Deutsche Bank – Verantwortung

Nachhaltige Kreditprodukte: Finanzmittel für grüne Projekte

Verantwortungsvoll zu handeln, heißt für uns nicht nur, Produkte, Beratungen und Dienstleistungen zu vermeiden, die negative Auswirkungen haben könnten. Es bedeutet vor allem auch, Wert zu schaffen und der Gesellschaft zu nutzen. Unser positiver Einfluss wird gerade dann deutlich, wenn wir Kapital für Unternehmen aus den Bereichen saubere Technologien, erneuerbare Energien und anderen CO2-armen Sektoren zur Verfügung stellen. In Deutschland, Italien und Spanien finanzieren wir zum Beispiel Maßnahmen auf den Gebieten energieeffizientes Bauen und erneuerbare Energien.

Unser Angebot für Privat- und Geschäftskunden

Privat- und Geschäftskunden stellt unser Bereich Private & Business Clients (PBC) ein breites Spektrum an Bankdienstleistungen zur Verfügung. Dazu zählen auch Kredite zur Finanzierung von Vorhaben im Bereich Umwelt- und Klimaschutz. Diese ermöglichen Privatpersonen, Selbstständigen, kleinen und mittelständischen Unternehmen, Geld in grünen Projekten anzulegen. Unser Schwerpunkt liegt dabei auf den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und saubere Technologien. Darüber hinaus bieten wir nachhaltige Anlagefonds an, in denen unsere Privatkunden 2012 mehr als 450 Mio € investierten. Alle diese Aktivitäten fördern die Entwicklung einer nachhaltigen Wirtschaft in Europa.

Die Verbraucher in Deutschland sind sehr an den Folgen des Atomausstiegs und der Energiewende interessiert. Steigende Energiekosten, sinkende Kosten für erneuerbare Energien und direkte finanzielle Anreize machen es attraktiv, in Technologien zur Nutzung erneuerbarer Energien oder in Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz  zu investieren. Nachdem die Bundesregierung allerdings Änderungen der gesetzlichen Vorschriften zur Förderung erneuerbarer Energien (Erneuerbare-Energien-Gesetz, EEG) vorgeschlagen hat, ist es bei den Anlegern zu einer gewissen Unsicherheit gekommen, was sich auf das Tempo der Energiewende auswirken könnte. Ziel der geplanten Änderungen ist es, den Anstieg der Energiepreise zu verlangsamen. Aufgrund der deutlich sinkenden Technologiekosten und steigenden Energiepreise für Endverbraucher können jedoch Unternehmen und Privatpersonen auch ohne Subventionen zunehmend Photovoltaiksysteme installieren. Dies ist bereits in Teilen Süditaliens der Fall. Auch in anderen Ländern Europas ist im Zeitablauf mit einer solchen Entwicklung zu rechnen.

Prognosen der Deutschen Bank zufolge werden 66% des globalen Solarenergiemarkts im Jahr 2013 auf Länder entfallen, in denen Solarprojekte nicht oder nur in relativ geringem Umfang subventioniert werden.

In Deutschland stellen wir für derartige Vorhaben zum Beispiel Kredite für energieeffizientes Bauen und nachhaltige Energiegewinnung bereit, die von der KfW gefördert werden.

Die KfW ist eine „grüne“ Bank und Nachhaltigkeit ist Teil des weltweiten Förderauftrags. National und international zählt die KfW Bankengruppe zu den größten Förderern erneuerbarer Energien.

Als Förderbank des Bundes und der Länder trägt die KfW eine besondere Verantwortung für die nachhaltige Verbesserung der wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Lebensbedingungen. Ob Windparks, Solaranlagen oder Wärmedämmung für Privatkunden oder Unternehmen – in Klimaschutz- und Umweltprojekte fließt jeder dritte Fördereuro der KfW. Doch Nachhaltigkeit ist weit mehr als nur Umweltschutz. Daher engagiert sich die KfW in Deutschland und weltweit für Bildung, Infrastruktur und die Entwicklung neuer Technologien.

Nachhaltige Kreditprodukte

KfW-Umweltkredite an Privat- und Geschäftskunden

470 Mio. €

in Deutschland, 178,5 Mio. € in Europa (ohne Deutschland) 

Unsere „grüne“ Kreditproduktpalette

Privatkunden Geschäftskunden
Deutschland

KfW-Förderung

  • Energieeffizient Bauen – Für Bau oder Ersterwerb eines neuen KfW-Effizienzhauses
  • Energieeffizient Sanieren – Für die Sanierung zum KfW-Effizienzhaus oder energetische Einzelmaßnahmen; auch mit Zuschüssen
  • Erneuerbare Energien – Photovoltaik – Nutzen Sie die Sonnenenergie zur Stromerzeugung

Eine Übersicht zu diesen und weiteren Förderprodukten der KfW für Privatkunden finden Sie hier.

KfW-Förderung

  • KfW-Umweltprogramm – Umwelt schützen und Ressourcen schonen
  • KfW-Energieeffizienzprogramm – Energiekosten sparen, nachhaltig profitieren
  • KfW-Programm Erneuerbare Energien – Strom erzeugen und nachhaltig nutzen
  • Von Zuschüssen der KfW profitieren

Eine Übersicht zu diesen und weiteren gewerblichen Förderprodukten der KfW finden Sie hier.

Italien

Energia Pulita 120
Kredit für den Kauf von Solarkollektoren, Fensterrahmen, Wärmepumpen und andere Energiesparmaßnahmen, für die Steuererleichterungen gewährt werden; Vertrieb über unser Konsumenten-Kreditnetzwerk Prestitempo

Energia Pulita 150
Kredit für den Erwerb kleiner, privat genutzter Photovoltaik-Anlagen; Vertrieb über Prestitempo

db PMI Energia
Unternehmenskreditlinie für Investitionen in ökologische Energiequellen

db PMI Blue
Kredit zum Erwerb von Fahrzeugen mit niedrigen CO2-Emissionen (Elektro-, Hybrid-Gasfahrzeuge)

db PMI Blue Taxi
Kredit zum Erwerb von Taxis mit niedrigen CO2-Emissionen (Elektro-, Hybrid-Gasfahrzeuge)

Spanien 

Préstamo Fotovoltaico
Kredit für den Erwerb kleiner, privat genutzter Photovoltaik-Anlagen; Vertrieb über eine Partnerschaft mit SunPower

Préstamo Fotovoltaico Empresas
Unternehmenskreditlinie für Investitionen in ökologische Einergiequellen.
-In Entwicklung-

Polen

Eco real Estate Financing
Zinsvergünstigter Hypothekenkredit für den Kauf von Niedrigenergie- oder Passivhäusern (Neu- und Altbauten)

EcoModernisation
Zinsvergünstigter Hypothekenkredit für Renovierungen
Voraussetzung: Erfüllung des Niedrigenergie- oder Passivhausstandards durch Einsatz ökologischer Materialien und Technologien

Finanzierung von Niedrigenergie- und Passivhäusern
Hypotheken für den Bau oder Kauf neuer Niedrigenergie- und Passivhäuser, die einen äußerst geringen Energieverbrauch haben, mit Zuschüssen des NFEP&WM (maximaler Zuschuss: 50.000 Zloty)

Portugal

Energias Renoviveis
Kredit für den Erwerb kleiner, privat genutzter Photovoltaik-Anlagen.

Das könnte Sie auch interessieren