Deutsche Bank – Verantwortung
21. Januar 2014 | Frankfurt

315 Mitarbeiter unterstützen Kirchen bei Winterspeisung

Seit 1986 haben bedürftige Menschen in Frankfurt Anlaufstellen für warme Mahlzeiten und Getränke in der Winterzeit: bereits im sechsten Jahr unterstützen Mitarbeiter der Deutschen Bank diese Winterspeisungsaktionen in der St. Katharinen- und Weißfrauen Diakoniekirche.

St. Katharinen Gemeinde an der Hauptwache in Frankfurt

Termine

Große Nachfrage

Bis zu 350 Gäste pro Tag

nahmen im Jahr 2013 das Angebot der Winterspeisung wahr.

Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe zufolge sind rund 250.000 Menschen in Deutschland wohnungslos und leben temporär in Heimen, Frauenhäusern oder anderen Notunterkünften. 22.000 Menschen sind obdachlos, oft weil die Miete das monatliche Einkommen übersteigen würde oder weil sie sich durch Trennungen oder häusliche Gewalt in finanziell schwierigen Lebenssituationen befinden. Gerade in den Wintermonaten ist eine Anlaufstelle für diese Menschen besonders wichtig.
Winterspeisung in der Katharinenkirche
Vesperpakete packen, Mahlzeiten ausgeben: Sehen Sie in diesem Video, wie Deutsche Bank-Mitarbeiter die Kirchen bei der Winterspeisung unterstützen.

Bereits im sechsten Jahr unterstützt die Deutsche Bank die Winterspeisung der St. Katharinenkirche und der Evangelischen Hoffnungsmeinde in der Weißfrauenkirche, die armen und obdachlosen Menschen eine Anlaufstelle bietet. Dabei stehen die Kirchen in den ersten Monaten des Jahres jedem offen, der eine warme Mahlzeit, einen Schlaf- oder Ruheplatz und eine einladende Atmosphäre sucht. Mitarbeiter der Deutschen Bank packen mit an: sie geben Mahlzeiten aus, packen Vesperpakete, von denen pro Tag häufig bis zu 200 ausgegeben werden, und nutzen dabei die Gelegenheit, sich am Gespräch und Zusammensein zu beteiligen. 245 von ihnen beteiligten sich im Jahr 2013. Darüber hinaus unterstützt die Deutsche Bank die Winterspeisung in diesem Jahr mit einer Spende in Höhe von 7000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren