu entfalten. Unsere Initiativen stärken die Motivation von Kindern und Jugendlichen, vermitteln neue Fähigkeiten und bieten einen offenen Zugang zu Bildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Wir sind auf gutem Weg, unser selbstgestecktes Ziel zu erreichen, das Leben von fünf Millionen jungen Menschen bis 2020 besser zu machen.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Made for Good – Wir fördern Unternehmen, die Gutes bewirken

Mit unserem Programm „Made for Good“ unterstützen wir innovative Unternehmen, die sich drängenden sozialen und ökologischen Herausforderungen widmen. Die Existenzgründer und jungen Sozialunternehmen profitieren nicht nur von Beratungsangeboten, sondern auch von einem verbesserten Zugang zu Netzwerken und Finanzierungsmöglichkeiten. Made for Good hatte 2017 Auswirkungen auf das Leben von mehr als 215.000 Begünstigten.


Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Gemeinsam ist man stärker

Gemeinsam ist man stärker

Wir helfen, stärkere Gemeinschaften aufzubauen, die mehr Teilhabe ermöglichen. Wir geben benachteiligten Menschen Hilfe zur Selbsthilfe, beleben soziale Brennpunkte wieder und machen kulturelle Programme für alle zugänglich. Mit unseren Investitionen, Spenden und dem bürgerschaftlichen Engagement unserer Mitarbeiter setzen wir uns in 25 Ländern gegen Armut, Zwangsmigration, Arbeitslosigkeit und Obdachlosigkeit ein und leisten unbürokratisch Hilfe bei Natur- und humanitären Katastrophen.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Plus You – die Kraft des freiwilligen Engagements

Plus You – die Kraft des freiwilligen Engagements

Wir ermutigen unsere Mitarbeiter, das gesellschaftliche Engagement der Bank zu unterstützen, wann immer sie es können. Im vergangenen Jahr haben 22% der Deutsche Bank-Mitarbeiter mehr als 235.700 Stunden ihrer Zeit für Projekte eingesetzt ‒ ein Zuwachs von 26% gegenüber 2016. Ein großes Dankeschön an alle Freiwilligen für ihr herausragendes Engagement für so viele wertvolle Zwecke!

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Unsere Mitarbeiter sind mobil

Wir wollen vor allem die bereichsübergreifende Karrieremobilität fördern. Dies gibt den Mitarbeitern die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten auszubauen. Der Perspektivenwechsel bereichert den persönlichen Erfahrungsschatz und ermöglicht es, neue Aufgaben kennenzulernen, während sich die Bank einen breiteren Kandidatenkreis für wichtige Rollen und Führungspositionen aufbaut. Insgesamt wechselten 2017 10.479 Mitarbeiter, oder 12,3% der Belegschaft, ihre Rolle innerhalb der Bank.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Stolz auf unsere Vielfalt

Im Zuge der Globalisierung ist kulturelle Vielfalt zur Realität geworden. Die Deutsche Bank ist weltweit in 60 Ländern aktiv und beschäftigt Mitarbeiter mit 149 unterschiedlichen Nationalitäten. Globale demografische Veränderungen lassen erahnen, wie wichtig kulturelle Vielfalt jetzt ist und künftig noch mehr sein wird. Wir sind stolz auf die Vielfalt in unserer Belegschaft, sie bereichert das Arbeitsumfeld in unserer Bank.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Hunderttausendfaches Interesse

Die Anzahl der „Follower“ über die verschiedenen Karriere-Medienkanäle der Bank wuchs gegenüber dem Vorjahr um 19% auf 878.609 zum Jahresende. Wir veröffentlichen über 50 Nachrichten und Beiträge pro Monat in den sozialen Medien, hauptsächlich interessante Berichte über unsere Mitarbeiter und ihre Erfahrungen für potenzielle Bewerber.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

MINT-Fachkräfte sind gefragt

Aufgrund des steigenden Bedarfs an MINT-Profilen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) in allen Bereichen unserer Bank verfügen 40% aller Hochschulabsolventen inzwischen über einen MINT-Abschluss – und 30% der Neuzugänge wurden für Technologierollen eingestellt.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Mehr Frauen in Führungspositionen

Im Jahr 2017 hat die Bank ihre gezielte Förderung von Frauen fortgesetzt. Mit einem Frauenanteil von 35% im Aufsichtsrat zum Jahresende 2017 erfüllt die Deutsche Bank die seit 2015 gültige gesetzliche Vorgabe zur Geschlechterquote von 30% für börsennotierte und mitbestimmungspflichtige deutsche Unternehmen.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Chancengleichheit fördern

Im Jahr 2011 hat sich die Deutsche Bank freiwillig verpflichtet, den Anteil weiblicher Führungskräfte bis Ende 2018 weltweit deutlich zu erhöhen. Am Ende des Jahres 2017 betrug der Anteil weiblicher Managing Directors und Directors 21,9%, im Vorjahr 21,3%. Zwischen 2011 und 2017 ist die Zahl der Mitarbeiterinnen auf dieser Ebene um 14,8% gestiegen.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Kapitalposition

Außerdem haben wir unsere Kapitalbasis durch das erfolgreiche Bezugsrechtsangebot von 8 Milliarden Euro gestärkt. Unsere harte Kernkapitalquote (CET 1, bei Vollumsetzung) ist im Jahresverlauf von 11,8% auf 14% gestiegen. Damit gehören wir zu den führenden internationalen Großbanken.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden

Auf einen Blick

Nettomittelzuflüsse der DWS

Unsere Kunden haben der DWS weltweit weitere 16 Milliarden Euro anvertraut. In unserem Heimatmarkt sind wir mit einem Marktanteil von rund 27% am Neugeschäft weiterhin die unbestrittene Nummer eins.

Noch mehr Informationen dazu im Bericht.

ausblenden
Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden sind. Für mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder um herauszufinden, wie Sie Cookies deaktivieren können, siehe hier.