14. April 2014

Aufrunden für Bedürftige: Deutsche Bank unterstützt Street Smart Kampagne in Großbritannien und die Sospeso-Kampagne in Belgien

StreetSmart, eine von der Deutschen Bank unterstützte Wohltätigkeitorganisation, hat bei ihrer aktuellen Spenden-Kampagne insgesamt £610,000 (rund 740.400 Euro) von 580 Restaurants und Hotels erhalten. Sospeso sammelte 150.000 Euro für Bedürftige in Belgien.

StreetSmart-SleepSmart-Campaign-2013.jpg

Beide von der Deutschen Bank unterstützten Kampagnen arbeiten mit Kleinspenden. Bei StreetSmart können Restaurantbesucher ihre Rechnung aufrunden. Sospeso arbeitet nach dem Prinzip eines spendierten Kaffees für Bedürftige– einer Tradition aus Neapel.

Street Smart

StreetSmart kooperiert mit ausgewählten Restaurants. Diese fügen jedes Jahr im November und Dezember jeder Rechnung eine Spende in Höhe von einem Pfund hinzu, die der Gast auf freiwilliger Basis zahlen kann.

Die Deutsche Bank übernimmt alle Verwaltungskosten dieser Wohltätigkeitsorganisation. Das heißt, jeder gespendete Penny kommt direkt denjenigen zugute, die Hilfe am meisten brauchen.

Centrepoint ist in Großbritannien die führende Organisation zur Unterstützung junger Obdachloser. Sie hilft 16- bis 25-Jährigen dabei, Wohnungen zu finden, sich weiterzubilden, ihren Alltag zu organisieren sowie bei Fragen rund um die Gesundheit. Centrepoint geht davon aus, dass in England jedes Jahr 80.000 junge Menschen dauerhaft oder vorübergehend obdachlos sind.

Die Hälfte der finanziellen Mittel, die Centrepoint von StreetSmart erhält, wird in Präventions- Programme gesteckt. Diese sollen verhindern, dass 16- bis 25-Jährige überhaupt erst in die Obdachlosigkeit abgleiten. Die jungen Menschen erhalten Hilfe in den Bereichen Unterkunft, Gesundheit, Schul- und Ausbildung sowie bei der Jobsuche.

Hilfsangebote für junge Leute ist Kern des Programmes Born to Be der Deutschen Bank. Das Ziel lautet: Innerhalb von vier Jahren 160.000 jungen Menschen dabei zu helfen, das Bestmögliche aus ihrem Leben zu machen. Eine weitere Initiative, die sich speziell an junge Straßenkinder wendet, ist der Street Child World Cup . Die Deutsche Bank unterstützt das englische Team bei den Wettkämpfen 2014.

StreetSmart hat eine Schwesterkampagne: SleepSmart. Hierbei wird in teilnehmenden Hotels jeder Rechnung eine Spende in Höhe von einem Pfund hinzugefügt. Der Gast kann entscheiden, ob er das Geld spenden will. Auch SleepSmart sah einen bemerkenswerten Anstieg der Spenden im Jahr 2013. Erstklassige Hotels wie Claridges und das Jumeirah Carlton konnten von dem SleepSmart Konzept überzeugt werden.

Kaffee trinken- für einen guten Zweck: Deutsche Bank unterstützt Sospeso-Kampagne in Belgien

Sospeso Caffè bedeutet wörtlich eine geschenkte Tasse Kaffee. Die Tradition begann in den Bars von Neapel nach denkbar einfachem Prinzip: man bestellt eine Tasse Kaffee und bezahlt zwei. Der Betrag der zweiten Tasse wird an gemeinnützige Organisationen gespendet – via SMS.
Die Deutsche Bank unterstützt die Kampagne in Belgien seit 2013. Insgesamt sind 150.000 Euro zusammen gekommen, die an zwei belgische Hilfseinrichtungen gingen: Innocenti tegen honger im flämischen Teil und das belgische rote Kreuz südlichen Teil.
Beide Organisationen haben in den Wintermonaten Essen an Obdachlose ausgegeben.
Innocenti tegen honger hat 15 Neujahrsessen für insgesamt 3500 Bedürftige ausgerichtet, das Rote Kreuz verteilte 40.000 Mahlzeiten an Obdachlose.

StreetSmart 2013

StreetSmart - Helping the Homeless

Alle teilnehmenden Restaurants, Restaurants in Ihrer Nähe und mehr Informationen zu StreetSmart finden Sie auf

StreetSmart – Helping the Homeless (Englisch)

„Jedes Jahr findet StreetSmart mehr Unterstützer weil sich unter Restaurantbetreibern die Einfachheit und Brillanz des Konzeptes herumspricht. Großbritannien ist ein schönerer Ort dank der Qualität seiner Restaurants. Nun können Restaurantbesitzer, Köche und Gäste das Leben derjenigen verschönern, die in dem Elend der Obdachlosigkeit leben.”

Unterstützer Stephen Fry

Das könnte Sie auch interessieren