Sozialunternehmen weltweit zu Gast bei der Deutschen Bank

Weihnachtseinkäufe, die der Gesellschaft nützen: Zehn Sozialunternehmen waren beim ersten Made for Good Startup-Markt in Frankfurt zu Gast. Sie konnten 2 Tage lang ihre Produkte in der Lobby der Deutsche-Bank-Zentrale verkaufen. Die Besucher waren begeistert – konnten sie doch nicht nur nachhaltige Produkte erwerben, sondern auch neue Eindrücke gewinnen und spannende Gespräche führen.

Auch an anderen wichtigen Standorten der Bank konnten sich Sozialunternehmen zum Jahresende präsentieren. In Hong Kong und Singapur fanden die Christmas Charity Bazaars bereits zum sechsten Mal statt – inklusive künstlerischer Auftritte von gemeinnützigen Organisationen oder Mitarbeitern der Deutschen Bank. Der CSR Festive Marketplace in London fand in diesem Jahr sogar zweimal statt und präsentierte die beiden UK Charities of the Year, Autistica und Hope and Home for Children, sowie weitere ausgewählte Partner. Ähnliche Märkte in Frankreich und auf den Philippinen stellten ebenfalls Sozialunternehmen in den Mittelpunkt.

Was ist Made for Good?

Das Startup-Programm der Deutschen Bank und ihrer Stiftungen unterstützt weltweit Unternehmensgründer, die den gesellschaftlichen Fortschritt vorantreiben. Made for Good bietet ihnen Beratung, Coaching, Kontakte und Finanzierungsquellen. Zudem beteiligt sich die Deutsche Bank an der öffentlichen Diskussion über relevante Fragen, unterstützt wichtige Initiativen und die internationale Forschungsarbeit zu sozialem Unternehmertum. Made for Good hat vor kurzem einen European Excellence Award gewonnen.