Deutsche Bank – Verantwortung

Grüne IT: Energieeffiziente Lösungen

Informationstechnologie und Kommunikationsinfrastruktur tragen in erheblichem Maße zum Energieverbrauch eines Dienstleistungsunternehmens bei. Wir setzen auf bahnbrechende IT-Designs und Methoden und entwickeln neue, umweltfreundliche Konzepte für den Bankensektor und den Immobiliensektor insgesamt. Unser 8-Punkte-Programm für eine ökoeffiziente IT-Infrastruktur aus dem Jahr 2009 haben wir 2012 erfolgreich abgeschlossen und leisteten damit einen Beitrag, unser Ziel der Klimaneutralität zu erreichen.

Unser Arbeitsplatzstandard DB New Workplace führte zu Energieeinsparungen von fast 76 Prozent pro Mitarbeiter. Bei insgesamt fast 20.000 Arbeitsplätzen, an denen der Standard umgesetzt wurde, konnten so jährlich 4,5 Millionen kWh Strom  eingespart werden. Die verwendete Menge an Papier für Ausdrucke reduzierte sich um 25 Prozent. Dies entspricht  250 Millionen eingesparten Seiten – einem Stapel, dreimal so hoch wie der Mount Everest. Schon 2011 hatten wir das  Ziel umgesetzt, die Energieeffizienz in unseren Datenzentren zu vervierfachen. Diese verfügen nun über vier Mal mehr Rechenkapazität je Kilowattstunde als Ende 2008. Unser Eco-Data-Zentrum im Großraum New York ist ein gelungenes Beispiel; hier wird zur Kühlung gezielt die Außenluft genutzt, was mechanische Kühlung überflüssig macht. Ausgemusterte IT-Hardware stellen wir seit vielen Jahren gemeinnützigen Einrichtungen, u.a. Jugendhäusern, Kindergärten, Schulen oder Senioreneinrichtungen zur Verfügung.

Wesentliche Investitionen in Technologie und die Steigerung von Videokonferenzen um das Dreifache haben dafür gesorgt, dass solche Sitzungsformate eine sinnvolle Alternative zu Geschäftsreisen darstellen. So ist das Aufkommen an Geschäftsflügen der Bank in den letzten Jahren trotz der erhöhten internationalen Geschäftstätigkeit gleich geblieben.

Wir sind Mitglied des Beirats (Advisory Council) von The Green Grid, einer weltweit führenden Fachorganisation für ressourceneffiziente Datenzentren und Computerlandschaften in Unternehmen. Dadurch setzen wir uns aktiv für ökoeffizientere IT ein. Davon profitieren wir in zweierlei Hinsicht: Zum einen verbessern wir unsere interne operative Leistungsfähigkeit, zum anderen unterstreicht dieses Engagement unsere Rolle als Umweltbotschafter und trägt dazu bei, das Bewusstsein für die Themen Ressourceneffizienz und KIimawandel zu schärfen.

Green-IT-M.jpg
green-it-scaled.bmp

Papierfreies Büro

250 Mio.

Seiten eingespartes Papier

Ressourceneffizient

76%

Energieeinsparung pro Person an Orten mit DB New Workplace-Standard

Erfolgreich abgeschlossen: Unser 8-Punkte-Programm für eine ökoeffiziente IT-Infrastruktur umgesetzt

Ziel Strategie
1. Klimaneutralstellung der IT der Bank entsprechend dem Klimaneutralitäts-Ziel der Deutsche Bank Gruppe
  • Verbesserung der Ökoeffizienz
  • Stärkere Nutzung von erneuerbaren Energien
  • Kauf und Stillegung von Emissionszertifikaten (CERs)
2. Einrichtung eines Eco-Supplier-Programms, um die gesamten Auswirkungen größerer IT-Käufe zu beurteilen
  • Zusammenarbeit mit Verkäufern, um Auswirkungen auf die Umwelt zu beurteilen
  • Einbeziehung der Gesamtkosten (total cost of ownership, TCO) in unsere finanziellen Entscheidungen, einschließlich Auswirkungen auf die Umwelt
  • Einführung von Öko-Ratings für alle Verkäufer und/oder Kategorien
  • Einsatz für CO2-Berichterstattung entlang der Lieferkette
3. Nachverfolgung ausgemusterter IT-Geräte und Sicherstellung, dass sie so weit wie möglich verantwortungsbewusst recycelt werden
  • Einführung eines kontrollierten Eco-Recycling-Programms, um bis 2012 alle IT-Geräte zu recyceln, deren Nutzungszeit abgelaufen ist
  • Entwicklung von Standardrichtlinien für Recycling
  • Drängen bei Lieferanten auf verantwortungsbewusste Entsorgung von IT-Geräten, deren Nutzungszeit abgelaufen ist
4. Nutzung von technischen Möglichkeiten zur Reduzierung von Geschäftsreisen und Pendelverkehr
  • Investitionen in qualitativ hochwertige Technologien für Telekonferenzen und zur Telezusammenarbeit
  • Einsatz von Technologien für mobile und nicht standortgebundene Arbeit
5. Nutzung von Technologie zur Halbierung des Papierverbrauchs
  • Öko-Druckprogramm
  • Umsetzung einer weltweiten „PRINT LESS“-Kampagne
  • Reduzierung der Umweltauswirkungen von Papierkäufen
6. Verdoppelung des Einsatzes von moderner Hardware
  • Umsetzung von Diensten auf der Grundlage von Virtualisierungs-Technologien
  • Entwicklung und Inbetriebnahme neuer Angebote unserer Datenzentren
7. Verbesserung der Energieeffizienz in wichtigen Datenzentren um das Vierfache
  • Messen und Berichterstattung über die Energieeffizienz unserer Datenzentren
8. Halbierung des Energieverbrauchs pro Kopf an unseren Standorten
  • Messung und Berichterstattung über den IT-Energieverbrauch pro Kopf

„Unser Ziel war ein Paradigmenwechsel zu einem ökologisch nachhaltigen Verständnis unserer IT-Infrastruktur und zu einer dauerhaften Änderung unserer IT-Modelle, des Technologieeinsatzes und der operativen Prozesse.”

Marc Banks Lead Eco-Efficient IT Architect bei der Deutschen Bank

Das könnte Sie auch interessieren