Zahlen und Fakten

Ziele und Maßnahmen

Nach­haltig­keits­ziele

Ziele für 2012 - 2015
ES-Risikomanagement
  • Verstärkung des ESG-Risikomanagements durch Intensivierung des Dialogs zu ESG-Themen mit Klienten
  • Proaktive Gestaltung der Beziehung zu entscheidenden Interessenvertretern bezüglich kontroverser Themen
  • Optimierung der ESG-Risikoabdeckung in MIS und externer Berichterstattung
Privat- & Geschäftskunden Verbesserung der Steuerungsstrukturen in unserem Bereich Private &Business Clients zur Stärkung unseres nachhaltigen und verantwortungsvollen Bankgeschäfts
Asset Management Einrichtung eines ESG-Lenkungsgremiums mit Arbeitsgruppen in Europa, um
  • das Wissen der Kunden zu ESG-Themen zu vertiefen,
  • ESG-Faktoren verstärkt im Investitionsablauf umzusetzen,
  • Rahmenbedingungen anhand von Richtlinien, vorausschauender Prüfung und Realisierung relevanter
  • ESG-Aktivitäten zu kommunizieren.
Wealth Management Ausbau des nach Prinzipien des verantwortungsvollen Investierens verwalteten privaten Vermögens in Deutschland auf bis zu 650 Mio €
Human Resources
  • Steigerung der Verpflichtung zu Nachhaltigkeit, Einbindung von Nachhaltigkeitsaspekten in den Leistungsmanagementprozess
  • Fortgesetzte Verpflichtung gegenüber der DAX-30-Deklaration (bis 2018 mehr Frauen in Führungspositionen)
Betriebsökologie
  • Fortsetzung der Niedrigemissionsstrategie
  • Fortgesetzte Einbindung des Nachhaltigkeitsfaktors in Standardbetriebsabläufe
Corporate Citizenship
  • Strategische Überprüfung und Stärkung von Corporate Citizenship (CC)-Projekten mit größtmöglicher Wirkung
  • Ausbau der Partizipationsmöglichkeiten in CC-Programmen
  • Strategische Bündelung der Jugendprojekte unter dem Dach von „Born to Be“
  • Stärkung von Sozialunternehmen
  • Erhöhung der Sichtbarkeit von Corporate Volunteers
  • Ausbau der Kunstprogramme