17. März 2014

Generationen-Netzwerk: Wie beeinflusst der demographische Wandel unsere Arbeitsbedingungen?

Der demographische Wandel erfordert es, die Potenziale aller Generationen noch besser zu erkennen und zu nutzen. Und: „altersgemischte Teams“ sind erfolgreicher. Das Generationen-Netzwerk der Deutschen Bank will die Zusammenarbeit zwischen den Generationen fördern.

Mit rund 50.000 Mitarbeitern in Deutschland verfügt die Deutsche Bank über ein breites Spektrum an Wissen und Expertise - unterschiedliche Generationen bringen unterschiedliche Stärken und Erfahrungen mit. Die demographische Entwicklung in Deutschland verändert die Arbeitswelt und wirkt sich auch auf das Arbeitsumfeld aus. Und dies betrifft jeden: ob Frau oder Mann, gleich welcher ethnischen/kulturellen Herkunft und egal in welcher Lebensphase. Der demographische Wandel erfordert es, die Potenziale aller Generationen noch besser zu nutzen. Darüber hinaus belegen wissenschaftliche Untersuchungen, dass „altersgemischte Teams“ erfolgreicher sind.

Aus diesem Grund haben Mitarbeiter Anfang 2007 das „Generationen-Netzwerk“ in der Deutschen Bank gegründet. Es ist ein Netzwerk von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, das allen Altersgruppen offen steht und sich für einen Generationen-übergreifenden Dialog einsetzt. Darüber hinaus möchte das Generationen-Netzwerk die Wahrnehmung des Themas in der Management-Agenda der Bank stärken und das Verständnis füreinander und die Zusammenarbeit zwischen den Generationen weiter fördern.

Inzwischen umfasst das Netzwerk knapp 1000 Mitglieder in ganz Deutschland. Als sogenannter Business Sponsor unterstützt Stefan Bender, Head of Global Transaction Banking Europe, Middle East & Africa und Vorsitzender des Diversity Council Deutschland, die Aktivitäten des Mitarbeiternetzwerkes. Der Vorstand des Generationen-Netzwerks arbeitet ehrenamtlich und veranstaltet Vorträge, Diskussionsforen und richtet das jährliche Generationen-Tandem-Programm aus. Dieses vernetzt neue Mitarbeiter und erfahrene Kollegen unter dem Motto „in Erfahrung bringen, was andere schon erfahren haben“ und bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, wertvolle neue Sichtweisen der jeweils anderen Generation kennen zu lernen.

Wie der demographische Wandel unsere Arbeitswelt verändert

Um auch den Austausch mit anderen Unternehmen zu fördern, war das Generationen-Netzwerk im Februar 2014 erstmalig Gastgeber eines Symposiums. Unter der Leitfrage „Wie beeinflusst der demografische Wandel unsere Arbeitsbedingungen?“ stellten Vertreter von Bosch, SAP und Evonik ihre Konzepte und Lösungsansätze vor. Sie diskutierten mit den rund 100 Teilnehmern, inwiefern der demografische Wandel die Arbeitswelt verändert und gingen der Frage nach, wie beispielsweise ältere Mitarbeiter in Bezug auf Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten stärker eingebunden werden können. Wie die demografische Entwicklung das Anlageverhalten beeinflusst, darüber referierte Daniel Hoster aus dem Unternehmensbereich Deutsche Asset & Wealth Management. Vor allem durch die beiden langfristig wirkenden Treiber Globalisierung und Demographie werde es zu einer anhaltenden globalen Verschiebung bei der Nachfrage kommen, so seine These.

In seinem Schlusswort zum Symposium betonte Stephan Leithner, Mitglied des Vorstands der Deutschen Bank, dass die Sicherung des Wohlstands und der nachhaltigen privaten Altersvorsorge eine der größten Herausforderungen in Anbetracht der sinkenden Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter und der gleichzeitig steigenden Zahl älterer Menschen sei. Aber auch das Personalmanagement müsse auf die demografischen Veränderungen reagieren. "Wir werden beispielsweise mehr in die Fortbildung älterer Mitarbeiter investieren und wir werden Wege finden, das Know-how dieser Kollegen zu erhalten“, sagte Leithner abschließend.

Das Generationen-Netzwerk der Deutschen Bank will die Zusammenarbeit zwischen den Generationen fördern.

„Wir werden mehr in die Fortbildung älterer Mitarbeiter investieren und wir werden Wege finden, das Know-how dieser Kollegen zu erhalten.”

Stephan Leithner Mitglied des Vorstands der Deutschen Bank

Initiative der Mitarbeiterschaft

Bereits Anfang 2007

haben Mitarbeiter das „Generationen-Netzwerk“ in der Deutschen Bank gegründet. Es steht allen Altersgruppen offen und setzt sich für einen generationenübergreifenden Dialog ein.

Das könnte Sie auch interessieren