Frankfurt am Main / Tokio, 11. September 2008

Deutsche Bank unterstützt Ausstellung von Tomoko Yoneda in Tokio


Das Hara Museum für Zeitgenössische Kunst in Tokio wird vom 12. September bis 30. November 2008 erstmals Tomoko Yonedas neueste Werkserien der Öffentlichkeit präsentieren. Die Ausstellung „An End Is a Beginning“ wird von der Deutschen Bank unterstützt, die damit erneut die Förderung junger Künstler zusammen mit internationalen Institutionen in den Mittelpunkt ihres Engagements für die Gegenwartskunst stellt.

In „An End is A Beginning“ zeigt die in London lebende, 1965 geborene japanische Künstlerin ihre repräsentativen Serien Scene, Between Visible and Invisible und After the Thaw. Auch wird Topographical Analogy, eine Serie, die zu Beginn ihrer künstlerischen Laufbahn entstand und deutlich die Handschrift der gelernten Fotografin trägt zu sehen sein. Die Einzelausstellung gibt den ersten umfassenden Überblick ihres Werkes bis zur Gegenwart.

Yoneda ist dem Medium Fotografie treu ergeben, dient es ihr doch zur Aufnahme und Erfassung ihrer Sujets. Die von ihr fotografierten Orte sind tatsächlich Stätten von historischer Bedeutung, verbunden mit kollektiven Erinnerungen, die Begriffe wie Nation, Herkunft und Gesellschaft betreffen, so wie zum Beispiel die Schlachtfelder des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Dennoch ist die Bedeutung des fotografierten Orts nur vom Bildtitel abzuleiten; die Fotografien selbst zeigen uns lediglich banale Landschaften ohne die typischen Gedenkmonumente, die an solchen Orten zur Erinnerung an historische Ereignisse oder Persönlichkeiten errichtet wurden. Diese Art und Weise das „Unsichtbare zu sehen“ kann man als das Hauptmerkmal von Yonedas Fotografien bezeichnen.

Die Unterstützung der Ausstellung durch die Deutsche Bank ist die dritte Kooperation zwischen der Bank und dem renommierten japanischen Museum  für zeitgenössische Kunst. 2006 präsentierte das Hara Museum mit „Tokyo Blossoms“ erstmals eine Auswahl aus der Banksammlung. Eingebettet in das Ausstellungsdesign der Stararchitektin Zaha Hadid eröffnete sich durch „Tokyo Blossoms“ eine neue Perspektive auf die weltweit zu den wichtigsten Unternehmenskollektionen zählende Sammlung Deutsche Bank. Diese Partnerschaft setzte sich 2007 mit der Förderung der Ausstellung „Pipilotti Rist: Karakara“ fort, die zehn repräsentative Werke der bedeutenden Schweizer Künstlerin umfasste.

www.deutsche-bank.com/csr   www.db-artmag.com


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank

Dr. Klaus Winker    
Presse     
Tel.: 069-910-32249   
email: klaus.winker@db.com  

Britta Färber
Kunst
Tel.: 069-910-35960
email: britta.faerber@db.com
 


Sammlung Deutsche Bank

Seit rund 30 Jahren engagiert sich die Deutsche Bank für zeitgenössische Kunst. Unter dem Motto „Art Works“ erwirbt sie systematisch internationale Gegenwartskunst und präsentiert sie in Bankgebäuden und Ausstellungen rund um den Globus. Mit über 53.000 Werken gilt die Sammlung Deutsche Bank als eine der weltweit größten und bedeutendsten Corporate Collections.



Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 80.253 Mitarbeitern in 75 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der global führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

www.deutsche-bank.de




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main