Düssseldorf / Frankfurt am Main, 16. Dezember 2005

Mezzanine-Programm "equiNotes" von IKB und Deutscher Bank erfolgreich am Kapitalmarkt platziert


Die Deutsche Bank und die IKB Deutsche Industriebank haben die Emission von Wertpapieren aus der equiNotes-Transaktion erfolgreich abgeschlossen. Insgesamt wurde ein Volumen von 370,5 Mio. Euro in fünf Tranchen bei deutschen und europäischen institutionellen Anlegern platziert.

Die Wertpapiere haben eine Laufzeit von sieben Jahren. Die Zinssätze der einzelnen Anleihe-Tranchen liegen zwischen 31 und 220 Basispunkten über 3-Monats-Euribor. Deutsche Bank, IKB Private Equity, Sal. Oppenheim sowie ein weiterer Anleger haben die Nachrang-Tranche von 77,8 Mio Euro gezeichnet. Die Anleihe-Tranchen wurden von der Deutschen Bank als Lead Manager und Bookrunner platziert, die IKB Deutsche Industriebank übernahm die Rolle des Co-Managers. IKB Private Equity beobachtet die Portfolioentwicklung und berät die equiNotes Management GmbH.

equiNotes war die größte Mezzanine-Transaktion des Jahres 2005 im deutschsprachigen Raum. Aufgrund des Erfolgs bereiten Deutsche Bank und IKB bereits ein zweites equiNotes-Programm für das kommende Jahr vor.

Mit der Platzierung der Wertpapiere erfolgte die Verbriefung des Mezzanine-Programms equiNotes, in dessen Rahmen 57 mittelständische Unternehmen Finanzierungen zwischen 2,5 Mio Euro und 15 Mio Euro erhalten haben. Das Gros (95%) der Unternehmen weist einen Jahresumsatz in der Bandbreite von 50 Mio. € bis 500 Mio. € auf. Regional und in Bezug auf die Branchen ist das equiNotes-Portfolio breit gestreut. Es sind 21 verschiedene Branchen vertreten mit Schwerpunkten in Automobil, Lebensmittel, Chemie und Maschinenbau.

Bei equiNotes handelt es sich um Mezzanine-Kapital in der Form von eigenkapitalähnlichen Genussrechten. Wirtschaftlich leistet das Mezzanine-Kapital während der Laufzeit einen langfristigen Finanzierungsbeitrag, verbessert die Bonitätseinschätzung und weitet den Finanzierungsspielraum aus. Dies wird dadurch erreicht, dass das Kapital nicht nur nachrangig ist, sondern auch mit Zinsaufschub und Teilnahme an Verlusten ausgestattet ist.

 


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

IKB Deutsche Industriebank   
Dr. Jörg Chittka     
Tel.: +49 (0) 211 8221 4349   
Fax: +49 (0) 211 8221 2349   
Email: joerg.chittka@ikb.de  

Deutsche Bank
Dr. Ronald Weichert
Tel.: +49 (0) 69 910 38664
Fax: +49 (0) 69 910 33422
 Email: ronald.weichert@db.com



IKB Deutsche Industriebank

Die IKB Deutsche Industriebank ist die führende Spezialbank für langfristige Unternehmensfinanzierung in Deutschland. Zielgruppe sind der innovative und wachstumsstarke Mittelstand, gewerbliche Immobilieninvestoren sowie ausländische Unternehmen und Projektpartner. Mit einer Bilanzsumme von 40 Mrd. € und 1.500 Mitarbeitern an 11 nationalen und internationalen Standorten besitzt die Bank selbst mittelständische Strukturen. Die IKB ist im MDAX gelistet, ISIN: DE 0008063306. Größter Aktionär ist mit 38% die KfW Bankengruppe, mit der die IKB eine strategische Partnerschaft verbindet.

www.ikb.de

 

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist ein europäischer Finanzdienstleister mit globalem Anspruch. Mit einer Bilanzsumme von Euro 972 Mrd. und 63.751 Mitarbeitern bietet die Bank in 74 Ländern einen umfassenden Service. Ziel der Deutschen Bank ist es, Herausragendes zu leisten und Herkömmliches zu hinterfragen, um den Kunden überlegene Lösungen zu bieten.

Die Deutsche Bank zählt zu den weltweit führenden Anbietern in den Geschäftsfeldern Corporate Banking and Securities, Transaction Banking, Asset Management sowie Private Wealth Management und verfügt in Deutschland und anderen ausgewählten Ländern in Kontinentaleuropa über eine bedeutende Stellung im Privat- und Firmenkundengeschäft.

www.deutsche-bank.de

 




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main