IR Informationen - Archiv

26. November 2002

Deutsche Bank verkauft US-Konsumentenkreditgeschäft


Die Deutsche Bank und E*TRADE Bank, eine Einheit der E*TRADE Group, haben einen Vertrag unterzeichnet, demzufolge die Deutsche Bank das Konsumentenkreditgeschäft der Deutsche Financial Services (DFS), St. Louis, USA, veräußert. Gemäß den Vereinbarungen erhält die Deutsche Bank einen Kaufpreis von rund 100 Mio US-$. Es ist geplant, die Transaktion vorbehaltlich der üblichen Abschlussklauseln und der Zustimmung der Aufsichtsbehörden noch im Dezember 2002 abzuschließen.

Die in diese Transaktion einbezogenen Einheiten der DFS bieten Privatkunden Finanzierungen von Wohnmobilen und Motorbooten und betreuen alle wichtigen Märkte in den Vereinigten Staaten. Ohne verbriefte Forderungen und Forderungsverkäufe erhält E*TRADE Bank mit der Übernahme ein Netto-Forderungsvolumen in Höhe von 1,75 Mrd US-$.

Im Anschluß an den kürzlich abgeschlossenen Verkauf der gewerblichen DFS Lager- und Absatzfinanzierungsaktivitäten an GE Commercial Finance beendet die Konsumentenkredittransaktion das Engagement der Deutschen Bank bei der DFS.




Presse-Informationen

Presse-Informationen in deutscher Sprache zur Deutschen Bank finden Sie hier.

IR Informationen zu Quartalsergebnissen 2013
IR Informationen zu Quartalsergebnissen 2012
Navigation Fusszeile:
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main