Frankfurt am Main, 10. März 2005

Hilmar Kopper 70 Jahre


Hilmar Kopper, ehemaliger Sprecher des Vorstands und früherer Vorsitzender des Aufsichtsrates der Deutsche Bank AG, vollendet am 13. März sein 70. Lebensjahr. Nach dem Abitur begann Kopper 1954 in Köln-Mülheim eine Banklehre bei der Rheinisch-Westfälischen Bank, die später wieder in der Deutschen Bank aufging.

Erfahrungen im Ausland sammelte Kopper zunächst bei der J. Henry Schroder Banking Corp., New York, wohin ihn die Deutsche Bank 1957 als Trainee entsandte. Nach seiner Rückkehr arbeitete Kopper in der Auslandsabteilung der Düsseldorfer Zentrale der Bank. 1960 wechselte er nach Leverkusen und übernahm 1969 die Leitung dieser Filiale. 1971 wurde Kopper Vorstandsmitglied der damaligen European Asian Bank, Hamburg, an der die Deutsche Bank maßgeblich beteiligt war. Es folgte 1975 die Berufung zum Generalbevollmächtigten der Deutschen Bank. 1977 rückte Kopper in den Vorstand auf und war von 1989 bis 1997 Sprecher dieses Führungsgremiums der Bank. Nach seinem Ausscheiden aus dem Vorstand wurde er in den Aufsichtsrat gewählt und war dessen Vorsitzender bis Mai 2002.

Mit Kopper als Sprecher wandelte sich die Deutsche Bank zu einem europäischen Institut, das auf den wichtigsten Märkten weltweit agierte. Basis dieser Entwicklung war der Erwerb der Mailänder Banca d'America e d'Italia und des Banco Comercial Transatlantico in Spanien und deren Ausbau als Tochterinstitute. Mit der Übernahme der britischen Merchantbank Morgan Grenfell wurde der Nukleus des weltweiten Investmentbanking der Deutschen Bank geschaffen, einer der entscheidenden Ertragspfeiler der heutigen Deutschen Bank.

Während mehr als 25 Jahren gehörte er Gremien einer Vielzahl deutscher und internationaler Gesellschaften an. Derzeit ist Kopper Aufsichtsratsvorsitzender der DaimlerChrysler AG sowie Non-Executive Director der Xerox Corp. und Unilever NV/PLC. Von 1998 bis Mitte 2003 war er Bundesbeauftragter für Auslandsinvestitionen für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Kopper nimmt aktiv eine Anzahl ehrenamtlicher Aufgaben im kulturellen und akademischen Bereich wahr. Als Vorsitzender der Vereinigung von Freunden und Förderern unterstützt er die Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt.




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main