Frankfurt am Main, 31. Januar 2007

Aufsichtsrat gibt Änderung im Vorstand bekannt


Dividendenvorschlag: Erhöhung um 60 % auf 4,00 Euro

Der Aufsichtsrat der Deutsche Bank AG (XETRA: DBKGn.DE / NYSE: DB) gibt nach seiner heutigen Sitzung bekannt, dass Herr Dr. Tessen von Heydebreck (62) aus dem Vorstand der Deutschen Bank ausscheiden wird. Seine Vorstandstätigkeit endet nach Ablauf der ordentlichen Hauptversammlung der Bank am 24. Mai 2007.

Die von Herrn Dr. von Heydebreck verantworteten Ressorts werden im Vorstand der Bank neu verteilt. Im Zuge dessen übernimmt Herr Hermann-Josef Lamberti das Personal-Ressort einschließlich der Aufgaben des Arbeitsdirektors der Deutschen Bank. Herr Dr. Josef Ackermann wird zusätzlich den Bereich Corporate Social Responsibility, das weltweite kulturelle und gesellschaftliche Engagement der Bank, verantworten. Herr Dr. Hugo Bänziger übernimmt die Bereiche Legal und Compliance, Herr Anthony di Iorio den Bereich Revision.

Der Aufsichtsrat dankt Herrn Dr. von Heydebreck für sein langjähriges und erfolgreiches Engagement für die Deutsche Bank. Er hat in seiner 32-jährigen Tätigkeit, davon seit 1994 als Mitglied des Vorstands, den Wandel der Bank zu einem international erfolgreichen Finanzdienstleister entscheidend mitgeprägt.

Herr Dr. von Heydebreck wird in beratender Funktion weiterhin für die Deutsche Bank tätig sein.

Auf Vorschlag des Vorstands hat der Aufsichtsrat heute - vorbehaltlich der Feststellung des Jahresabschlusses – beschlossen, der Hauptversammlung am 24. Mai 2007 eine Dividende von 4,00 Euro je Aktie für das abgelaufene Geschäftsjahr 2006 vorzuschlagen. Dies ist eine Erhöhung um 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr, für das eine Dividende von 2,50 Euro gezahlt worden ist.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank Presseabteilung

Alfredo Flores
Tel. (+49) 69 910 47300
E-Mail: alfredo.flores@db.com



Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkun-dengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit einer Bilanzsumme von Euro 1.097 Mrd. und 67.474 Mitarbeitern in 73 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

www.deutsche-bank.de

 

Diese Presse-Information enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Jede Aussage in dieser Presse-Information, die unsere Absichten, Annahmen, Erwartungen oder Vorhersagen (sowie die zugrunde liegenden Annahmen) wiedergibt, ist eine zukunftsgerichtete Aussage. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der Deutschen Bank derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und andernorts, wo wir einen erheblichen Teil unserer Erträge aus dem Wertpapierhandel erzielen, der mögliche Ausfall von Kreditnehmern oder Kontrahenten von Handelsgeschäften, die Umsetzung unseres Managementprogramms, die Verlässlichkeit unserer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement, sowie andere Risiken, die in den von uns bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) hinterlegten Unterlagen dargestellt sind. Diese Faktoren sind in unserem SEC-Bericht nach „Form 20-F“ vom 23. März 2006 auf den Seiten 7 bis 13 unter der Überschrift „Risk Factors“ im Detail dargestellt. Dieses Dokument ist auf Anfrage bei uns erhältlich oder kann unter www.deutsche-bank.com/ir heruntergeladen werden.

 




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main