IR Informationen - Archiv

12. Dezember 2002

Deutsche Bank gliedert Pensionsrückstellungen für Mitarbeiter in Deutschland aus


Der Vorstand der Deutschen Bank hat beschlossen, die Verpflichtungen aus bestehenden Pensionsplänen der Deutsche Bank AG, der Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG sowie der dem Bereich Asset Management zuzurechnenden Tochtergesellschaften in Höhe von rund EUR 4,0 Mrd mit speziellen Wertpapieranlagen zu unterlegen. Zu diesem Zweck wurden Anfang Dezember 2002 Pensionsrückstellungen in Höhe von EUR 3,6 Mrd über ein sogenanntes "Contractual Trust Arrangement" (CTA) fundiert. Der Betrag wird nach abschließender Berechnung des Verpflichtungsumfanges im Dezember 2002 nochmals um voraussichtlich EUR 400 Mio aufgestockt. Dabei handelt es sich um Pensionsverpflichtungen gegenüber rund 75.000 Mitarbeitern und Pensionären.

Dr. Tessen von Heydebreck, im Vorstand der Deutschen Bank verantwortlich für den Bereich Personal, erklärte: "Mit der Ausgliederung der Pensionsverpflichtungen erhalten auch unsere inländischen Mitarbeiter eine zusätzliche, internationalen Standards entsprechende Absicherung ihrer betrieblichen Rentenansprüche. Zudem leisten wir damit einen wichtigen Beitrag zu mehr Transparenz und einer besseren Vergleichbarkeit unserer Bilanz."

Mit dem Management des Fonds wurde die Deutsche Asset Management (DeAM) beauftragt. Um das mit Blick auf die konkrete Struktur der Pensionsverbindlichkeiten bevorzugte Ertrags-/Risiko-Verhältnis zu erreichen, wurde in ein international diversifiziertes Gesamtportfolio von derzeit rund 80% Rentenwerten (Staats- und Unternehmensanleihen) sowie 20% Aktien und sonstige Risikopapiere investiert.

Durch die Möglichkeit einer Aufrechnung des Deckungsvermögens gegen die Pensionsverpflichtungen verkürzt sich die Konzernbilanz bei gleichzeitiger Verbesserung der Aufwandsstruktur. Damit ist die Deutsche Bank bilanziell noch besser mit ihren global agierenden Wettbewerbern vergleichbar.




Presse-Informationen

Presse-Informationen in deutscher Sprache zur Deutschen Bank finden Sie hier.

IR Informationen zu Quartalsergebnissen 2013
IR Informationen zu Quartalsergebnissen 2012
Navigation Fusszeile:
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main