Deutsche Bank – Verantwortung

Wissensaustausch zwischen Forschung & Praxis

Die Deutsche Bank unterstützt renommierte Hochschulen dabei, den Wissenstransfer von der Forschung in die Praxis zu intensivieren.

Graduierungsfeier am House of Finance
Graduierungsfeier am House of Finance

Am Sitz der Europäischen Zentralbank und einem der wichtigsten Finanzplätze Europas unterstützt der Stiftungsfonds Deutsche Bank seit vielen Jahren die Goethe-Universität Frankfurt am Main. Die Förderung konzentriert sich inzwischen vor allem auf das House of Finance (HoF), das im Frühjahr 2008 auf dem Campus Westend der Goethe-Universität eröffnet wurde.

House of Finance

  • rund 200 Wissenschaftler
  • darunter 30 Professoren
  • mehr als 200 Doktoranden
  • internationale Studierendenschaft
  • mehr als 200 Studierende in Weiterbildungsprogrammen (z. B. MBA, LL.M.)

Forschung für ein zukunftsfähiges Finanzsystem

Der Stiftungsfonds Deutsche Bank unterstützt das House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt darin, seine Position als international renommierte Forschungs- und Lehreinrichtung auf dem Gebiet der Finanzwirtschaft weiter auszubauen. Es soll in den kommenden Jahren zu einem Zentrum für internationale Forschung für ein zukunftsfähiges Finanzsystem werden. Zudem soll das House of Finance zu einer führenden Weiterbildungseinrichtung in Deutschland für Führungskräfte des Finanzsektors ausgebaut werden. Seine Position als gefragter Rat- und Impulsgeber für deutsche und europäische Gesetzgeber, Aufsichtsbehörden und Finanzindustrie wird dadurch weiter gestärkt.

Transparenz und Unabhängigkeit garantieren

Aufgrund des bereits im Jahr 2008 verabschiedeten Stiftungskodex der House of Finance-Stiftung wird die Freiheit und Unabhängigkeit der Forschung umfassend gewährleistet. Zudem muss jede Form von Zuwendungen für die Universitätsöffentlichkeit erkenn- und nachvollziehbar sein.

Neue Professuren ermöglichen

Seit September 2010 ist die Deutsche Bank als erstes internationales Unternehmen strategischer Partner der Bocconi Universität Mailand, der führenden Hochschule für Wirtschaftswissenschaften in Italien und ermöglicht dort eine zusätzliche Professur. Ebenso wurde an der renommierten privaten Handelshochschule Leipzig (HHL) eine Stiftungsprofessur für Innovationsmanagement und Entrepreneurship eingerichtet.

Für die Luxembourg School of Finance, die Aus- und Weiterbildungsprogramme im Finanzwesen anbietet und Forschungsprojekte im Bank- und Finanzwesen unterstützt, stiftete die Deutsche Bank 2010 für die Dauer von fünf Jahren den „Deutsche Bank Chair of Finance“-Lehrstuhl. Für diesen konnte im Dezember 2012 der führende US-Forscher und Professor Rajnish Mehra gewonnen werden, um Auswirkungen der Altersentwicklung auf Rentensysteme, Sozialversicherung und Vermögenswerte zu erforschen.

100 Jahre Goethe-Universität

© Uwe Dettmar/Goethe-Universität Frankfurt

 

Im Jahr 2014 feiert die Frankfurter Goethe-Universität ihr hundertjähriges Bestehen. Als langjähriger Partner unterstützt die Deutsche Bank auch das Jubiläumsprogramm. 

 

Erfahren Sie mehr über unsere Partnerschaft.

„Die House of Finance-Stiftung schafft unter anderem die Basis für weitere Spitzenberufungen, mit denen sich das House of Finance im internationalen wissenschaftlichen Wettbewerb profilieren kann.”

Prof. Dr. Werner Müller-Esterl Präsident der Goethe-Universität

Stiftungsfonds Deutsche Bank

Gründungsjahr: 1970
Jährliche Förderung: 5 Mio. €
Der Stiftungsfonds Deutsche Bank ist eine treuhänderische Stiftung im Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft e.V., mit deren Mitteln Wissenschaft in Forschung und Lehre national wie international gefördert wird. Im Fokus steht die Intensivierung des Dialogs zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

„Ich freue mich darauf, hier etwas Besonderes aufzubauen. Luxemburg mit seiner rechtlichen und politischen Stabilität und seinem Status innerhalb der EU bietet eine einzigartige Umgebung als Zentrum für Finanzintermediation und Innovation. Die Luxembourg School of Finance und der Finanzsektor sind ideal aufgestellt, um diese Synergie zu nutzen und innovative Forschung hervorzubringen.”

Professor Rajnish Mehra Deutsche Bank Chair of Finance

„Wir sind sehr glücklich, dass wir einen solch prominenten Finanzwissenschaftler gewinnen konnten. Die Anwesenheit von Professor Mehra wird unsere Forschungstätigkeit stimulieren und unsere internationale Sichtbarkeit erhöhen.”

Professor Christian Wolff Direktor der Luxembourg School of Finance

Das könnte Sie auch interessieren