Analysten und Consensus Report

Consensus Report

XLS

PDF

Nach unserem Wissensstand wird die Deutsche Bank-Aktie regelmäßig von folgenden Sell-Side Analysten in Studien besprochen und beurteilt.

Sell-Side Analysten, die zum Conensus Report beitragen

Institut Analyst
Autonomous Research Stuart Graham
Bank of America Merrill Lynch Rohith Chandra-Rajan
Barclays Amit Goel
Citigroup Andrew Coombs
Commerzbank Christoph Blieffert
JP Morgan Cazenove Kian Abouhossein
Keefe, Bruyette & Woods Thomas Hallett
Metzler Jochen Schmitt
RBC Anke Reingen
UBS Daniele Brupbacher

Weitere Sell-Side Analysten

Institut Analyst
Bankhaus Lampe Neil Smith
Berenberg Eoin Mullany
Credit Suisse Jon Peace
DZ Bank Christian Koch
equinet Bank AG Dr. Philipp Hässler
Exane BNP Paribas Jeremy Sigee
fairesearch / Alpha Value Dieter Hein
Goldman Sachs Jerneij Omahen
HSBC Piers Brown
Independent Research Markus Rießelmann
Kepler Cheuvreux Nicolas Payen
Morgan Stanley Magdalena Stoklosa, Izabel Dobreva
Mediobanca Adam Terelak
Oddo Securities Jean Sassus
Redburn Nicholas Watts
Santander Aurelia Faure
Société Générale Andrew Lim
Warburg Research Andreas Pläsier

Anmerkung: Diese Liste kann unvollständig sein und gelegentlich geändert werden. Wir werden die Liste regelmäßig aktualisieren, gehen jedoch diesbezüglich keine Verpflichtung ein. Meinungen, Schätzungen oder Prognosen dieser Analysten hinsichtlich der Performance der Deutschen Bank stellen keine Meinungen, Prognosen oder Vorhersagen der Deutschen Bank oder ihres Managements dar. Durch die Veröffentlichung der Liste kann nicht geschlossen werden, dass die Deutsche Bank die Informationen, Schlussfolgerungen oder Empfehlungen akzeptiert oder bestätigt. Interessenten sind gehalten, die Research-Berichte der oben genannten Analysten von den Analysten direkt oder von deren Arbeitgebern zu beziehen. Die Deutsche Bank stellt keine Research-Berichte zur Verfügung.

Diese Webseite verwendet technisch erforderliche Cookies, die für die technische Funktionalität unserer Webseite sowie die Erkennung von Fehlern erforderlich sind. Für mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies sowie deren Nutzungszweck, sehen Sie bitte hier.