Frankfurt am Main, 29. Januar 2008

Deutsche Bank bietet über db x-trackers weitere Exchange Traded Funds auf Geldmarktsätze an - db x-trackers II EONIA Total Return Index ETF wird mit über 1,6 Millarden Euro verwaltetem Vermögen größter Renten-ETF in Europa


Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DE / NYSE: DB) bietet seit heute in Deutschland zwei weitere börsennotierte Exchange Traded Funds (ETFs) auf Geldmarktsätze an. Mit dem db x-trackers II SONIA Total Return Index ETF und dem db x-trackers II Fed Funds Effective Rate Total Return Index ETF werden die britischen und die amerikanischen kurzfristigen Geldmarktzinssätze von derzeit 5,48 Prozent (SONIA)  und 3,47% (Fed Funds Effective Rate) abgebildet. (Stand: 25. Januar 2008)

ETFs sind börsengehandelte passiv gemanagte Fonds, die die Wertentwicklung eines Index nachbilden. Gerade ETFs auf den Geldmarkt erfreuen sich derzeit aufgrund ihrer hohen Flexibilität sowie der niedrigen Kosten großer Beliebtheit bei den institutionellen sowie privaten Anlegern. Der db x-trackers II EONIA Total Return Index ETF auf den Geldmarktsatz der Euro-Zone sammelte in weniger als sieben Monaten mehr als 1,6 Milliarden Euro an neuem verwalteten Vermögen ein und wurde so zum größten Renten-ETF in Europa.

„Der große Erfolg des db x-trackers auf den EONIA Total Return Index zeigt, dass die Anleger die Vorteile eines börsengelisteten Fonds auf den Geldmarktsatz mit jederzeitiger Handelbarkeit, hoher Transparenz, keinen Anlagebegrenzungen und täglich angepasstem Zinssatz erkannt haben“, sagte Thorsten Michalik, verwantwortlich für die db x-trackers – Deutsche Bank Exchange Traded Funds.

Die von den db x-trackers Geldmarkt-ETFs abgebildeten Indizes verzinsen sich täglich mit dem jeweils gültigen Zinssatz und haben so eine implizite Kapitalgarantie. “Die Struktur unserer Geldmarkt-ETFs ist extrem sicher. Es hat sich besonders in den turbulenten Märkten der vergangenen Monate gezeigt, dass Abweichungen vom zugrunde liegenden Index ausschließlich auf die geringen Gebühren von 0,15% p.a. zurückzuführen sind. Zusätzlich zu ihrer OGAW/UCITS III Konformität tragen unsere ETFs nicht die mit Investments in Tagesgeldanlagen, Zertifikate oder Anleihen verbundenen Kontrahentenrisiken.“ ergänzte Marco Montanari, zuständig für die Rentenfondsentwicklung bei db x-trackers.

Bei den beiden neuen ETFs auf den SONIA® und Fed Funds Effective Rate® Index, die in Kürze an der Deutschen Börse und Borsa Italiana handelbar sein werden, haben Anleger zusätzlich auch ein Investment in die jeweilig zugrunde liegende Währung – sollte das britische Pfund oder der US- Dollar im Wert gegenüber dem Euro während der Haltedauer steigen, dann steigt auch der Preis des jeweiligen ETFs – und umgekehrt. Somit können beide ETFs auch als die ersten Währungs-ETFs in Europa bezeichnet werden.

Alle drei Geldmarkt-ETFs werden in den kommenden Wochen neben dem Xetra Listing an der Deutschen Börse und Borsa Italiana in Frankfurt auch an anderen europäischen Börsen gelistet.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dbxtrackers.com.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Thorsten Michalik 069 910 30728


db x-trackers – Deutsche Bank Exchange Traded Funds

db x-trackers sind Exchange Traded Funds (ETFs) – eine Index Tracking-Lösung der Deutsche Bank AG. Seit Anfang Januar 2007 sind die db x-trackers ETFs, welche entweder von db x-trackers oder db x-trackers II emittiert werden, erhältlich. Mit nun 80 ausstehenden Produkten ist die Deutsche Bank bereits der drittgrößte Anbieter von ETFs in Europa. Die db x-trackers ETF Produktpalette deckt mit Aktien-, Renten-, Kredit-, Währungen, Geldmarkt- und Rohstoffindizes verschiedenste Assetklassen ab. Dazu gehören innovative Produkte wie der erste ETF auf einen Short Index, ETFs auf CDS-Indizes sowie der erste ETF auf einen Geldmarktzins. Die db x-trackers ETFS sind an verschiedenen Börsen in Europa gelistet (Borsa Italiana, Frankfurt Xetra, Euronext Paris, London Stock Exchange and SWX SwissExchange) und werden von einer Reihe von Market Makern unterstützt. 2007 war db x-trackers der europäische ETF-Anbieter mit dem höchsten Mittelzufluss an neuen Anlagegeldern und die ETFs auf den MSCI Emerging Markets Index, den EONIA Total Return Index und den DJ Euro STOXX 50® Index, die ETFs mit den höchsten Mittelzuflüssen in Europa. Im Bereich Renten-ETFs nahm db x-trackers über 50% der neuen Anlagegelder 2007 ein.

Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 77.920 Mitarbeitern in 76 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der global führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

www.deutsche-bank.de





Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main