Deutsche Bank – Verantwortung
11. Februar 2014

Auf dem Weg Richtung Uni – Jetzt bewerben für START und STUDIENKOMPASS

Die Deutsche Bank Stiftung hilft Schülern, persönliche Grenzen zu überwinden. Mit den Förderprogrammen STUDIENKOMPASS und START unterstützt sie Jugendliche aus Nicht-Akademiker-Familien auf dem Weg Richtung Universität.

START © START-Stiftung / Jessica Schäfer

Auch in Deutschland sind Bildungschancen nicht gleichmäßig verteilt: Junge Menschen mit Migrationshintergrund sind benachteiligt, sie schließen seltener das Abitur ab und erlangen seltener berufliche Qualifikationen. So besitzen 37 Prozent von ihnen keinen beruflichen Ausbildungsabschluss. Unter Personen ohne Migrationshintergrund sind es nur 11 Prozent. Kinder aus Nicht-Akademiker-Familien sehen sich ähnlichen Bildungshürden entgegen, nur 23 Prozent von ihnen ergreifen ein Studium (Quelle: Bildungsbericht 2012, Bundesministerium für Bildung und Forschung).

Hier setzen die beiden Bildungsprogramme der Deutsche Bank Stiftung START und STUDIENKOMPASS an, die junge Menschen aus benachteiligten Verhältnissen ideell und finanziell fördern und somit zur Bildungsgerechtigkeit beitragen.

Was START bietet

Seit mehr als zehn Jahren fördert START engagierte und leistungsstarke Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund. Stipendiaten erhalten monatlich Büchergeld, einen eigenen Computer mit Internetanschluss und vor allem auch ideelle Förderung und pädagogische Beratung. Darüber hinaus nehmen sie an einer Vielzahl von Bildungsprogrammen und Workshops teil, sowie dem von der Deutschen Bank Stiftung angebotenen opernSTART.

Was STUDIENKOMPASS bietet

STUDIENKOMPASS zählt zu den größten Programmen für Bildungsgerechtigkeit in Deutschland. Teilnehmer werden für die Dauer von drei Jahren intensiv begleitet: Bereits zwei Jahre vor dem Abitur beginnt die individuelle Förderung und läuft fort bis zum Ende der ersten zwei Hochschulsemester. Im Rahmen des Programms durchlaufen die Stipendiaten eine Reihe an Workshops, tauschen sich untereinander aus und erhalten eingehende Beratung zum Thema Studium, Berufsaussichten und Praktika.

Das könnte Sie auch interessieren