Deutsche Bank – Verantwortung

Hall of Fame des deutschen Sports zu Gast in der Deutschen Bank

Vom 4.- 22. November ist die Wanderausstellung „Hall of Fame“, eine Initiative der Deutschen Sporthilfe, in der Eingangshalle der Deutschen Bank zu sehen.

Hall of Fame

Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe, Verena Sailer, Andreas Kuffner, Ulrike Nasse-Meyfarth, Christofer Habig, Global Head of Brand Communications & Corporate Citizenship, Deutsche Bank

Eröffnet wurde sie von den Sport-Ikonen Ulrike Nasse-Meyfarth, Hall-of-Fame-Mitglied und zweifache Olympiasiegerin im Hochsprung sowie Verena Sailer, 100-Meter-Sprinterin und schnellste Frau Deutschlands und Andreas Kuffner, Olympiasieger im Deutschlandachter 2012 in London.

Vorgestellt werden Persönlichkeiten, die durch ihren Erfolg im Wettkampf oder durch ihren Einsatz für Sport und Gesellschaft Geschichte geschrieben haben. Aktuell werden 76 Mitglieder, wie Franz Beckenbauer, Steffi Graf, Heiner Brand in mehreren Modulen präsentiert. Die multimediale Ausstellung reflektiert die mehr als hundertjährige Geschichte des deutschen Sports. Sie erinnert an Persönlichkeiten, die Großes geleistet haben und ist Vorbild für junge Talente auf dem Weg nach oben.

Hall of Fame

Deutsche Bank und Deutsche Sporthilfe: Talentförderung im Leistungssport

Die Deutsche Bank unterstützt die Deutsche Sporthilfe seit 2001 und ist seit 2008 Nationaler Förderer der Stiftung. 2012 wurde die Partnerschaft nochmals intensiviert und gleichzeitig das „Deutsche Bank Sport-Stipendium“ ins Leben gerufen. Damit konnte die Förderung von rund 300 studierenden Sporthilfe-Athleten mit 300 Euro im Monat deutlich ausgebaut werden. 2013 haben Deutsche Bank und Deutsche Sporthilfe erstmals mit dem „Sport-Stipendiaten des Jahres“ den Hockey-Olympiasieger Martin Häner ausgezeichnet, der sein Medizin-Studium und Sport vorbildlich vereint.

Besucherinformation

Hall of Fame des deutschen Sports

in der Empfangshalle der Deutschen Bank. Besuchen Sie die Austellung vom 4.-22. November:

 

Deutsche Bank AG
Taunusanlage 12
60325 Frankfurt am Main

 

Eintritt frei

Hall of Fame

virtuelle-hall-of-fame

Hier geht’s zur virtuellen

Hall of Fame des deutschen Sports

Das könnte Sie auch interessieren