Deutsche Bank – Verantwortung
17. Dezember 2013

Jürgen Fitschen: Wir sind uns unserer Verantwortung sehr bewusst

Auch fünf Jahre nach dem Höhepunkt der Finanzkrise müssen Banken weiterhin um Vertrauen werben. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Reflexionen“ des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) äußerte sich Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank und BdB-Präsident, im Rahmen einer Podiumsdiskussion zur Verankerung von Wirtschaft und Banken in der Gesellschaft.

Die Skepsis vieler Bürger gegenüber Wirtschaft und Banken zeige, so Fitschen, dass die aktuellen Veränderungen und Ergebnisse notwendiger Regulierung besser vermittelt werden müssen. Gleichzeitig müssten Banken aber weiterhin ihrer Verantwortung gegenüber der Wirtschaft gerecht werden und auf ungewollte Nebeneffekte von Regulierungswellen für die Wirtschaft hinweisen.

An der Podiumsdiskussion nahmen auch Allensbach-Geschäftsführerin Renate Köcher, der Europa-Abgeordnete der Grünen, Sven Giegold, und der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, teil. Fitschen betonte die Bereitschaft der deutschen Banken zum Dialog mit Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. „Wir sind uns der Verantwortung für die Volkswirtschaft sehr bewusst", sagte er. Die Banken würden sich aktiv in die Debatte einbringen, wie eine bessere Regulierung für den Finanzsektor gestaltet werden könne. „Wir verstecken uns nicht, sondern melden uns zu Wort", so Fitschen. Bei der Stabilisierung des Finanzsektors gebe es bereits an vielen Stellen konkrete Erfolge. So sei die Ausstattung mit Eigenkapital erheblich gestiegen – die Banken seien so kapitalstark wie nie.

„Wenn immer wieder gesagt wird, dass es bei der Regulierung kaum Fortschritte gibt, übersieht man die weitreichenden Veränderungen der letzten Jahre“, stellte Fitschen fest. Auch bei der Aufarbeitung der Vergangenheit gehe es voran. In Bezug auf die aktuellen Schlagzeilen betonte er, dass dies mit Vorgängen zu tun habe, die vor vielen Jahren passiert seien und die nun konsequent aufgearbeitet werden.

Giegold bescheinigte den Banken eine zentrale Rolle im Hinblick auf die Finanzierung ökologischer Transformation in der deutschen Wirtschaft. Grillo betonte die Bedeutung der Universalbank für die deutsche Realwirtschaft und hob auch die wichtige Rolle des Investmentbanking für global operierende Unternehmen hervor. Köcher ergänzte, dass laut Umfragen ihres Instituts die große Mehrheit der Kunden mit den Leistungen ihrer jeweiligen Bank durchaus sehr zufrieden sei.

Zu den weiteren Teilnehmern der Veranstaltung in Berlin, zu der rund 250 Gäste aus Politik und Wirtschaft kamen, zählten auch der bayrische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, Michael Hüther, und der Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsförderung, Clemens Fuest.

Jürgen Fitschen

„Wir sind uns der Ver­ant­wor­tung für die Volks­wirt­schaft sehr bewusst”

Jürgen Fitschen Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank und BdB-Präsident

Das könnte Sie auch interessieren