Moskau, 03. April 2007

Deutsche Bank und STRABAG gründen Joint Venture für die Entwicklung von großen Immobilien- & Infrastruktur-Projekten in Russland & GUS


Die Deutsche Bank und die STRABAG haben heute die Gründung eines Joint Venture (‘JV’) für die Entwicklung und Finanzierung von einem breiten Spektrum von groß angelegten Immobilien-und Infrastrukturprojekten in Russland & den GUS-Staaten bekannt gegeben. General-Direktor des JV wird Dmitri Garkuscha, der für das Tagesgeschäft verantwortlich zeichnen wird.

Im Rahmen des Joint Venture werden die JV-Partners ihre umfangreiche Erfahrung in den Bereichen Finanzierung, Konstruktion und Immobilienentwicklung zusammenbringen und wirksam einsetzen. Die JV wird besonderes Augenmerk auf Public-Private-Partnership-Ansätze für die Realisierung von Infrastrukturprojekten legen. Die Deutsche Bank wird in erster Linie für die Organisation der Finanzierung verantwortlich sein; die STRABAG trägt Verantwortung für die Bau- und Entwicklungsaktivitäten. Das strategische Ziel des JV ist es, eine nachhaltige Führungsposition im Zukunftsmarkt Russland & GUS zu erzielen.

Die STRABAG ist einer der führenden internationalen Baukonzerne mit einem Jahresumsatz von rund 10.5 Mrd Euro. STRABAG ist seit bereits 15 Jahren gut etabliert in der Region. Deutsche Bank ist eine der größten ausländischen Banken in Russland und bietet ihren Kunden eine große Auswahl an Finanzdienstleistungen an.

Die Deutsche Bank und die STRABAG sind die Top-Player auf dem russischen Finanzbzw. Bausektor. Das Engagement der Deutschen Bank in der neuen JV zielt darauf hin, ihre Position als erste Adresse für die Finanzierung von Großprojekten im Immobilienentwicklungssektor Russlands zu stärken. Mit Deutsche Bank als strategischen Partner bestätigt die STRABAG ihre marktführende Position und stärkt ihre Projektpipeline.

Russland gilt bei der Deutschen Bank und der STRABAG als wichtiger Schlüsselmarkt, der sich mit der Realisierung ihrer Entwicklungsstrategien deckt. Durch die Gründung des JV bauen beide Unternehmen ihre strategische Kooperation und Ihre Präsenz auf dem russischen Markt aus.

Die wichtigen strategischen Entscheidungen werden von dem Aufsichtsrat getroffen, der sich aus jeweils zwei Vertreter der Deutschen Bank und der STRABAG als auch General-Direktor Dmitri Garkuscha zusammensetzt. Deutsche Bank entsendet Yuri Soloviev und Victor Makshantsev, die STRABAG-Vertreter sind Alexander Ortenberg und Gerhard Gritzner. Dem Gremium wird Yuri Soloviev vorstehen.

Yuri Soloviev, Deutsche-Bank-Vorstand für Global Markets Russland & GUS: „Wir freuen uns über den rasanten Wachstum des Geschäfts der Deutschen Bank in Russland und den GUS-Staaten. Für uns ist der Immobilien-und Immobilienentwicklungssektor ein Schlüsselelement in der Realisierung unserer Strategie auf diesem Markt. Die Gründung des Joint Ventures mit STRABAG bedeutet eine wesentliche Stärkung unserer Präsenz in diesem Sektor und erlaubt uns, eine Reihe von interessanten Entwicklungsprojekten in Russland und den GUS-Staaten zu verwirklichen.“

Laut Victor Makshantsev, verantwortlich für Real Estate bei der Deutschen Bank Russland & GUS: „Das Joint Venture mit STRABAG ist ein wichtiger Meilenstein in der Ausführung unserer Strategie für den Immobilienentwicklungsmarkt der Region. Die Gründung der JV hilft der Deutschen Bank zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil und trägt weiters zu der erfolgreichen Realisierung der Strategie der Bank in diesem Bereich bei. Zusätzlich bilden die Aktivitäten der JV eine solide Basis für den erhöhten Zufluss von internationalem Kapital in den Sektor.“

Alexander Ortenberg, STRABAG Managing Director Russland/GUS: „Die STRABAG arbeitet seit mehr als 15 Jahren erfolgreich auf dem russischen Markt und die Gründung des Joint Ventures mit der Deutschen Bank steht stellvertretend für unser langfristiges Engagement in Russland. Mithilfe dieses Joint Ventures werden wir weiter unseren Kunden in der Region international hochqualitative Bau-und Entwicklungsdienstleistungen anbieten.“

Gerhard Gritzner, Vorstandsmitglied der STRABAG AG, Managing Director Russland/GUS fügt hinzu: „Die STRABAG kann auch auf eine lange Geschichte von erfolgreichen Geschäften auf dem Immobiliensektor in Moskau hinweisen – in der Entwicklung von eigenen Projekten als auch deren Betrieb und Instandhaltung.“

Dmitri Garkuscha: „Ich habe eng mit der STRABAG und mit der Deutschen Bank an der Realisierung einer Reihe von Großprojekten in Moskau zusammengearbeitet und ich bin überzeugt, dass die gemeinsamen Bemühungen dieser zwei Firmen für eine effizientere Realisierung von großen, komplexen Projekten in dem Immobilienentwicklungssektor einen neuen und geschätzten Führer in der Region schaffen wird. Insgesamt sehe ich dies auch als eine sehr gute Nachricht für den Markt, da dieses Joint Venture die besten internationalen Finanzierungs-und Entwicklungsstandards anwenden wird und damit weitere Investitionen und Wachstum fördert.“

Das JV steht noch unter dem Vorbehalt der üblichen Genehmigungen durch die Kartellbehörden und sonstigen behördlichen Genehmigungen. Es wird erwartet, dass diese ordnungsgemäß erfolgen.

 

Weitere Informationen:

Deutsche Bank
Olga Podoinitsyna +7 (495) 797 5303
Press and Media Relations

 

Deutsche Bank

Mit einer Bilanzsumme von Euro 1.128 Mrd. und 68.849 Mitarbeitern in 73 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

Die Deutsche Bank ist weltweit führend im Firmenkunden-und Wertpapiergeschäft, Transactionsbanking, Vermögensverwaltung und dem Geschäft mit vermögenden Privatkunden. Weiters verfügt Deutsche Bank über ein umfassendes Netz für Privat-und Firmenkunden in Deutschland und Europa.

Deutsche Bank Ltd. (Deutsche Bank Moskau) wurde im April 1998 gegründet. Die Bank ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Deutsche Bank AG. Heute ist Deutsche Bank Moskau eine der größten ausländischen Banken in Russland. Deutsche Bank Moskau bietet russischen und internationalen Privat-und Geschäftskunden ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen an, darunter Geschäftsfinanzierung und -beratung, Vertrieb, Handel, Transactionsbanking und Vermögensverwaltung. Unter den Kunden von Deutsche Bank Moskau befinden sich die größten russischen und multinationalen Konzerne.

www.deutsche-bank.ru
 




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main