Deutsche Bank – Verantwortung

Perspektiven für Kinder

Kinderarmut – Millionen Kinder weltweit leiden darunter. In ländlichen Regionen, aber auch zunehmend in großen Städten. Der UNICEF-Jahresreport „Zur Situation der Kinder in der Welt 2012“ zeigt, dass angesichts des weltweit rasanten Wachstums der Metropolen immer mehr Kinder im Elend der Slums leben müssen. Sie haben keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser, medizinischer Versorgung, Bildung und selten ausreichend zu essen.

db-easyaccess-stage-perspektiven-fuer-kinder-bulungula-incubator.jpg

Mehr als Bildung – Mit Bulungula Incubator Entwicklung fördern

mehr erfahren alle Projekte

Auf einen Blick

Projekte und Initiativen

Millionen Kinder weltweit leben in Armut. Die Deutsche Bank engagiert sich in Schwellen- und Entwicklungsländern gemeinsam mit lokalen Partnern, um Kindern wirkungsvoll und nachhaltig zu helfen.

Projekte ausblenden
Infografik_Kinderperspektiven.png

Was wollen wir erreichen?

Die Deutsche Bank will dazu beitragen, die Situation von Kindern strukturell und langfristig zu verbessern und Kinderarmut entgegen zu wirken. Sie gibt Kindern mit ihren Projekten ein „Zuhause“ und einen sicheren Rahmen – und hilft ihnen mit einem Zugang zu Grundbildung, ihre Situation dauerhaft zu verbessern.

Wie setzen wir es um?

Die Deutsche Bank engagiert sich in Schwellen- und Entwicklungsländern gemeinsam mit lokalen Partnern, um wirkungsvoll und nachhaltig zu helfen. Bei vielen Programmen in Asien und Afrika unterstützen Mitarbeiter außerdem Waisenhäuser, Schulen oder Krankenhäuser im Rahmen von ehrenamtlichen Teameinsätzen.

So konnten wir helfen:

  • INCLUDED, China: Sozial- und Bildungsprogramme für 1.800 Kinder von Wanderarbeitern
  • Noah, Afrika: Hilfe für mehr als 60.000 Kinder von 2002 bis 2012
  • SOS-Kinderdörfer, Deutschland: Bausparvertrag von mittlerweile über 1 Million Euro zur Verwirklichung zahlreicher Projekte
  • Angkor Hospital for Children, Kambodscha: Kostenlose Behandlung von mehr als einer Million Kindern aus bedürftigen Familien und Schulung von mehr als 6.000 medizinischen Hilfskräften
  • AlfaSol: 5,5 Millionen Kinder haben seit 1996 an Alphabethisierungsprogrammen teilgenommen

Lernen Sie unser Engagement kennen

Das könnte Sie auch interessieren