Frankfurt am Main, 31. Juli 2012

Zwischenbericht zur strategischen Überprüfung


Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DE / NYSE: DB) gibt heute einen Zwischenbericht zur Überprüfung ihrer Strategie, welche sie seit dem 1. Juni 2012 durchführt. Die Bank wird weitere Ergebnisse dieser Überprüfung wie geplant im September vorstellen.

Kultureller Wandel

Die Deutsche Bank bekennt sich dazu, beim Kulturwandel in der Finanzindustrie in der vordersten Reihe zu stehen. Als Teil einer Reihe von Maßnahmen, um einen kulturellen Wandel voranzubringen, überprüft die Bank ihre Vergütungsgrundsätze sowohl in Hinblick auf die absolute Höhe der Entlohnung wie auch in Hinblick auf die relative Balance zwischen der Vergütung für Aktionäre und für Mitarbeiter. Außerdem überprüft die Bank die Verhaltens-Richtlinien für Mitarbeiter, um sicherzustellen, dass die Vorgaben in Einklang mit den höchsten Standards stehen, wie sie die Bank traditionell pflegt.

Operative Effizienz

Der Vorstand hat Kosteneinsparungen in Höhe von etwa 3 Mrd €, bezogen auf die dem ersten Halbjahr 2012 zugrunde liegende Basis der zinsunabhängigen Aufwendungen, identifiziert. Die Maßnahmen werden Anpassungen des Geschäfts- und Ertragsmodells ebenso beinhalten wie ein Programm zur Erreichung einer im Wettbewerbsvergleich führenden operativen Effizienz, die von Flexibilität, Qualität und robusten Kontrollen geprägt ist. Die Einsparungen berücksichtigen keine Investitionen zur Unterstützung des künftigen geschäftlichen Wachstums und ihre Umsetzung wird zunächst signifikante Aufwendungen verursachen.

Als eine sofortige Maßnahme zur Anpassung der Plattform an das derzeitige Umfeld wird die Bank die Anzahl ihrer Mitarbeiter, im Wesentlichen außerhalb Deutschlands, um 1.900 reduzieren, davon 1.500 in Corporate Banking & Securities und den zugehörigen Infrastrukturbereichen. Diese Maßnahmen dürften mit Einsparungen von etwa 350 Mio € zum Gesamtziel von 3 Mrd € beitragen. Die Maßnahmen beinhalten zudem die vollständige Umsetzung der bereits vorab veröffentlichten Aktivitäten zur Integration der Postbank, die etwa 500 Mio € zu den Einsparungen in Höhe von insgesamt 3 Mrd € beitragen werden.

Kapital

Die Deutsche Bank hat stets Kapitalquoten ausgewiesen, und weist diese auch derzeit aus, die komfortabel über den regulatorischen Schwellen liegen. Die Bank plant, dies fortzuführen. In Reaktion auf das geschäftliche Umfeld im zweiten Quartal 2012 hat die Bank 29 Mrd € an zusätzlichen Maßnahmen zum Abbau von risikogewichteten Aktiva sowie weitere Maßnahmen zur Bildung von Kapital identifiziert. Einige dieser Maßnahmen wurden bereits umgesetzt. Zum Beginn des Jahres 2013 erwartet die Bank daher weiterhin eine Tier-1-Kernkapitalquote von etwa 9 % unter Anwendung der Übergangsregeln nach Basel 3, was einer Quote von 7,2 % nach vollständiger Anwendung der Basel-3-Vorschriften entspricht.

Zum Ende des ersten Quartals 2013 strebt die Bank an, eine Tier-1-Kernkapitalquote nach Basel 3 von etwa 10 % unter Anwendung der Übergangsregeln auszuweisen, was mindestens einer Quote von 8 % nach vollständiger Anwendung der Basel-3-Vorschriften entspricht. Hierzu wird die Bank eine Reihe von weiteren Maßnahmen zur Risikoreduzierung und zum organischen Wachstum des Kapitals ergreifen. Darüber hinaus setzt sich die Bank zum Ziel, die Kernkapitalquote im Laufe des Jahres 2013 und darüber hinaus weiter zu stärken. Die Bank beabsichtigt, alle verfügbaren Kapitalhebel zu nutzen, bevor sie in Betracht zieht, bei Investoren Aktienkapital aufzunehmen.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG
Presseabteilung

Dr. Ronald Weichert
Tel: +49 (0) 69 / 910 38664
E-Mail: ronald.weichert@db.com

Armin Niedermeier
Tel: +49 (0) 69 / 910 33402
E-Mail: armin.niedermeier@db.com

 

Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine führende globale Investmentbank mit einem bedeutenden Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit mehr als 100.000 Mitarbeitern in über 70 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der weltweit führende Anbieter von Finanzlösungen zu sein und nachhaltig Wert zu schaffen - für ihre Kunden, ihre Aktionäre, ihre Mitarbeiter und für die Gesellschaft als Ganzes.

www.deutsche-bank.de


Diese Presse-Information enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der Deutschen Bank derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse anzupassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und andernorts, in denen wir einen erheblichen Teil unserer Erträge aus dem Wertpapierhandel erzielen und einen erheblichen Teil unserer Vermögenswerte halten, die Preisentwicklung von Vermögenswerten und Entwicklung von Marktvolatilitäten, der mögliche Ausfall von Kreditnehmern oder Kontrahenten von Handelsgeschäften, die Umsetzung unserer strategischen Initiativen, die Verlässlichkeit unserer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement sowie andere Risiken, die in den von uns bei der US Securities and Exchange Commission (SEC) hinterlegten Unterlagen dargestellt sind. Diese Faktoren haben wir in unserem SEC-Bericht nach „Form20-F“ vom 20. März 2012 unter der Überschrift „Risk Factors“ im Detail dargestellt. Kopien dieses Berichtes sind auf Anfrage bei uns erhältlich oder unter www.deutsche-bank.com/ir verfügbar.




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main