Frankfurt am Main, 01. Juni 2007

Deutsche Bank erweitert Angebot für Kinderbetreuung auf 266 Plätze


Zwei neue db kids-Einrichtungen in Frankfurt am Main

Die Deutsche Bank hat heute zwei neue db kids-Einrichtungen mit 86 zusätzlichen Krippen- und Kindergartenplätzen in Frankfurt am Main eröffnet. Damit stehen den Mitarbeitern der Bank nunmehr sechs betriebseigene Kindertagesstätten in Frankfurt, Eschborn und Leipzig mit insgesamt 266 Plätzen zur Verfügung. Sie nehmen Kinder zum Teil schon ab acht Wochen auf und bieten eine mehrsprachige Ganztagsbetreuung, auch in den Schulferien. Bis Ende 2007 soll dieses Betreuungsangebot insbesondere im Krippenbereich noch einmal deutlich ausgeweitet werden. Damit will die Deutsche Bank ihren Mitarbeitern nach der Geburt eines Kindes vor allem die frühe Rückkehr an den Arbeitsplatz erleichtern. Dass der Bedarf dafür steigt, belegt das Ergebnis einer mit Unterstützung der Betriebsratsgremien durchgeführten Umfrage unter rund 1.500 Mitarbeitern der Bank in Frankfurt.

So nehmen auch die beiden neuen db kids-Einrichtungen in Frankfurt am Main bereits Kinder ab acht Wochen auf. Die eine befindet sich in der Neue Schlesingergasse in unmittelbarer Nachbarschaft zum Bankgebäude in der Große Gallusstraße. Dort stehen rund 50 Plätze für Kinder von Mitarbeitern der Deutschen Bank am Standort Frankfurt und Eschborn zur Verfügung, die gleiche Anzahl wird an andere Frankfurter Kinder vergeben. Mit der „Kids Camp gGmbH“ wurde für die Einrichtung ein Betreiber gewählt, der eine zweisprachige Betreuung durch deutsche und englische Muttersprachler von 8 bis 19 Uhr bietet. Die zweite neue db kids-Tagesstätte eröffnete am Untermainkai. Sie hat Platz für 36 Kinder von Mitarbeitern der Deutschen Bank, der DWS und der DeAM. Der Betreiber „Le Jardin“ bietet täglich von 7.30 Uhr bis 18.30 Uhr eine mehrsprachige Betreuung durch Muttersprachler: Es gibt eine deutsch-englische, deutsch-französische und deutsch-spanische Gruppe mit je zwölf Kindern.

Über die Vergabe der Plätze in allen db kids-Einrichtungen entscheidet die Personalabteilung unter Mitbestimmung der Betriebsratsgremien. Die Höhe der Kinderbetreuungskosten, die der Mitarbeiter trägt, richtet sich nach dem Gehalt.

Ihren ersten eigenen Betriebskindergarten gründete die Deutsche Bank bereits vor über 30 Jahren in Eschborn. Daneben hat die Bank umfangreiche Maßnahmen entwickelt, um ihren Mitarbeitern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erleichtern. Mit Hilfe des Familienservice können sie beispielsweise Dienstleistungen wie die Vermittlung individueller Kinderbetreuungsmöglichkeiten in Anspruch nehmen. Dazu gehören Tagesmütter, Kinderfrauen, Krippenplätze und eine Notfallbetreuung zu ermäßigten Preisen. Darüber hinaus bietet die Deutsche Bank ihren Mitarbeitern bereits seit Anfang der neunziger Jahre unterschiedliche Wege, um die Arbeitszeit zu flexibilisieren.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Marion Dreßler
Presseabteilung
Tel. +49 (69) 910-47048
E-Mail: db.presse@db.com


Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 73.114 Mitarbeitern in 73 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

http://www.deutsche-bank.de/




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main