Berlin, 19. Januar 2006

Deutsche Bank Stiftung begleitet die Inszenierung der Dreigroschenoper von Klaus Maria Brandauer mit zwei Wettbewerben für Schüler und Kunststudenten


Heute wurde der Öffentlichkeit das Kultursponsoringengagement der Deutschen Bank für das Brecht Jahr 2006 vorgestellt: Die Deutsche Bank Stiftung lädt Schüler ab der 9. Klasse zu einem Programmheftwettbewerb zur Dreigroschenoper ein und junge Grafikdesigner sowie Kunststudenten sind aufgefordert, Plakatentwürfe im Rahmen eines zweiten Wettbewerbs einzureichen. Damit bezweckt die Deutsche Bank eine Auseinandersetzung mit der Neuinszenierung von Brechts Dreigroschenoper von Klaus Maria Brandauer. Darüber hinaus fördert die Deutsche Bank die Neuinszenierung mit finanziellen Mitteln.

"Bei unserer Kulturförderung geht es uns immer um mehr als um die Unterstützung des Ereignisses an sich", betont Tessen von Heydebreck, Mitglied des Konzernvorstands der Deutschen Bank AG und Vorstandsvorsitzender der Deutsche Bank Stiftung. "Wir wollen junge Menschen an Kunst und Kultur heranführen - nicht nur im Hinblick auf das stets zitierte fehlende junge Publikum. Sondern weil wir meinen, dass die Teilhabe an Kunst und Kultur einen positiven Beitrag zur persönlichen Entwicklung junger Menschen leisten kann."

Die Anmeldung und Bewerbung für die beiden Wettbewerbe begleitend zur Dreigroschenoper sind ab sofort möglich auf der Homepage der Deutsche Bank Stiftung: www.deutsche-bank-stiftung.de. Die besten Einreichungen sollen im Sommer parallel zur Inszenierung vorgestellt werden. 

Am 11. August 2006 wird die Dreigroschenoper ihre Premiere im Admiralspalast, einem der wichtigsten Vergnügungszentren im Berlin der 20er Jahre, haben - in unmittelbarer Nähe zum Theater am Schiffbauerdamm, an dem das Stück 1928 uraufgeführt wurde, und zum Brechthaus in der Friedrichstraße. Für die Inszenierung, die ausschließlich mit privaten Mitteln realisiert wird, konnten so herausragende Darsteller wie Katrin Saß, Gottfried John und Campino gewonnen werden.

Im Rahmen ihres Kultursponsorings hat die Deutsche Bank bereits in der Vergangenheit beispielhafte private Kultur-Projekte unterstützt, darunter das Faustprojekt von Peter Stein im Jahr 2000.


 Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank

Dr. Patrik Fischer
Presseabteilung
Tel. 069-910 47048

 

Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist ein europäischer Finanzdienstleister mit globalem Anspruch. Mit einer Bilanzsumme von Euro 972 Mrd. und 63.751 Mitarbeitern bietet die Bank in 74 Ländern einen umfassenden Service. Ziel der Deutschen Bank ist es, Herausragendes zu leisten und Herkömmliches zu hinterfragen, um den Kunden überlegene Lösungen zu bieten.

Die Deutsche Bank zählt zu den weltweit führenden Anbietern in den Geschäftsfeldern Corporate Banking and Securities, Transaction Banking, Asset Management sowie Private Wealth Management und verfügt in Deutschland und anderen ausgewählten Ländern in Kontinentaleuropa über eine bedeutende Stellung im Privat- und Firmenkundengeschäft.

www.deutsche-bank.de


 




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main