Köln / Frankfurt am Main, 30. Oktober 2006

Deutsche Bank unterstützt die Art Cologne 2006


Die Deutsche Bank unterstützt zum wiederholten Mal als Sponsor die ART COLOGNE in Köln. Vom 1. bis 5. November 2006 werden Deutsche Bank Art und Deutsche Bank Private Wealth Management mit einer Vielzahl von Aktivitäten auf Deutschlands bedeutendster Kunstmesse vertreten sein, darunter mit einer VIP-Lounge, Gesprächsforen zum Kunstmarkt sowie mit der Präsentation einer Werkgruppe aus der Sammlung Deutsche Bank.

Im Jubiläumsjahr der Kunstmesse präsentiert sich die Bank mit einer von Karim Rashid gestalteten VIP-Lounge in den Rheinhallen (Halle 5, Stand J 40). Transparente Böden, organisch-fließend geformte Wände und computergrafische Netzornamente in pink und blaufarbenen Räumen umfangen den Besucher mit einer Fülle visueller Eindrücke. Der 46jährige in New York lebende Designer Rashid hat es sich in Köln zum Ziel gesetzt, helle Farbkombinationen und Lounge-Komfort in einem  zukunftsweisenden Design zu verbinden, das ungewöhnliche Perspektiven und Sichtweisen eröffnet. Die Installation spiegelt das Engagement von Deutsche Bank Art, den Zugang zu zeitgenössischen
Ideen zu ermöglichen.

Zugleich ist der Lounge-Bereich kommunikatives Forum für zahlreiche Kunden- und Diskussionsveranstaltungen der Bank. So wird das Private Wealth Management mit der Diskussionsreihe „Kunstmarktgespräch“ eine Brücke schlagen zwischen Kunst aus künstlerischer und materieller Sicht, u.a. mit Rudolf Zwirner, ART COLOGNE-Preisträger 2006, der mit Experten über den Kunstmarkt im Wandel diskutieren wird. Denn die Deutsche Bank hat nicht nur jahrzehntelange Erfahrung als Kunstsammlerin. Sie verfügt im Private Wealth Management auch über ein eigenes Team für die Kunst-beratung ihrer vermögenden Privatkunden. Dieses Team unterstützt die Kunden z.B. bei der Übertragung großer Vermögen mit Kunstbesitz oder hilft bei Stiftungsgründungen mit kulturellem Hintergrund – bis hin zur Gründung eines neuen Museums.

Passend zum Lounge-Konzept von Karim Rashid präsentiert die Bank in Köln aus ihrer Sammlung die Serie der „Wintergarden“-Prints des englischen Künstlers Marc Quinn, der mit seinen bewusst künstlich wirkenden Aufnahmen von Pflanzen ein bildgeworde-nes Pendant zu Rashids Innengestaltung darstellt. Marc Quinn beschäftigt sich in sei-nen Arbeiten mit dem Thema der Perfektion der Natur. Dies zeigen auch seine jüngsten Arbeiten, etwa die in Silikon gegossenen „Blumen“-Skulpturen. Generell setzt die Sammlung Deutsche Bank seit ihrem über 25jährigem Bestehen den Schwerpunkt auf zeitgenössische Kunst. Gemäß dem Motto „Kunst am Arbeitsplatz“ kauft sie systema-tisch internationale, zeitgenössische Kunst an und zählt mit über 50. 000 Werken zur weltweit  größten und bedeutendsten Corporate Collection.

http://www.deutsche-bank.de/csr/de/kunst_und_musik.htm


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Dr. Klaus Winker   
Deutsche Bank Presse   
(069)910-32249   
klaus.winker@db.com  
 

Britta Färber
Deutsche Bank Art
(069)910-35960
britta.faerber@db.com


Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundenge-schäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit einer Bilanzsumme von Euro 1.058 Mrd. und 65.435 Mitarbeitern in 73 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

www.deutsche-bank.de




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main