Kopenhagen / Frankfurt am Main, 13. Februar 2007

Danske Bank und Deutsche Bank kooperieren im Cash Management


Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DE / NYSE: DB) und die dänische Danske Bank haben heute eine Kooperation im Cash Management bekannt gegeben. Die Danske Bank wird das Zahlungsverkehrsnetzwerk der Deutschen Bank nutzen, um ihren Firmenkunden ein verbessertes Angebot an paneuropäischen Cash Management-Leistungen anzubieten.

Mit dieser Kooperation, die die Bereitstellung von integrierten Cash Management-Lösungen auf allen wichtigen Märkten Kontinentaleuropas vorsieht, wird die Danske Bank ihre führende Position auf dem nordeuropäischen Cash Management-Markt weiter ausbauen. Firmenkunden der Danske Bank profitieren damit von einem umfassenden Angebot an Cash Management-Leistungen, das vollständig mit dem starken Relationship Management und der bestehenden Cash Management-Produktpalette der Danske Bank integriert ist. Dabei fungiert die Danske Bank als zentraler Ansprechpartner für ihre Kunden und bietet diesen einen integrierten Zugang zu den Leistungen der Deutschen Bank: Kontodienste,  in- und ausländischer Zahlungsverkehr, Liquiditätsmanagement sowie Electronic Banking.

Jan Staal Rasmussen, Leiter des Group Cash Management der Danske Bank, erklärte: „Mit dieser Kooperation baut die Danske Bank ihre Stellung als Anbieter von Cash Management-Leistungen weiter aus, indem sie ihren Kunden einen verbesserten Zugang zu vielen großen europäischen Märkten ermöglicht, die nicht durch ihr eigenes Filialnetz abgedeckt sind. Durch die Nutzung der Infrastruktur und Erfahrung der Deutschen Bank können wir den integrierten grenzüberschreitenden Service anbieten, den viele große Unternehmen heutzutage verlangen.“

Die Kooperation ist ein weiteres Beispiel dafür, dass ein internationales Finanzinstitut wesentliche Teile der Angebotspalette der Deutschen Bank als führendem Anbieter  umfassender Cash Management-Leistungen nutzt, um das eigene Produkt- und Leistungsangebot zur Betreuung seiner Firmenkunden zu erweitern oder zu verbessern. Darüber hinaus spiegelt sie die führende Rolle der Deutschen Bank im laufenden Konsolidierungsprozess im europäischen Cash Management-Markt wider.

Werner Steinmüller, Leiter des Global Transaction Banking der Deutschen Bank, sagte dazu: „In einem sich schnell verändernden Umfeld, in dem die zeitnahe Umsetzung neuer Lösungen von größter Bedeutung ist, ermöglicht diese Partnerschaft der Danske Bank die Nutzung der starken Position der Deutschen Bank in Europa im Geschäft mit Firmen- und institutionellen Kunden. Dabei nutzt die Kooperation beiden Seiten:

Die Firmenkunden der Danske Bank erhalten Zugang zu einer stabilen Cash Management-Plattform in ganz Kontinentaleuropa. Als Deutsche Bank erwarten wir davon eine deutliche Steigerung des Transaktionsvolumens, das die Rentabilität unseres Cash Management-Geschäfts weiter steigert. Wir wollen unsere Marktposition in diesem Geschäftsfeld stärken, das durch hohe Fixkosten und komplexe Anforderungen gekennzeichnet ist.“

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Danske Bank
Jan Staal Rasmussen
Tel. +45 43 39 11 47
jan.staal.rasmussen@danskebank.dk

Deutsche Bank
Armin Niedermeier
Tel. +49 69 910-33402
armin.niedermeier@db.com

 


Über die Danske Bank

Danske Bank ist ein führender Anbieter auf Nordeuropas Finanzmärkten. Auf ihren Kernmärkten in Dänemark, Norwegen, Schweden, Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Nordirland und der Irischen Republik betreut die Danske Bank eine große Anzahl an Firmenkunden, öffentlichen und institutionellen Kunden sowie eine große Zahl internationaler Firmenkunden. Die Danske Bank verfügt auch über Filialen in London, Hamburg und Warschau.

www.danskebank.com


Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit einer Bilanzsumme von Euro 1.128 Mrd. und 68.849 Mitarbeitern in 73 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.


Diese Presse-Information enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben; sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Jede Aussage in dieser Presse-Information, die unsere Absichten, Annahmen, Erwartungen oder Vorhersagen (sowie die zugrunde liegenden Annahmen) wiedergibt, ist eine zukunftsgerichtete Aussage. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der Deutschen Bank derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich deshalb nur auf den Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse weiterzuentwickeln.
 

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und andernorts, wo wir einen erheblichen Teil unserer Erträge aus dem Wertpapierhandel erzielen, der mögliche Ausfall von Kreditnehmern oder Kontrahenten von Handelsgeschäften, die Umsetzung unseres Managementprogramms, die Verlässlichkeit unserer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement, sowie andere Risiken, die in den von uns bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) hinterlegten Unterlagen dargestellt sind. Diese Faktoren sind in unserem SEC-Bericht nach „Form 20-F“ vom 23. März 2006 auf den Seiten 7 bis 13 unter der Überschrift „Risk Factors“ im Detail dargestellt. Dieses Dokument ist auf Anfrage bei uns erhältlich oder kann unter www.deutsche-bank.com/ir heruntergeladen werden.

 


 

 

 

 

 

 

 



Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main