Zürich, 22. Juli 2005

Deutsche Bank seit 25 Jahren in der Schweiz erfolgreich


Die Deutsche Bank (Schweiz) AG feiert ihren 25. Geburtstag. Seit einem Vierteljahrhundert betreut die Bank von Genf, Zürich und Lugano aus erfolgreich vermögende Privatkunden in Europa, dem Nahen und Mittleren Osten sowie in Lateinamerika und Asien. Seit 2003 betreut sie auch Schweizer Privatkunden über die in Zürich ansässige Privatbank Rüd, Blass & Cie AG Bankgeschäft, einem 100%igen Tochterunternehmen der Deutsche Bank (Schweiz) AG.

Neben der Betreuung vermögender Privatkunden bietet die Deutsche Bank in der Schweiz das ganze Spektrum einer internationalen Firmenkunden- und Investmentbank. Eine Zweigniederlassung der Deutsche Bank AG in Zürich betreut Schweizer Firmen- und institutionelle Kunden. Für das institutionelle Asset Management ist Deutsche Asset Management Schweiz und für das Anlage-Fondsgeschäft die DWS Investments Schweiz zuständig. Beide Gesellschaften sind ebenfalls in Zürich ansässig.

Die Bank beschäftigt in der Schweiz rd. 900 Mitarbeiter, davon 700 Mitarbeiter in der Betreuung vermögender Privatkunden. Sie verwalten über die Deutsche Bank (Schweiz) AG und die Rüd, Blass & Cie AG aktuell Kundenvermögen in Höhe von CHF 53,5 Mrd. Dies ist ein Rekordniveau seit Gründung der Bank in der Schweiz. In den letzten zehn Jahren ist das Kundenvermögen im Schnitt um jährlich 15% gewachsen.

Die Deutsche Bank hat Private Wealth Management als eines ihrer fünf Kerngeschäftsfelder etabliert. Private Wealth Management betreut über 70.000 vermögende Privatkunden an 80 Standorten in 30 Ländern und gehört mit einem verwalteten Kundenvermögen von € 146 Mrd zu den grössten Vermögensverwaltern weltweit.

Pierre de Weck, Mitglied des Group Executive Committee und weltweit verantwortlich für das Private Wealth Management der Deutschen Bank, sagte anlässlich des 25jährigen Bestehens vor der Presse in Zürich. "Die Deutsche Bank (Schweiz) AG ist ein wichtiger Wachstumsmotor für das internationale Private Wealth Management der Deutschen Bank. Ihr kundenorientiertes Bankangebot sowie die klare organisatorische Einbindung in unser weltweit agierendes Wealth Management Netzwerk begründen ihre Marktstärke. Die Schweiz wird auch künftig das weltweit führende Kompetenzzentrum unseres Geschäftes sein."

Dr. Hans-Jürgen Koch, CEO Deutsche Bank (Schweiz) AG und Head Private Wealth Management International ergänzte: "Wir gehören zu den grössten Auslandsbanken in der Schweiz und wollen weiter wachsen. Unsere Anlagepolitik ist konsequent international ausgerichtet. Unsere Schweizer Privatkunden profitieren ausserdem von der weltweiten Präsenz der Deutschen Bank an allen wichtigen Kapitalmärkten. Das macht uns so erfolgreich im Markt. Im internationalen Private Wealth Management sind wir in der Region Europa besonders erfolgreich. Vor allem in Osteuropa haben wir zuletzt  hohe zweistellige Wachstumsraten erzielt."

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank
Dr. Klaus Winker    
T +49 69 910 32249

Deutsche Bank (Schweiz) AG
Alberto Klaas     
T +41 22 739 0488

 

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank (www.deutsche-bank.de) ist ein europäischer Finanzdienstleister mit globalem Anspruch. Mit einer Bilanzsumme von Euro 901 Mrd. und 64.500 Mitarbeitern bietet die Bank in 74 Ländern einen umfassenden Service. Ziel der Deutschen Bank ist es, Herausragendes zu leisten und Herkömmliches zu hinterfragen, um den Kunden überlegene Lösungen zu bieten.

Die Deutsche Bank zählt zu den weltweit führenden Anbietern in den Geschäftsfeldern Corporate Banking and Secu-rities, Transaction Banking, Asset Management sowie Private Wealth Management und verfügt in Deutschland und anderen ausgewählten Ländern in Kontinentaleuropa über eine bedeutende Stellung im Privat- und Firmenkunden-geschäft.

Die Deutsche Bank (Schweiz) AG mit Standorten in Genf, Zürich und Lugano ist eine Tochtergesellschaft der Deutschen Bank AG und konzentriert sich auf die Vermögensberatung und -verwaltung sowie die Bereitstellung von Wealth Management Dienstleistungen für anspruchsvolle, internationale Kunden.
Diese Presse-Information enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Jede Aussage in dieser Presse-Information, die unsere Absichten, Annahmen, Erwartungen oder Vorhersagen (sowie die zugrundeliegenden Annahmen) wiedergibt, ist eine zukunftsgerichtete Aussage. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der Deutschen Bank derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäss Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und an-dernorts, wo wir einen erheblichen Teil unserer Erträge aus dem Wertpapierhandel erzielen, der mögliche Ausfall von Kreditnehmern oder Kontrahenten von Handelsgeschäften, die Verlässlichkeit unserer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement, sowie andere Risiken, die den von uns bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) hinterlegten Unterlagen dargestellt sind. Diese Faktoren sind in unserem SEC-Bericht nach "Form 20-F" vom 25. März 2004 im Abschnitt "Risk Factors" im Detail dargestellt. Dieses Dokument ist auf Anfrage bei uns erhältlich oder kann unter www.deutsche-bank.com/ir heruntergeladen werden.


 




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main