Deutsche Bank – Verantwortung

Solar Impulse: In 30 Tagen um die Welt – allein mit der Kraft der Sonne

Die erste Weltumrundung in einem bemannten Solarflugzeug ist ein bahnbrechendes Projekt, das die Grenzen des Machbaren verschieben soll. Daher unterstützte die Deutsche Bank Solar Impulse 8 Jahre lang als Hauptpartner im Rahmen ihrer Klimastrategie. Indem sie das Projekt in seiner herausfordernden Startphase förderte, unterstrich die Deutsche Bank, dass sie es als ihre Aufgabe betrachtet, strategische Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels zu unterstützen und eine effiziente und nachhaltige Energienutzung zu fördern.

Solar Impulse

„Wir sind nicht angetreten, um mit Solar Impulse Linienflugzeuge zu ersetzen. Wir wollen zeigen, dass schon die heutige Technologie es der Menschheit erlaubt, viel weniger und vor allem sinnvoller Energie zu verbrauchen.”

Bertrand Piccard Solar Impulse Pionier

Gemeinsam mit dem Team um die beiden Schweizer Pioniere Bertrand Piccard und André Borschberg leisteten wir einen Beitrag zur Forschung und Innovation im Dienste der erneuerbaren Energien. Mit Solar Impulse planen Piccard und Borschberg eine der größten Pioniertaten des 21. Jahrhunderts: mit ihrem Leichtbauflugzeug mit der Spannweite eines Jumbos wollen sie 2015 die Welt umrunden – ohne Treibstoff und ohne Schadstoffausstoß.

Solar Impulse verdeutlicht das immense Potenzial erneuerbarer Energien – und setzt eine Revolution in der Verwendung erneuerbarer Energien in Gang: Das Team will Technologien vorantreiben, die dabei helfen werden, langfristig unabhängig von fossilen Brennstoffen zu werden. Gleichzeitig sollen möglichst viele Menschen dazu anregt werden, ihren eigenen Energieverbrauch einzuschränken.

Solar Impulse-Nachtflug

Borschberg und Piccard setzen mit Solar Impulse neue Maßstäbe für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen.

Mit nachhaltigen Technologien neue Maßstäbe setzen

„Wir möchten zeigen, dass man mit sauberen Technologien, einem leidenschaftlichen Team und einer weitreichenden Pionier-Vision das Unmögliche erreichen kann“, erklärt Bertrand Piccard, und sein Partner André Borschberg ergänzt: „Viele dieser Technologien können auch in anderen Bereichen eingesetzt werden – weit über die Luftfahrt hinaus.”

Seit der Präsentation des Prototyps im Jahr 2009 konnte das Team um Piccard und Borschberg zahlreiche technologische wie geographische Grenzen überwinden und Meilensteine in der Geschichte der Luftfahrt setzen. Mit dem erfolgreichen Tag-und-Nacht-Flug im Juli 2010 zeigte Solar Impulse, dass tagsüber getankte Sonnenenergie ausreicht, um die Nacht hindurch fliegen zu können, und stellte drei Weltrekorde auf. Dieser Flug wird darüber hinaus als erster Nachtflug eines bemannten Solarflugzeugs in die Geschichte der Luftfahrt eingehen – als Beweis dafür, dass ein Fliegen ohne Treibstoff möglich ist.

Nach geglücktem Abschluss ihrer Amerikaüberquerung und Landung ihres Solarflugzeuges in New York im Juli 2013 trafen die beiden Solar Impulse-Pioniere Bertrand Piccard und André Borschberg UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon. Vor dem Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen sprachen sie über ihre Vision, mit innovativen Technologien dem Klimawandel zu begegnen und nachhaltiges Wachstum zu ermöglichen.

Mit sauberen Technologien das Unmögliche erreichen

Solar Impulse
Solar Impulse
Solar Impulse
Solar Impulse
Solar Impulse

Das könnte Sie auch interessieren