22. Dezember 2014

Born to Be – Wissen allein ist nicht genug

Bildungsmöglichkeiten sind nicht immer gleich verteilt. Manche Bevölkerungsgruppen sind – sei es aufgrund ihrer Herkunft oder ihres sozialen Umfelds – im Vergleich zu anderen benachteiligt.

START STUDIENKOMPASS

Die Jugendprojekte, die die Deutsche Bank und ihre Stiftungen jetzt unter dem Leitgedanken Born to Be bündeln, unterstützen gezielt junge Menschen, denen es an Selbstbewusstsein fehlt oder die nur begrenzten Zugang zu Bildungsangeboten haben und ermutigen sie, ihr volles Potenzial zu entfalten.

In Deutschland ebnen die Stipendienprogramme START und STUDIENKOMPASS engagierten und leistungsstarken Schülerinnen und Schülern den Weg zu einer höheren Ausbildung. Seit über zehn Jahren begleitet START, das von der Deutsche Bank Stiftung gefördert wird, Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund bis zum Abitur. Und mit dem STUDIENKOMPASS ermutigt die Stiftung Jugendliche, sich als erste in ihrer Familie für ein Studium zu entscheiden – und leistet damit einen wichtigen Beitrag zu mehr Bildungsgerechtigkeit in Deutschland.

In Großbritannien zielt die Partnerschaft der Deutschen Bank mit dem Think-Tank Centre for Social Justice (CSJ) darauf ab, die soziale Mobilität junger Menschen aus einkommensschwachen Familien zu erhöhen. Nachdem CSJ im September 2014 eine Studie über die Gründe für Bildungsversagen veröffentlichte, arbeitet es nun zusammen mit der Deutschen Bank an Handlungsempfehlungen, die eine Verbesserung der zukünftigen Bildungs- und Sozialpolitik gewährleisten.

In den USA richtete die Deutsche Bank im Dezember zum zweiten Mal das „Thought Leaders Forum“ in New York aus. Die Konferenz fördert den Diskurs zwischen herausragenden Wissenschaftlern und Personen des öffentlichen Lebens, um Bildungsstrategien zunehmend auf die wachsende gesellschaftliche Vielfalt auszurichten. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde die Zusammenarbeit mit der Nonprofit-Organisation Strive for College für das Jahr 2015 erneuert. Mit Strive hilft die Deutsche Bank Schülern aus einkommensschwachen Familien beim Bewerbungs- und Einschreibungsverfahren an den für sie geeignetsten Hochschulen sowie bei der Suche nach Finanzierungsmöglichkeiten. Die Konferenz markierte auch den Start von Born to Be in den USA.

Erfahren Sie mehr darüber, wie die Born to Be-Projekte jungen Menschen ungeahnte Möglichkeiten eröffnen und ihnen neue Perspektive geben.

Aktuelles

Zwei von fünf

Schulabgängern in Großbritannien erfüllen nicht die Mindestanforderungen, die Arbeitgeber an sie stellen.

„START hat mein Selbstvertrauen gestärkt und mir gezeigt, wie viel man schaffen kann.”

Anna Edamus START Stipendiatin

90%

der STUDIENKOMPASS-Teilnehmer beginnen ein Studium.

„Jeder sollte die Möglichkeit haben, etwas zu erreichen unabhängig davon in welches Umfeld oder welche Familie er geboren wurde oder auf welche Schule er geht.”

Lee Davis Centre for Social Justice

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Für mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder um herauszufinden, wie Sie Cookies deaktivieren können, siehe hier.