Berlin, 08. September 2005

Deutsche Bank eröffnet die "Deutsche Bank der Zukunft" in Berlin


Innovation und Investition im Privatkundengeschäft / Bankprodukte neu gestaltet / Mehr Zeit für Beratung
Die Deutsche Bank eröffnet am heutigen Donnerstag in der Berliner Friedrichstrasse 181 im Gebäude "Quartier 110" ein neues Investment- und FinanzCenter. Unter dem Namen "Q110 - Die Deutsche Bank der Zukunft" erleben Privat- und Geschäftskunden ab sofort neue und zukunftsweisende Ideen und Konzepte für das Bankgeschäft. Damit unterstreicht die Deutsche Bank ihre führende Position im deutschen Bankensektor.

Rainer Neske, in der Konzernführung der Deutschen Bank für Privat- und Geschäftskunden verantwortlich, anlässlich der Eröffnung: "Mit ,Q110' machen wir Bankgeschäfte für unsere Kunden erlebbar anders. Konkret heißt das, Bankprodukte werden einfacher und unkomplizierter und gleichzeitig nehmen wir uns noch mehr Zeit für anspruchsvolle Beratung. Die ,Deutsche Bank der Zukunft' ist damit für uns der Ausgangspunkt für eine aktive Weiterentwicklung des modernen Bankgeschäftes - zum Nutzen unserer Privat- und Geschäftskunden." Besonders erfolgreiche Module des neu entwickelten Konzepts werden künftig an allen Standorten der Deutschen Bank zum Einsatz kommen.

Mit der Neueröffnung verbindet die Bank ehrgeizige Ziele. Gegenüber einem Investment- und FinanzCenter vergleichbarer Größe sollen innerhalb eines Jahres 50 Prozent mehr Neukunden gewonnen werden. Der auf Kundenberatung entfallende Anteil der täglichen Arbeitszeit der Mitarbeiter soll im direkten Vergleich zu anderen Investment- und FinanzCentern verdoppelt werden. Gleichzeitig sollen Kundenzufriedenheits- und Kundenbindungswerte in ,Q110' um 25 Prozent über dem Durchschnitt aller Investment- und FinanzCenter der Deutschen Bank liegen.

Rainer Neske: "Die heutige Eröffnung hat über Berlin hinaus Signalwirkung. Wir investieren verstärkt in die Zukunft des Privatkundengeschäfts. Nicht nur durch die Eröffnung von ,Q110', sondern auch durch die Modernisierung unserer Investment- & FinanzCenter." Im laufenden Jahr sollen insgesamt 100 Filialen, im kommenden Jahr weitere 80 Filialen modernisiert werden. 750 neue Berater und rund 600 neu eingestellte Auszubildende werden den Bereich Privat- und Geschäftskunden in diesem Jahr darüber hinaus auch personell verstärken.

"Die Eröffnung der Deutschen Bank der Zukunft ist Ausdruck unserer Investitions- und Innovationskraft. Wir sind im Privatkundengeschäft sehr erfolgreich und können daher in die Zukunft investieren", so Rainer Neske. Die Deutsche Bank hat in ,Q110' alle Überlegungen einfließen lassen, wie die Bank der Zukunft aussehen kann. Dabei wurden auch  Kundenkonzepte anderer Branchen aufgegriffen. Das neue Angebot von Finanzprodukten orientiert sich dabei in erster Linie an erfolgreichen Shopkonzepten aus dem Einzelhandel und anderen Dienstleistungsbranchen. Neske: "Unser Ziel ist, Komplexität zu reduzieren und unsere Produkte und Angebote eindeutig und leicht verständlich darzustellen."

Zum Angebot von ,Q110' gehören eine integrierte Lounge mit gastronomischem Service sowie ein Trendshop mit attraktiven Produkten. In dem neuen, 1200 Quadratmeter großen Investment- und FinanzCenter werden 30 Mitarbeiter tätig sein, 18 davon in der Kundenberatung und dem Service. Zwölf Mitarbeiter stehen den Kunden in der Lounge, dem Trendshop und im Rahmen von Veranstaltungen zur Verfügung. Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags von zehn bis 20 Uhr, außer mittwochs, an denen wegen regelmäßiger Kundenveranstaltungen bereits um 18 Uhr geschlossen wird. Das Veranstaltungsprogramm sowie weitere Informationen zu "Q110 - die Deutschen Bank der Zukunft" sind im Internet unter www.q110.de  abrufbar. Rainer Neske: "Wir möchten unseren Kunden mit ,Q110' etwas Neues und Einzigartiges bieten. Damit setzen wir Maßstäbe im Privatkundengeschäft".


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Andreas Bartels                                                        
Deutsche Bank Presse                                                
Tel.: 069/910-42648                                                     
E-Mail: db.presse@db.com                                  

Michael Lermer
Deutsche Bank Presse
Tel.: 069/910-31325
E-Mail : michael.lermer@db.com




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main