Frankfurt am Main, 19. Dezember 2013

Deutsche Bank und Europäische Investitionsbank fördern Mittelstand mit 400-Mio-EUR-Globaldarlehen


Die Deutsche Bank und die Europäische Investitionsbank (EIB) haben ein Globaldarlehen in Höhe von 400 Millionen Euro zur Förderung mittelständischer Unternehmen in Europa vereinbart. Damit setzen die beiden Institute ihre erfolgreiche Zusammenarbeit auf dem Gebiet von zinsgünstigen Krediten für mittelständische Kunden in Deutschland und verschiedenen europäischen Ländern wie Italien, Polen und Spanien fort.

Das Globaldarlehen steht mittelständischen Unternehmen für alle betrieblichen Investitionsmaßnahmen zur Verfügung, die mittel- bis langfristig finanziert werden. Den durch die Refinanzierung über die EIB gewonnenen Zinsvorteil gibt die Deutsche Bank an ihre mittelständischen Kunden in Form von zinsgünstigen Krediten weiter.

Neben dem Zinsvorteil weisen die Kredite weitere attraktive Konditionen auf: Sie sind individuell gestaltbar, haben geringere Dokumentationserfordernisse als andere Förderkredite und bieten flexible Laufzeiten sowie auf Wunsch eine variable Verzinsung.

„Mit dem Globaldarlehen unterstützen wir gemeinsam mit der Europäischen Investitionsbank unmittelbar die Investitionen und damit die Wirtschaftskraft des Mittelstands in Deutschland und in Europa“, sagte Werner Steinmüller, Leiter Global Transaction Banking und Mitglied im Group Executive Committee der Deutschen Bank.

„Als EU-Bank sehen wir eine unserer zentralen Aufgaben darin, den kleinen und mittelständischen Unternehmen in Europa den Zugang zu Finanzierung zu erleichtern. Mit Partnern wie der Deutschen Bank gelingt es, das Angebot bedarfsgerecht zu gestalten und den Finanzerfordernissen zügig zu entsprechen“, erklärte Wilhelm Molterer, Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank und unter anderem verantwortlich für die Aktivitäten der Bank in Deutschland.

Die Deutsche Bank hat innerhalb der letzten Jahre eine Reihe von Globaldarlehen mit der Europäischen Investitionsbank vereinbart. Die Europäische Investitionsbank ist die Bank der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Eigner sind die EU-Mitgliedstaaten. Aufgabe der EIB ist es, die Ziele der EU durch die langfristige Finanzierung tragfähiger Projekte zu fördern.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG
Presseabteilung    
Christian Streckert   
Tel: +49 (0) 69 / 910 38079  
E-Mail: christian.streckert@db.com


Europäische Investitionsbank
Presseabteilung
Eva Henkel
Tel.: +352 4379 82147
E-mail: e.henkel@eib.org




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 19.12.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main