Frankfurt am Main, 23. August 2007

Deutsche Bank erweitert db-SchuldSchein Angebot für den Mittelstand


Erste Verbriefungstransaktion abgeschlossen

Die Deutsche Bank hat ihr Angebot an Schuldscheindarlehen auf kleinere Unternehmen ausgeweitet. Bereits für Kreditbeträge ab 400.000 Euro bietet die Deutsche Bank jetzt über ihre Konzernbereiche Privat- und Geschäftskunden und Corporate and Investment Bank mittelständischen Unternehmen einen gezielten Kapitalmarktzugang mit einer Laufzeit von drei, fünf und sieben Jahren an. Auch die seit Januar 2007 zur Deutschen Bank gehörende Berliner Bank hat das db-Schuldscheindarlehen ab sofort für ihre Firmenkunden im Angebot. Die Verbriefung eines ersten Portfolios von mittelständischen deutschen Schuldscheinen über 505 Mio Euro ist Anfang des Monats erfolgreich abgeschlossen worden.

Für das Schuldscheindarlehen müssen die Unternehmen keine Sicherheiten stellen. Weil die Schuldscheine als Portfolio am Kapitalmarkt platziert werden, können günstigere Zinskonditionen als bei ungesicherten Bankkrediten angeboten werden. Außerdem werden die bestehenden Kreditlinien der Unternehmen bei ihrer Bank geschont.

Die Konditionen von db-SchuldSchein richten sich nach der Laufzeit des Kredits und der Bonität des Kunden. Dabei wird dieses Schuldscheindarlehen-Programm der Deutschen Bank auch solchen Unternehmen angeboten, die nach den Ratingstandards als „non investment grade“ eingestuft werden. Die Bank wird diese Darlehen zunächst zwischenfinanzieren, als Gesamtportfolio verbriefen und bei institutionellen Anlegern platzieren.

Die Deutsche Bank hatte im Juli 2006 ihr db-SchuldSchein Programm zunächst mit Kreditbeträgen ab 1 Mio Euro gestartet und hat inzwischen über 270 mittelständischen Kunden entsprechende Darlehen im Volumen von insgesamt 815 Mio Euro zur Verfügung gestellt.

„Wir freuen uns über die große Nachfrage unserer mittelständischen Kunden nach dem db-Schuldscheindarlehen, wodurch wir ihnen einen indirekten Kapitalmarktzugang ermöglichen. Auf der Grundlage unserer positiven Erfahrungen haben wir die Minimumbeträge herabgesetzt, so dass wir dieses Produkt jetzt auch für kleinere Finanzierungsvorhaben anbieten können“, sagte Jürgen Fitschen, Deutschland-Chef und Mitglied des Group Executive Committee der Deutschen Bank.



Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank Presseabteilung

Dr. Ronald Weichert Tel. 069 / 910 38664

 

Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 75.140 Mitarbeitern in 75 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden auf der ganzen Welt zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

www.deutsche-bank.de


 




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main