18. Februar - 22. März 2014 | Hong Kong

Chinesische Oper oder schottisches Ballett – Schüler erleben das Hong Kong Arts Festival

Aufführungen von Weltklasse zu besuchen – seit 1992 hat Young Friends of the Hong Kong Arts Festival tausenden Schülern diese Möglichkeit eröffnet. Die Deutsche Bank unterstützt das Bildungsprogramm als Hauptpartner.

Das Hong Kong Arts Festival zählt zu den wichtigsten Kulturveranstaltungen im asiatischen Raum: allein im Jahr 2013 traten hier über 1.500 Darsteller in 140 Inszenierungen auf. 13 Stücke feierten Weltpremiere. Internationale Größen der Szene wie die Royal Shakespeare Company, José Carreras und das New York Ballet finden sich im Programm des Festivals wieder.

Seit 23 Jahren tritt Young Friends of the Hong Kong Arts Festival dafür ein, jungen Menschen aus Schulen in der Umgebung Zugang zum Festival zu ermöglichen. Darin kann das Programm beeindruckende Ergebnisse vorweisen: in der 2012/2013-Festivalsaison konnten allein 22.000 Schüler eine der Aufführungen besuchen. Dieses Jahr stehen unter anderem Richard Wagners Lohengrin des Savonlinna Opera Festival, Romeo und Julia des National Theatre of China und die Kanton-Oper Wu Song The Tiger Killer auf dem Programm.

Young Friends

Auf dem Hong Kong Arts Festival werden Schüler zu Vorführungen und sogenannten PLUS-Events eingeladen, auf denen beispielsweise die Inszenierung von kreativen Beteiligten diskutiert wird.

Zugang zu Musik schaffen

700,000

Die Anzahl der Schüler, die Young Friends in den letzten 23 Jahren erreicht hat.

Hinter die Kulissen schauen

Deutsche Bank und die Deutsche Bank Asia Foundation verstehen Musik und Kunst als Weg, in jungen Menschen Kreativität, Teamarbeit und Selbstvertrauen zu stärken. Deshalb unterstützt die Bank Young Friends auch darin, Schüler hinter die Kulissen blicken zu lassen: In Workshops, Vorträgen und im direkten Austausch mit Künstlern tauchen sie aktiv in den kreativen Werdegang des Festivals ein.

In diesem Jahr ermöglicht die Deutsche Bank darüber hinaus 250 bis 300 Schülern aus benachteiligten Verhältnissen die Teilnahme am Festival. Weiterhin vergibt sie 30 Freikarten für die Probe des Scottish Chamber Orchestra an die Hong Kong Red Cross Princess Alexandra School. In diesem Zentrum erhalten 230 Kinder mit körperlichen Behinderungen Zugang zu Bildungs- und Therapieangeboten. 

Das könnte Sie auch interessieren