Informationen zur Aktie

Häufig gestellte Fragen

Die Deutsche Bank Aktie

1. An welchen Börsen wird die Deutsche Bank Aktie gehandelt?

Die Deutsche Bank Aktie wird an Börsenplätzen in Deutschland und USA gehandelt. Für weitere Details klicken Sie bitte hier.

2. Seit wann wird die Deutsche Bank Aktie an den amerikanischen Börsenplätzen notiert?

Die Deutsche Bank Aktie ist seit 3. Oktober 2001 an der New York Stock Exchange (NYSE) als Global Registered Share (GRS) notiert. Das Ticker-Symbol an der NYSE ist 'DB'.

3. Wie lauten der ISIN Code und die Reuters- und Bloombergsymbole für die Deutsche Bank Aktie?

ISIN Code: DE0005140008
Reuters Symbol: DBKGn.DE
Bloomberg Symbol: DBK GR
Weitere Informationen zur Aktie finden Sie hier.

4. Welche Aktienarten hat die Deutsche Bank emittiert?

Die Deutsche Bank hat Namensaktien ausgegeben. Zusätzliche Informationen zur Aktie finden Sie hier.

5. Wie hoch ist der Nennwert einer Deutschen Bank Aktie?

Deutsche Bank Aktien sind nennwertlos. Zusätzliche Informationen zur Aktie finden Sie hier.

6. Wo kann ich Informationen über die Kursentwicklung der Deutsche Bank Aktie erhalten?

Auf dieser Webseite hat die Deutsche Bank ein Near-Time Kursinformationssystem (Kurse mindestens 15 Minuten verzögert) installiert mit verschiedenen chartorientierten Optionen. Bitte klicken Sie hier.

7. Wann wurden die letzten großen Kapitalerhöhungen durchgeführt?

April 2017:
Am 7. April 2017 hat die Deutsche Bank die am 5. März 2017 angekündigte Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen. Die Anzahl der ausgegebenen Aktien der Deutsche Bank AG hat sich durch das öffentliche Angebot neuer Aktien gegen Bezugsrechte um 687,5 Millionen erhöht, von 1.379,3 Millionen auf 2.066,8 Millionen. Der Brutto-Emissionserlös beträgt rund 8,0 Milliarden Euro. Der Bezugspreis betrug 11,65 Euro je Aktie. 98,9 Prozent der Bezugsrechte wurden ausgeübt. Die nicht bezogenen Aktien werden am Markt verkauft.

Juni 2014:
Am 25. Juni 2014 hat die Deutsche Bank die am 18. Mai 2014 angekündigte Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital gegen Bareinlagen erfolgreich abgeschlossen. Die Anzahl der ausgegebenen Stammaktien der Bank hat sich um 359,8 Mio Aktien von 1.019,5 Mio Aktien auf 1.379,3 Mio Aktien erhöht. Hierin enthalten ist die vorher abgeschlossene Kapitalerhöhung ohne Bezugsrecht von 59,9 Mio Aktien und das öffentliche Angebot neuer Aktien gegen Bezugsrechte. Der Brutto-Emissionserlös dieser Transaktionen beläuft sich auf 8,5 Mrd Euro. Im Rahmen der Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht wurden insgesamt 299,8 Mio neue, auf den Namen lautende Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) ausgegeben. Der Bezugspreis betrug 22,50 Euro je Aktie. 99,1% der Bezugsrechte wurden ausgeübt. Die nicht bezogenen neuen Aktien wurden am Markt verkauft.

April 2013:
Am 30.04.2013 hat die Deutsche Bank 90 Millionen neue Aktien im Wege des sog. beschleunigten Bookbuildingverfahrens bei institutionellen Anlegern platziert. Der Platzierungspreis betrug 32,90 Euro pro Aktie. Der Bruttoemissionserlös belief sich auf insgesamt 2,96 Mrd. Euro. Die Deutsche Bank AG war alleiniger Führer des Nachfragebuches. Die Kapitalerhöhung diente der Stärkung der Eigenkapitalausstattung.

Oktober 2010:
Am 6. Oktober 2010 hat die Deutsche Bank die am 12. September angekündigte Kapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital gegen Bareinlagen erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurden 308,6 Mio neue, auf den Namen lautende Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) ausgegeben. 99,31 Prozent der Bezugsrechte wurden durch die Bezugsrechtsinhaber ausgeübt und daraus 306,51 Mio neue Stammaktien zum Bezugspreis von 33,00 Euro je neuer Stammaktie bezogen. Die übrigen 2,13 Mio neuen Aktien, die nicht auf Grund des Bezugsangebots bezogen worden sind, werden über die Börse verkauft.
Das Grundkapital der Deutschen Bank AG erhöht sich damit von 1.589,4 Mio Euro um 790,1 Mio Euro auf 2.379,5 Mio Euro. Der Bruttoemissionserlös beläuft sich auf 10,2 Mrd Euro.
Die Kapitalerhöhung diente in erster Linie der Finanzierung einer geplanten Konsolidierung der Postbank und sollte darüber hinaus auch die Kapitalbasis mit Blick auf regulatorische Änderungen und künftiges Wachstum stärken.

März 2009:
Wir emittierten über eine Sachkapitalerhöhung 50 Mio. Stück Aktien im Wert von EUR 958 Mio. für die Übernahme einer Minderheitsbeteiligung an der Deutschen Postbank AG von der Deutschen Post AG. Diese hielt infolgedessen bis zur vollständigen Veräußerung Anfang Juli 2009 einen Anteil von rund 8% an der Deutschen Bank.

September 2008:
Am 22. September 2008 hat Deutsche Bank 40 Millionen neue auf den Namen lautende Stückaktien im Wege des sog. beschleunigten Bookbuildingverfahrens bei institutionellen Anlegern platziert. Der Platzierungspreis betrug 55,00 Euro pro Aktie. Der Bruttoemissionserlös belief sich auf insgesamt rund 2,2 Mrd. Euro. Die Deutsche Bank war alleiniger Führer des Nachfragebuches. Die Kapitalerhöhung diente zur Finanzierung des Erwerbs einer Minderheitsbeteiligung an der Deutsche Postbank AG in Höhe von 29,75 Prozent von der Deutsche Post AG und zur Aufrechterhaltung der starken Eigenkapitalausstattung auch nach Durchführung des Erwerbs.

April 1999:
Die Kapitalerhöhung stellte einen Teil der Finanzierung des Erwerbs der amerikanischen Investmentbank Bankers Trust dar. Die Kapitalerhöhung betrug ca. EUR 3,3 Mrd. es wurden ca. 80 Mio. Aktien ausgegeben.

8. Welche Aktionärsstruktur hat die Deutsche Bank? Wer sind die größten Aktionäre?

Der überwiegende Anteil des Grundkapitals entfällt auf institutionelle Anleger. Rund 56% der Aktien werden von deutschen Investoren gehalten. Details erfahren Sie hier.

9. Wie hoch ist das tägliche, durchschnittliche Handelsvolumen in der Aktie?

Die Heimatbörse ist Frankfurt, das durchschnittliche, tägliche Handelsvolumen (Xetra) in 2016 betrug ca. 13,2 Mio. Aktien.

10. Wie viele Aktien hat die Deutsche Bank ausgegeben?

Informationen zur Anzahl der ausgegebenen Aktien finden Sie hier.

Das Unternehmen

1. Wann ist die Deutsche Bank gegründet worden?

Ursprünglich wurde die Deutsche Bank im Jahr 1870 gegründet.
Die heutige Deutsche Bank AG ist am 2. Mai 1957 durch die Wiedervereinigung der im Jahr 1952 errichteten drei Nachfolgeinstitute (Norddeutsche Bank AG, Hamburg, Deutsche Bank AG West, Düsseldorf, ehemals Rheinisch-Westfälische Bank AG und Süddeutsche Bank AG, München) entstanden. Weitere Informationen zu der Geschichte der Deutschen Bank erhalten Sie hier.

2. Wie viele Beschäftigte hat die Deutsche Bank?

Zum Jahresende 2016 hatte die Deutsche Bank 99.744 Beschäftigte (in Vollzeit umgerechnet), davon arbeiteten 44.600/ 44,7% der Mitarbeiter in Deutschland.

Die Namensaktie

1. Wann erfolgte die Umstellung der Deutsche Bank Inhaberaktie auf die Namensaktie?

Die Umstellung erfolgte zum 30. August 1999.

2. Erfolgt automatisch eine Eintragung in das Aktienregister, wenn Deutsche Bank Aktien erworben werden?

Wenn keine gegenteiligen Weisungen erteilt werden, erfolgt die Eintragung ins Aktienregister automatisch. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Treuhänder eintragen zu lassen. Gegenüber der Bank existiert nur derjenige als Aktionär, der eingetragen ist.

3. Wann werden meine persönlichen Daten aus dem Aktienregister gelöscht?

Die Austragung erfolgt in der Regel nach Verkauf der Aktie.

Finanzinformationen

1. Wann werden die nächsten Ergebnisse veröffentlicht?

Bitte klicken Sie auf den Finanzkalender oder melden Sie sich beim Info-Service an. Sie werden dann von uns über diese Termine informiert.

2. Wie erhalte ich eine Kopie des Geschäftsberichts?

Unsere Geschäftsberichte sind unter Berichte als PDF-Datei oder Online-Version verfügbar. Eine Kopie der jüngsten Geschäftsberichte in Papierform kann hier beim Bestell-Service angefordert werden.

Hauptversammlung

1. Wann wird die nächste Hauptversammlung stattfinden?

Die nächste Hauptversammlung findet am 24. Mai 2018 statt.

2. Was muß ich tun, wenn ich die Hauptversammlung besuchen möchte?

Die im Aktienregister eingetragenen Aktionäre erhalten von uns direkt eine Einladung, die über Treuhänder eingetragenen Aktionäre erhalten von ihren Depotbanken eine Einladung.

3. Wie kann ich mein Stimmrecht ausüben, auch wenn ich nicht selbst an der Hauptversammlung teilnehmen kann?

Sie können schriftlich Mitarbeiter unseres Unternehmens als Abstimmungsvertreter bevollmächtigen oder Ihr depotführendes Kreditinstitut oder eine Aktionärsvereinigung mit der Ausübung Ihrer Stimmrechte beauftragen. Weisungen können schriftlich oder per Internet erteilt werden.

4. Wie hoch war das auf der letzten Hauptversammlung repräsentierte Kapital?

Auf der Hauptversammlung am 18. Mai 2017 waren 42,99% des stimmberechtigten Kapitals vertreten.

Dividendenzahlungen

1. Wie hoch waren die letzten Dividenden und wann wurden sie gezahlt?

Informationen zu Dividendenzahlungen finden Sie hier.

2. Wann ist die nächste Dividendenzahlung?

Nach der Hauptversammlung am 24. Mai 2018 ist am 29. Mai 2018 Dividendenzahltag (für den Fall, dass ein verteilungsfähiger Bilanzgewinn besteht und die Hauptversammlung eine Ausschüttung beschließt).

3. Wie erhalte ich die Dividendenzahlung?

Die Überweisung erfolgt automatisch auf Ihr Konto.

4. Wann muss ich Deutsche Bank Aktien spätestens kaufen, um in den Genuss der Dividendenzahlung nach der Hauptversammlung zu kommen?

Die Dividende erhält der Aktionär auch noch, wenn er am Tag der Hauptversammlung die Aktien kauft, da für die Dividendenzahlung der Schlusstag des Geschäfts maßgeblich ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Wenn Sie diesen Hinweis akzeptieren oder diese Seite weiter benutzen, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Für mehr Informationen zu den von uns verwendeten Cookies oder um herauszufinden, wie Sie Cookies deaktivieren können, siehe hier.