Frankfurt am Main, 26. März 2008

Deutsche Bank veröffentlicht Geschäftsbericht 2007


Die Deutsche Bank (XETRA: DBKGn.DE/ NYSE: DB) hat heute ihren Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2007 veröffentlicht. Dieser besteht aus einem Jahresbericht und einem Finanzbericht. Der Jahresbericht informiert über das Unternehmensprofil und die Unternehmensbereiche, die Entwicklung der Aktie und die Mitarbeiter sowie das gesellschaftliche Engagement der Bank.

Der Finanzbericht enthält den testierten Konzernabschluss der Deutschen Bank für das Jahr 2007, der erstmalig nach International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt wurde.

Josef Ackermann, Vorsitzender des Vorstands, sagte: „In unserem Geschäftsbericht 2007 geben wir einen umfassenden und ausführlichen Überblick über die Geschäftsaktivitäten der Deutschen Bank, unsere Finanzergebnisse und unsere Risikopositionen in wichtigen von den Marktturbulenzen betroffenen Bereichen. Der Bericht unterstreicht unser Bekenntnis, Transparenz zu schaffen für alle, denen am Erfolg der Deutschen Bank gelegen ist: für Aktionäre, Kunden, Mitarbeiter und die Gesellschaft als Ganzes.“

Im Finanzbericht finden sich ausführliche Informationen zu Finanzinstrumenten gemäß den Anforderungen von IFRS 7. Diese bestehen im Wesentlichen aus Angaben zu Risiken, die sich aus Finanzinstrumenten ergeben (Note 37, S. 212-227) und aus Informationen zur Bestimmung des Fair Value von Finanzinstrumenten (Note 12, S. 156-162). Letztgenannte Anhangangabe enthält insbesondere auch Informationen zu Finanzinstrumenten, deren Fair Value mit Hilfe von Bewertungsmodellen ermittelt wurde, die nicht beobachtbare Parameter enthalten („Level 3“-Vermögenswerte).

Die Deutsche Bank bietet zudem auf den Seiten 17-20 des Finanzberichts Transparenz hinsichtlich ihrer Risikopositionen in den von der Krise an den Kreditmärkten betroffenen Bereichen einschließlich CDO Subprime, sonstiger US-amerikanischer Hypothekenmarkt, Monoline-Versicherer, Commercial Real Estate und Leveraged Finance. Außerdem macht der Konzern auf den Seiten 27-35 detaillierte Angaben zu ihren außerbilanziellen Transaktionen mit nicht konsolidierten Zweckgesellschaften, inklusive von Asset-Backed Commercial Paper-Programmen („ABCP“), die von der Deutschen Bank oder von Dritten gesponsert werden.

Der Finanzbericht enthält schließlich den Vergütungsbericht (S. 45-50). Danach betrug 2007 die Gesamtvergütung für den Vorstand 33,18 Mio Euro (2006: 32,90 Mio Euro). Die Vergütung des Vorstandsvorsitzenden Josef Ackermann belief sich für das Geschäftsjahr 2007 auf 13,98 Mio Euro nach 13,21 Mio Euro im Vorjahr.

Ein ausführlicher Ausblick ist auf den Seiten 53-58 veröffentlicht.
Der Jahres- und der Finanzbericht 2007 sowie weitere Publikationen wie das Verzeichnis des Anteilsbesitzes und das Verzeichnis der Mandate, können auf den Internetseiten der Deutschen Bank unter www.deutsche-bank.de/07 abgerufen werden. Dort stehen außerdem zur Verfügung die endgültige Fassung eines umfassenden Zahlenanhangs (Financial Data Supplement) sowie der heute im Laufe des Tages bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichte Bericht nach Form 20-F (nur in englischer Sprache). Gedruckte Exemplare des testierten Geschäftsberichts können bei der Deutschen Bank bestellt werden und stehen von Mitte April an kostenlos zur Verfügung.


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank Presseabteilung

Alfredo Flores  069/ 910 47300
Dr. Ronald Weichert 069/ 910 38664
db.presse@db.com




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main