Frankfurt am Main, 13. Juni 2007

Die Deutsche Bank bietet mit db x-trackers Exchange Traded Funds (ETFs) erstmals und exklusiv in Deutschland ETFs auf fallende Märkte und globale Dividendenstrategien an


Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DE / NYSE: DB) bietet ab dem 14. Juni 2007 mit dem Xetra Listing an der Deutschen Börse in Frankfurt fünf neue db x-trackers Exchange Traded Funds an. Zum ersten Mal in Deutschland werden damit auch 2 ETFs angeboten mit denen Anleger auf fallende Märkte setzen können. Hierzu wird exklusiv ein ETF auf den SHORTDAX® Index und der erste ETF auf den DJ EURO STOXX 50® SHORT Index gelistet. Des Weiteren werden ETFs begeben auf den DJ EURO STOXX SELECT DIVIDEND® 30 Index, exklusiv auf den DJ STOXX® GLOBAL SELECT DIVIDEND 100 Index und den FTSE100 Index.

„Mit den beiden ETFs auf Shortindizes eröffnet die Deutsche Bank Anlegern in Deutschland über db x-trackers ETFs zum ersten Mal die Möglichkeit, 1 zu 1 mit einem Fonds auf fallende Märkte zu setzen. Somit können Anleger kurzfristig auf sinkende Aktienkurse setzen oder gesamte Wertpapierbestände diversifizieren ohne ein Derivat einzusetzen“, sagt Thorsten Michalik, Head of Exchange Traded Funds bei der Deutschen Bank.

Mit dem db x-trackers DJ EURO STOXX SELECT DIVIDEND® 30 ETF wird ein Produkt auf einen Index angeboten, der die Wertentwicklung des DJ EURO STOXX50® Index in den letzten sieben Jahre im Durchschnitt um 16% geschlagen hat. Mit dem exklusiven ETF auf den DJ STOXX® GLOBAL SELECT DIVIDEND 100 Index wird diese Strategie erstmals in Deutschland auf eine globale Aktienauswahl begeben.

Die fünf ETFs sind die ersten ETFs aus einer Serie von über 40 ETFs die die Deutsche Bank in den kommenden Wochen auf Xetra listen wird. Zusammen mit den acht bestehenden db x-trackers ETFs wird sich die Deutsche Bank gemessen an der Zahl der angebotenen ETFs auf Platz drei in Europa positionieren. Die neuen db x-tracker ETFs decken Indizes auf mehrere Anlageklassen ab - Aktien, Schuldverschreibungen, Geldmarkt- und Kreditprodukte sowie Rohstoffe.

Das Wachstum des ETF-Markts in Europa spiegelt die starke Nachfrage privater und institutioneller Investoren nach passiven Anlageinstrumenten wider, die in ihrer Gesamtkostenquote attraktiv und durch das Börsenlisting leicht zugänglich sind. db x-trackers ETFs stehen bereits privaten Investoren in Deutschland neben dem Börsenhandel im Rahmen von monatlichen Sparplänen zur Verfügung.

Garth Ritchie, Head of Equities der Deutschen Bank in Europa, erklärt dazu: „Derzeit bauen wir das ETF-Geschäft konsequent aus, denn die Deutsche Bank möchte sich als ein führender Anbieter auf dem europäischen Markt positionieren. Wir verfügen über das Market Making-, Strukturierungs- und Index Trading-Potenzial, um sowohl Privatanlegern als auch institutionellen Investoren eine attraktive Palette innovativer Produkte zu optimalen Preisen anbieten zu können.”

ETFs wurden 1993 in den USA und 2000 in Europa eingeführt. Derzeit sind mehr als 900 ETFs weltweit mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 490 Mrd. € an der Börse notiert. In Europa gibt es mehr als 300 ETFs mit einem verwalteten Vermögen von etwa 80 Mrd. €. Den Prognosen breiter Kreise zufolge werden die in ETFs investierten Vermögenswerte bis 2011 auf mehr als 1.500 Mrd. € ansteigen.

Übersicht

db x-trackers
Gesamtkosten
Fondswährung
WKN
Art
SHORTDAX® ETF
0,40%
EUR
DBX1DS
Thesaurierend
DJ EURO STOXX 50® SHORT ETF
0,40%
EUR
DBX1SS
Thesaurierend
DJ EURO STOXX SELECT DIVIDEND® 30 ETF
0,35%
EUR
DBX1D3
Ausschuettend
DJ STOXX® GLOBAL SELECT DIVIDEND 100 ETF
0,50%
EUR
DBX1DG
Ausschuettend
FTSE100 ETF
0,30%
GBP
DBX1F1
Ausschuettend

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.dbxtrackers.com/.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an

Deutsche Bank Presseabteilung

Dr. Kirsten Siersleben 069/ 910-38079


Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 73.114 Mitarbeitern in 75 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

http://www.deutsche-bank.de/



Diese Presse-Information enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind Aussagen, die nicht Tatsachen der Vergangenheit beschreiben. Sie umfassen auch Aussagen über unsere Annahmen und Erwartungen. Diese Aussagen beruhen auf Planungen, Schätzungen und Prognosen, die der Geschäftsleitung der Deutschen Bank derzeit zur Verfügung stehen. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten deshalb nur an dem Tag, an dem sie gemacht werden. Wir übernehmen keine Verpflichtung, solche Aussagen angesichts neuer Informationen oder künftiger Ereignisse anzupassen.

Zukunftsgerichtete Aussagen beinhalten naturgemäß Risiken und Unsicherheitsfaktoren. Eine Vielzahl wichtiger Faktoren kann dazu beitragen, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Solche Faktoren sind etwa die Verfassung der Finanzmärkte in Deutschland, Europa, den USA und andernorts, wo wir einen erheblichen Teil unserer Erträge aus dem Wertpapierhandel erzielen, der mögliche Ausfall von Kreditnehmern oder Kontrahenten von Handelsgeschäften, die Umsetzung unserer Managementagenda, die Verlässlichkeit unserer Grundsätze, Verfahren und Methoden zum Risikomanagement sowie andere Risiken, die in den von uns bei der US Securities and Exchange Commission (SEC) hinterlegten Unterlagen dargestellt sind. Diese Faktoren sind in unserem SEC-Bericht nach „Form 20-F“ vom 27. März 2007 auf den Seiten 9 bis 15 unter der Überschrift „Risk Factors“ im Detail dargestellt. Dieses Dokument ist auf Anfrage bei uns erhältlich oder unter www.deutsche-bank.com/ir verfügbar.

Eine umfassende Beschreibung der Fondsbedingungen enthalten die Verkaufsprospekte der db x-trackers. Den ausführlichen und die vereinfachten Verkaufsprospekte erhalten Sie kostenlos bei Ihrem Berater in den Investment & FinanzCentern der Deutschen Bank oder bei der Deutsche Bank AG, TSS/Global Equity Services, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main.




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main