Frankfurt am Main / Berlin, 19. September 2008

Kandinsky Preis erstmals in Berlin – Ausstellung im Palazzo Italia eröffnet Blick auf die russische Gegenwartskunst


Ausgewählte Werke der Kandinsky Preisträger 2007 und nominierten Künstler sind vom 20. September bis 10. Oktober 2008 erstmals auch in Berlin zu sehen. Im Palazzo Italia Unter den Linden eröffnet die Ausstellung des von der ArtChronika Foundation ins Leben gerufenen und von der Deutsche Bank Stiftung unterstützten Kandinsky Kunstpreises einen Blick auf die russische Gegenwartskunst.

Um die vitale Entwicklung der zeitgenössischen russischen Kunst zu unterstützen, wurde 2007 erstmals der Kandinsky Preis vergeben. Initiiert von der ArtChronika Foundation, der Stiftung des führenden Kunstmagazins in Russland, und maßgeblich von der Deutsche Bank Stiftung begleitet, fördert der Preis nicht nur viel versprechende Talente, sondern verstärkt auch die internationale Aufmerksamkeit für aktuelle Positionen aus Russland. Der mit insgesamt 55.000 Euro dotierte Preis ist die erste Auszeichnung für zeitgenössische Kunst in Russland überhaupt. Zu den hochkarätigen Expertenrunden, die als Jury und Kuratorium des Preises fungieren, zählen auch der bekannte russische Kurator Andrey Erofeev und Samuel Keller, Direktor der Fondation Beyeler in Basel.

Nach Stationen in Moskau und Riga ist der Kandinsky Preis nun auch in Berlin zu erleben. Im Palazzo Italia Unter den Linden stellt eine umfassende Schau die Arbeiten der Nominierten und Gewinner vor. Im Fokus stehen hierbei die Preisträger: In der Kategorie „Künstler des Jahres“ gewann Anatoly Osmolovsky (*1969), einer der bekanntesten Protagonisten der Moskauer Szene.

Den mit 10.000 Euro dotierten Preis in der Kategorie „Bestes Medienkunstprojekt“ erhielt Vladislav Mamyshev-Monroe, ein 1969 in Leningrad geborener Performer. Den internationalen Förderaspekt des Preises repräsentiert die Kategorie „Bester junger Künstler“. Die diesjährige Gewinnerin Vladlena Gromova erhielt ein Stipendium in der ebenfalls von der Deutsche Bank Stiftung unterstützen Villa Romana in Florenz. Neben den Gewinnern des Kandinsky Preises präsentiert die Schau auch Nominierte wie Konstantin Latyshev oder die Künstlergruppe AES+F.

Als Plattform für eine junge Künstlergeneration wird der Kandinsky Preis an Bedeu-tung gewinnen. So werden die Werke der Nominierten in diesem Herbst in Moskau präsentiert und im Dezember die Preisträger 2008 ausgewählt.

Die Deutsche Bank setzt sich seit rund dreißig Jahren für die zeitgenössische Kunst ein. Unter dem Motto „Art Works“ werden systematisch Beispiele aktueller, internationaler Kunst erworben und in den Geschäftsräumen des Unternehmens wie auch auf Ausstellungen in aller Welt präsentiert. Die Sammlung Deutsche Bank gilt mit mehr als 53.000 Arbeiten als eine der größten und bedeutendsten Unternehmenssammlung der Welt. In ihren Beständen befinden sich Werke renommierter russischer Künstler wie Boris Michailow, Andrej Roiter, Oleg Wukolow, Vadim Zakharov und Ilja Kabakow.

Mit dem Engagement für den Kandinsky Preis, dem einzigen unabhängigen und zugleich bedeutendsten russischen Kunstpreis, setzen die Deutsche Bank und ihre Stiftung ein Zeichen für die junge, vitale Kunstszene Russlands. Nach mehreren Ausstellungen und eigenen Präsentationen aus der Sammlung Deutsche Bank fördert das Unternehmen nun auf diesem Wege die talentierten Künstler des Landes.

Zu den russischen Partnern der Deutschen Bank zählen die Kreml-Museen, die Staatliche Tretjakow-Galerie und das Puschkin-Museum für bildende Künste in Moskau sowie die Staatliche Eremitage in St. Petersburg. Zwischen 1983 und 2007 war die Deutsche Bank an über zwanzig internationalen Kulturprojekten in Russland beteiligt. 

Palazzo Italia
Unter den Linden 10, Eingang Charlottenstraße,10117 Berlin
Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa/So 11-18 Uhr

www.deutsche-bank.de/csr und http://www.db-artmag.de/.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank

Dr. Klaus Winker      
Presse      
Tel. +49(69)910-32249    
klaus.winker@db.com      

Britta Färber
Kunst
Tel. +49(69)910-35960
britta.faerber@db.com
      


Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 80.253 Mitarbeitern in 75 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der global führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

http://www.deutsche-bank.de/

 




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main