Deutsche Bank – Verantwortung
Deutschland

Das Deutsche Bank Sport-Stipendium schafft Freiräume

Mit dem Deutsche Bank Sport-Stipendium bekennt sich die Bank zu Deutschlands Athleten. Die Deutsche Bank unterstützt damit exklusiv alle 300 studentischen Athleten der Deutschen Sporthilfe mit jeweils 300 Euro pro Monat als wichtige Grundlage für das Studium und den späteren Beruf.

Deutschlands Athleten begeistern mit ihren Erfolgen – bei Olympischen Spielen, Paralympics, Welt- und Europameisterschaften. Sportlicher Erfolg ist nicht nur eine Frage des Talents, sondern auch harte Arbeit: Training, Wettkämpfe, Ausbildung und Studium müssen miteinander vereinbart werden.

 

Durch das Deutsche Bank Sport-Stipendium erhalten Sportler bei der Sporthilfe eine wichtige finanzielle Unterstützung für ihr Studium. Damit fördert die Bank nun alle studentischen Nachwuchs- und Spitzensportler, darunter zahlreiche Olympiasieger, Welt-und Europameister.

 

Lernen Sie 30 der 300 Athleten die mit dem Sport-Stipendium unterstützt werden kennen.

Erfolgsbilanz

1.566 Medaillen

haben unsere Stipendiaten bisher gewonnen. 38% davon waren Goldmedaillen.

Unsere Sporthilfe-Stipendiaten

Sportstipendium, Verena Schott, Schwimmen

Verena Schott, Schwimmen, 24 Jahre, Berlin

"Das Deutsche Bank Sport-Stipendium bietet mir die Unterstützung, die ich brauche. Für mich gilt es nicht nur Sport und Kind unter einen Hut zu bringen, sondern auch noch mein Biologie-Studium."

weiter

Sportstipendium, Jan-Philip Glania, Schwimmen

Jan-Philip Glania, Schwimmen, 25 Jahre, Petersberg

"Nach London setze ich mein Zahnmedizinstudium in Frankfurt fort. Neben Schwimmen liegt darauf mein Fokus. Ich werde versuchen beides bestmöglich unter einen Hut zu bekommen und weiterhin Top-Leistungen zu bringen. Mein Ziel ist es, in vier Jahren in Rio bei den nächsten Olympischen Spielen an den Start zu gehen."

weiter

Sportstipendium, Martin Häner, Hockey

Martin Häner, Hockey, 26 Jahre, Berlin

„Meine Erfolge (Olympiasieg 2012 und Physikum 2013) zeigen mir, dass trotz extrem hoher Belastung nichts unmöglich ist und auch die schwersten Aufgaben gemeistert werden können. All dies ist aber nur möglich, da es immer Personen in meiner Umgebung gibt, die mir mit Rat und Tat beistehen.“

Sportstipendium, Victoria von Eynatten, Leichtathletik

Victoria von Eynatten, Leichtathletik, 21 Jahre, Leinfelden-Echterdingen

"Ich liebe meinen Sport. Solange es mir gelingt, den Sport mit meinem Studium zu vereinbaren, träume ich weiter von einer Teilnahme an den Olympischen Spielen 2016."

Sportstipendium, Julian von Schleinitz, Rodeln

Julian von Schleinitz, Rodeln, 22 Jahre, Bischofswiesen

"Ich bin sehr froh über das Deutsche Bank Stipendium, da es mir ermöglicht, den Sport und mein Studium der Ingenieurwissenschaft zu verbinden. Ohne die Unterstützung der Deutschen Bank und der Deutschen Sporthilfe könnte ich Leistungssport auf diesem Niveau niemals betreiben."

weiter

Sportstipendium, Linda Stahl, Leichtathletik

Linda Stahl, Leichtathletik, 28 Jahre, Leverkusen

"Ich träume zwar von weiteren Medaillen, dennoch steht mein Studium momentan an erster Stelle. Ich möchte unbedingt 2014 mein Studium abschließen und Ärztin werden."

weiter

Sportstipendium, Kyra Felßner, Synchronschwimmen

Kyra Felßner, Synchronschwimmen, 20 Jahre, Bochum

"Ich möchte in der Zukunft etwas Sicheres in der Hand haben und meinen Traumjob verwirklichen, daher habe ich mich für ein Studium in Hebammenkunde entschieden. Dafür arbeite ich zusätzlich neben dem Training und auch in den Ferien täglich in der Klinik."

Sportstipendium, Andreas Kuffner, Rudern

Andreas Kuffner, Rudern, 27 Jahre, Berlin

„Für mich war es schwer, Studium und Sport zu vereinbaren, weil ich kaum am Studienort war. In Dortmund ist der Deutschland-Achter stationiert und ich studiere in Berlin. Ich verbrachte die Zeit von Oktober bis zu den Spielen fast komplett in Dortmund oder in Trainingslagern. Am Ruderstützpunkt übernachtete ich in Doppelzimmern in Stockbetten. Es war wohnen auf engstem Raum mit wenig Möglichkeiten sich zurückzuziehen. Aber am Ende war mit Hilfe der deutschen Sporthilfe und der Partnerin und Familie sowohl der sportliche als auch der studentische Ausgang perfekt."

Sportstipendium, Christophe Lambert, Judo

Christophe Lambert, Judo, 28 Jahre, Holle

"Ich brauche da gar nicht groß um den heißen Brei zu reden: ohne diese Unterstützung wäre es für mich nicht möglich, Leistungssport zu betreiben!"
Sportstipendium, Moritz Oeler, Wasserball

Moritz Oeler, Wasserball, 28 Jahre, Berlin

"Es kostet schon sehr viel Kraft, Klausuren zu schreiben und trotzdem das Trainingspensum in der Woche hochzuhalten. Aber allein von Wasserball kann man nun mal später nicht leben, daher nehme ich neben dem Leistungssport auch mein Studium sehr ernst."

Sportstipendium, Lars Flüggen, Beach-Volleyball

Lars Flüggen, Beach-Volleyball, 23 Jahre, Berlin

"Durch internationale Meisterschaften verpasst man immer mal wieder Prüfungstermine an der Uni. Der Druck ist dann ganz schön groß und man ist über jede Unterstützung dankbar."

weiter

Sportstipendium, Carina Bär, Rudern

Carina Bär, Rudern, 23 Jahre, Dortmund

"Parallel zum Leistungssport einen guten Schulabschluss und ein Studium zu stemmen, erfordert Leidenschaft, viel Disziplin und ein hohes Maß an vernünftiger, organisatorischer Abstimmung. Glücklicherweise greift die Deutsche Bank uns Athleten mit dem Stipendium unter die Arme."

© Thomas Frank studio m42

Sportstipendium, Mareike Adermann, Rollstuhlbasketball

Mareike Adermann, Rollstuhlbasketball, 24 Jahre, Wisconsin-Whiteater

"Der Sport hat mir die Möglichkeit eröffnet, mein komplettes Studium in den USA zu absolvieren. Die enge Verknüpfung von Sport und Lernen auf dem gleichen Campus ermöglicht es mir, meine Leistungen im Sport zu verbessern und gleichzeitig das Studium in einer fremden Sprache in Mindeststudienzeit zu absolvieren.“

Sportstipendium, Thomas Plößel, Segeln

Thomas Plößel, Segeln, 25 Jahre, Kiel

"Das Deutsche Bank Sport-Stipendium ermöglicht mir das Zusammenspiel von Spitzensport und einem erfolgreichen Studium."

Sportstipendium, Georg Fleischhauer, Leichtathletik

Georg Fleischhauer, Leichtathletik, 25 Jahre, Dresden

"Das Deutsche Bank Sport-Stipendium ist eine tolle Sache.Training und Master-Studium erlauben es kaum, sich Zeit für einen Nebenjob frei zu schaufeln. Die monatliche Förderung entlastet da sehr."

Corinna Scholz, Curling, 25 Jahre, Bernbeuren

Corinna Scholz, Curling, 25 Jahre, Bernbeuren

"Um Studium und Sport besser verbinden zu können, ist es wichtig von allen Seiten Unterstützung zu bekommen - dazu zählt auch das Deutsche Bank Sport-Stipendium."

Sportstipendium, Annika Bochmann, Segeln

Annika Bochmann, Segeln, 22 Jahre, Kiel

"Segeln ist eine Sportart mit sehr komplexen Anforderungen an den Sportler. Kraft und Ausdauer sowie Koordination und Wendigkeit sind die Grundlage aller Handlungen. Außerdem sind Willenskraft und Durchhaltevermögen sowie ein klarer Kopf wichtig für das Bestehen an der Weltspitze. Dafür müssen wir intensiv und kontinuierlich trainieren und dürfen auch unser Studium nicht aus den Augen verlieren. Ich bin froh, dass die Deutsche Bank uns Sportler mit dem Stipendium unterstützt."

Sportstipendium, Markus Bauer, Mountainbike

Markus Bauer, Mountainbike, 24 Jahre, Kirchzarten

"Ich denke es ist das Ziel eines jeden Sportlers, der sein Leben dem Sport widmet, einmal bei Olympischen Spielen dabei zu sein. Aber ich mache mir nicht den Druck alles auf die Karte Radsport zu setzen, das kann auch ganz schön ins Auge gehen. Ich will auf jeden Fall mein Studium mit guten Noten beenden."

Sportstipendium, Katharina Krüger, Rollstuhl-Tennis

Katharina Krüger, Rollstuhl-Tennis, 23 Jahre, Berlin

"Dass ich während meines Studiums zu den Stipendiaten der Sporthilfe gehöre finde ich prima, denn es ist für mich eine sehr große finanzielle Erleichterung, für die ich sehr dankbar bin."

David Speiser, Snowboard, 33 Jahre, Oberstdorf

David Speiser, Snowboard, 33 Jahre, Oberstdorf

"Als Wintersportler ist man sehr viel unterwegs, man reist immer dem Schnee nach. Es ist oft unvorhersehbar, wann man wo ist. Dies macht es sehr schwierig die duale Karriere zu managen."

Sportstipendium, Leena Günther, Leichtathletik

Leena Günther, Leichtathletik, 22 Jahre, Köln

"Wenn man von morgens bis abends Uni hat, kann man erst relativ spät abends trainieren. Das ist sehr anstrengend. Aber noch geht es, man muss eben Kompromisse machen – schließlich will ich Anästhesistin werden."

Sportstipendium, Kim Bui, Turnen

Kim Bui, Turnen, 24 Jahre, Ehningen

"Dank der Unterstützung durch das Deutsche Bank Sport-Stipendium ist mir dieser Balanceakt zwischen Sport und Studium erst möglich."

weiter

Sportstipendium, Verena Sailer, Leichtathletik

Verena Sailer, Leichtathletik, 27 Jahre, Mannheim

"Wenn man für den Kopf einen Ausgleich hat und man sich nicht nur auf das Sportliche versteift, ist es einfacher, sich aufs Training zu freuen."

weiter

Sportstipendium, Jan Felix Knobel, Leichtathletik

Jan Felix Knobel, Leichtathletik, 24 Jahre, Frankfurt

"Ich sehe meinen Brotverdienst nicht im Sport, sondern irgendwann einmal als Architekt."

weiter

Sportstipendium, Christopher Wesley, Hockey

Christopher Wesley, Hockey, 26 Jahre, Nürnberg

"Jeder professionelle Hockeyspieler muss ein Studium oder eine Ausbildung machen, um nach seiner Karriere einen Beruf ausüben zu können. Da sind wir Olympiasieger nicht ausgeschlossen. Demnach muss man schauen, dass man im Alltag Training und Studium unter einen Hut bekommt."

Sportstipendium, Peter Joppich, Fechten

Peter Joppich, Fechten, 30 Jahre, Koblenz

"Auch wenn für mich das Fechten im Moment an erster Stelle steht, will ich mein BWL-Studium weiter durchziehen, um parallel zum Sport an meinem zweiten Standbein zu arbeiten. Die Unterstützung durch das Deutsche Bank Sport-Stipendium hilft mir beim Feinschliff an meiner beruflichen Karriere."

weiter

Sportstipendium, Max Müller, Hockey

Max Müller, Hockey 26, Jahre, Nürnberg

"Als Profisportler, zwar ohne Profigehalt, aber mit Profiaufwand, ist es oft nicht einfach, Studium und Sport unter einen Hut zu bekommen. Die Unterstützung durch das Deutsche Bank Sport-Stipendium ermöglicht mir aber mehr Flexibilität im Alltag."

weiter

Sportstipendium, Alexander Mann, Bob-Sport

Alexander Mann, Bob-Sport, 33 Jahre, Grünwald

"Privat möchte ich nach meinem Medizinstudium Orthopäde werden, sportlich peile ich Sotschi 2014 an, wobei sich in den kommenden Jahren noch herausstellen wird, inwieweit sich Sport und Beruf vereinbaren lassen. Das Deutsche Bank Sport-Stipendium hilft mit schon mal sehr dabei, diese Doppelbelastung zu meistern."

Sportstipendium, Franz Löschke, Triathlon

Franz Löschke, Triathlon, 24 Jahre, Potsdam

"Bei bis zu 39 Stunden Training in der Woche ist es manchmal schon schwer, dass die Uni nicht auf der Strecke bleibt. Dennoch ist es mir wichtig, für die Zeit nach dem Sport gerüstet zu sein."

weiter

Sportstipendium, Marc Schuh, Rollstuhlsprinter

Marc Schuh, Rollstuhlsprinter, 24 Jahre, Bergisch Gladbach

"Auch das Studium ist eine Art Hochleistungssport, in dem ich ebenfalls Topleistung bringen will und ganz genau wie im Sport kommt man auch im Studium ohne eine entsprechende Unterstützung nicht weit. Hier hilft mir das Deutsche Bank Sport-Stipendium wesentlich weiter.“

weiter

Jürgen Fitschen, Kim Bui, Verena Sailer, Dr. Michael Ilgner
Jürgen Fitschen, Co-Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Bank, Kim Bui, Turnerin, Verena Sailer, Leichtathletin, Dr. Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe (v.l.)

„Die Deutsche Bank und der Spitzensport passen hervorragend zueinander. Spitzen- und Nachwuchsathleten verkörpern genau das, was wir mit Leistung aus Leidenschaft meinen. Man muss sich mit voller Kraft einsetzen, um seine Ziele zu erreichen. Mit dem ‚Deutsche Bank Sport-Stipendium‘ wollen wir besonders diejenigen unterstützen, die Spitzensport und Studium verbinden. Damit schaffen wir Freiräume für den Weg in die berufliche Zukunft.”

Jürgen Fitschen Co-Vorsitzender des Vorstands, Deutsche Bank AG

Das könnte Sie auch interessieren