Potenziale entdecken

Jeder besitzt ein besonderes Talent

Bildung ist ein Grundrecht, das über Lebensläufe entscheidet. Doch noch immer gibt es 250 Millionen Kinder, die weder lesen noch schreiben können. Ihnen fehlt damit die Voraussetzung, ein selbstbestimmtes Leben zu führen, ihre Talente bleiben unentdeckt. Laut einer aktuellen Studie der Zeitschrift Economist sind derzeit mehr als 300 Millionen junge Menschen arbeitslos. So gehen der globalen Wissensgesellschaft entscheidende Ressourcen verloren.

Damit – unabhängig von Herkunft und sozialem Umfeld – Potenziale entfaltet werden können, unterstützen die Deutsche Bank und ihre Stiftungen weltweit Bildungsinitiativen und bündeln sie unter dem Leitgedanken Born to Be. Nach seinem erfolgreichen Start in Großbritannien im Jahr 2013 wird Born to Be derzeit in Asien, Deutschland, Spanien, Südafrika und den USA eingeführt.

Born to Be setzt dort an, wo Probleme entstehen. Einige Projekte bieten Zugang zu Schulen und Bildungseinrichtungen, andere begleiten Jugendliche beim Einstieg ins Berufsleben, fördern die kulturelle Bildung oder helfen bei der Integration von Einwandererkindern. Doch eines haben alle Initiativen gemeinsam: Sie geben der jungen Generation Selbstvertrauen und machen sie stark für die Herausforderungen, die das Leben für sie bereithält.

In Deutschland ist der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg besonders eng – erklärtes Ziel der Born to Be-Initiativen in Deutschland ist es daher, einen Beitrag zu mehr Chancen- und Bildungsgerechtigkeit zu leisten.

So richten sich die Programme START und STUDIENKOMPASS der Deutsche Bank Stiftung insbesondere an Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund bzw. ohne akademische Ausbildung. Die Projekte fördern engagierte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler, unterstützen sie bis zum Abitur und ermutigen sie, den Weg an die Universität zu wagen. Mit Erfolg: Mehr als 90% der Teilnehmer beginnen tatsächlich ein Studium.

Andere Initiativen der Bank und der Deutsche Bank Stiftung helfen Kindern, ihre Horizonte zu erweitern und sich neue Erfahrungsräume zu erschließen oder begleiten Jugendliche beim Übergang ins Berufsleben. Wo immer möglich, stehen Mitarbeiter der Bank den Projektteilnehmern als Mentor, Berater oder Ansprechpartner zur Verfügung und geben ihre Erfahrung und ihr Wissen weiter. Davon profitieren nicht nur Schüler und Studenten.

Erfahren Sie mehr über das globale Born to Be-Programm.

Engagieren Sie sich als Mentor in einem Born to Be-Projekt!

STUDIENKOMPASS
Deutsches Schülerstipendium
14_10_27_born_to_be_zitat_katharina_keilpflug.jpg
Born to Be
der 15- bis 29-­­Jäh­­ri­­gen in Deutsch­­­­land sind weder in Be­­­­schäf­­­­ti­­­­gung noch in schu­­­­li­­­scher oder be­­­­ruf­­­­li­­­­cher Au­s­­bil­­­dung.
Born to Be

der Men­schen mit geringer Qua­­li­­fi­­ka­­tion sind er­werbs­los, nur 2% der Aka­de­mi­ker.

Perspektiven für Kinder

Der UNICEF-Jahresreport „Zur Situation der Kinder in der Welt 2012“ zeigt, dass angesichts des weltweit rasanten Wachstums der Metropolen immer mehr Kinder im Elend der Slums leben müssen.weiter

Ausgewählte Born to Be-Projekte in Deutschland

Born to Be-Initiativen rund um die Welt

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Für mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder um herauszufinden, wie Sie Cookies deaktivieren können, siehe hier.