Deutsche Bank – Verantwortung

Pro-bono-Beratung – Kompetenzen weitergeben

Das Wissen und die Fähigkeiten unserer Führungskräfte stehen im Vordergrund unserer Management & Leadership-Programme. Unsere Mitarbeiter bringen ihre Kernkompetenzen umfassend für Bildungseinrichtungen, Sozialunternehmer oder Mikrofinanzinstitute ein – im Rahmen von längerfristigen Engagements in Deutschland oder auch internationalen Projekteinsätzen.

Lernen Sie unsere Beratungsprojekte kennen

Hilfe für Helfer: bei startsocial gewinnen alle

Hilfe für Helfer: bei startsocial gewinnen alle

„Hilfe für Helfer“ lautet das Motto von startsocial e.V. und ihrem bundesweiten Wettbewerb: Der gemeinnützige Verein gibt sozialen Projekten durch Beratungsstipendien Impulse für ihre Arbeit. Über 130 Deutschbanker unterstützen dabei ehrenamtlich. Seit 2012 engagiert sich die Deutsche Bank als einer der Hauptsponsoren.

„Partners in Leadership“: Banker beraten Schulen

„Partners in Leadership“: Banker beraten Schulen

Jens-Eike Decken von der Deutschen Bank in Stuttgart berät und begleitet die Schulleitung der Mörikeschule in Backnang. Bei „Partners in Leadership“ versuchen Schulleiter und Führungskräfte die Herausforderungen, denen sich die Schule heute stellen muss, zu bewältigen: Qualitätsmanagement, Personalplanung, Öffentlichkeitsarbeit und vieles mehr.

Deutschbanker Michael Wiemer bringt in Uganda Nachwuchskräfte und Wirtschaft an einen Tisch.

Alles ist möglich in Uganda

Michael Wiemer bringt in Uganda Nachwuchskräfte und Wirtschaft an einen Tisch: Mitarbeiter lokaler Banken und Studenten der Mountains of the Moon University. Es geht um die Entwicklung des Studiengangs „Banking and Development Finance“, dem einzigen Studiengang in Uganda, der sich speziell mit Mikrofinanzierung beschäftigt.

Be! Fund und Deutsche Bank: 100 Start-ups für Indien

Be! Fund: 100 Start-ups für Indien

Plastikmüll von der Straße räumen und damit Arbeitsplätze schaffen: Das ist eine der Geschäftsideen, die ohne „Be! Fund” kaum verwirklicht werden könnten. Denn die Gründer solcher Start-ups haben nicht die nötigen Mittel, um das Gründungskapital aufzubringen. Der Deutschbanker Joris Hensen hilft bei ihrem Aufbau und überzeugt Sponsoren vom Erfolg der Projekte.

Führung stärken

Im Bereich Coaching und Consulting engagierten sich allein im Jahr 2013 698 Mitarbeiter – und brachten so ihre Kernkompetenzen über ihr Arbeitsumfeld hinaus ein

In vielen Bereichen wünschen sich gemeinnützige Organisationen Unterstützung durch Experten und Führungskräfte aus der Wirtschaft. Projekte durch spezifisches Fachwissen vorantreiben, in Vereinen neue Ideen durch entsprechendes Know-How einbringen oder Führungskräfte sozialer Initiativen coachen: So geben unsere Mitarbeiter wichtige Impulse mit ihren Kernkompetenzen. Sie beraten im In- und Ausland Vereine, Schulen, Universitäten und Sozialunternehmer zu Fragen und Problemen bezüglich Finanzierung, Qualitätsmanagement, Projektsteuerung, Personalführung, Marketing und vielen weiteren Themen. Die Beratung durch Deutschbanker ist nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe.

Die Programme verfolgen dabei den Ansatz „Beraten auf Augenhöhe“. Bei unseren ehrenamtlichen Initiativen treten unsere Mitarbeiter in einen intensiven, partnerschaftlichen Dialog. Durch die Zusammenarbeit gewinnen sie zusätzlich einen neuen Blick auf sich selbst und auf ihre Arbeit.

Corporate Community Partnership Programm:
gemeinnützige Organisationen weiter bringen

Im Rahmen des Corporate Community Partnership Programms entsendet die Deutsche Bank Experten aus den eigenen Reihen zu gemeinnützigen Organisationen in Entwicklungs- und Schwellenländern, die dort beim Aufbau sozialer und wirtschaftlicher Strukturen helfen. Die Einsätze laufen über mehrere Wochen, manche sogar bis zu einem halben Jahr. Seit 2008 förderte die Deutsche Bank so 36 Projekte in Schwellenländern.

Insgesamt 68 Mal haben wir Mitarbeiter mehrere Wochen lang freigestellt, damit sie vor Ort – etwa in Afrika oder Indien – Projekte begleiten konnten. Bei diesen mehrwöchigen Einsätzen haben Deutschbanker Bildungseinrichtungen, Mikrofinanzbanken und Sozialunternehmer bei konkreten Projektvorhaben unterstützt. Wissenstransfer geht hier auch zurück in die Bank, denn unsere Mitarbeiter erhalten wertvolle Einblicke in fremde Lebens- und Arbeitsweisen, Mentalitäten und Kulturen und damit einen Perspektivenwechsel und eine Horizonterweiterungen für die eigene Arbeit.

„Ich mag an diesem Projekt, dass wir als Deutsche Bank hier unsere Kernkompetenz einbringen können: Banking. Es wird zusammen mit der Universität entwickelt – nicht von außen aufgedrückt. Ich denke, das bietet die Chance für einen nachhaltigen Ansatz.”

Michael Wiemer über sein Engagement an der Mountains of the Moon University in Uganda

Das könnte Sie auch interessieren