Berlin, 18. November 2008

Deutsche Bank spendet 100.000 Euro an „Deutschlandstiftung für Integration“


Erste Spende an die vom VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger initiierte Stiftung / Integration fördern heißt soziales Kapital schaffen / Deutsche Bank engagiert sich vor allem für junge Menschen und ihre Perspektiven

 

Die Deutsche Bank unterstützt die neue „Deutsch-landstiftung für Integration“ des VDZ Verband Deutscher Zeitschriftenverleger mit einer Spende in Höhe von 100.000 Euro. Die Spende ist das Ergebnis einer ungewöhnlichen Aktion: Bei der „Publishers’ Night 2008“ des VDZ in Berlin am gestrigen Montag (17.11.) waren alle Gäste der Gala eingeladen, an der Erstellung eines virtuellen „Weltkarten-Puzzle“ mitzuwirken. Für jedes gelegte Puzzle-Stück spendete die Deutsche Bank 100 Euro an die „Deutschlandstiftung für Integration“. 

Jürgen Fitschen, Mitglied des Group Executive Committee und Chief Executive Officer Deutschland der Deutschen Bank, betonte gegenüber VDZ-Präsident Professor Hubert Burda und den mehr als 1.000 Gästen des Abends: „Wir verstehen unser gesellschaftliches Engagement nicht als Wohltätigkeit, sondern als Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft und damit auch in unsere eigene Zukunft.“  Mit Blick auf die „Deutschlandstiftung für Integration“ ergänzte Fitschen: „In diesem Sinn unterstützen wir auch das Anliegen der ‚Deutschlandstiftung für Integration’, auf ein integrationsfreundliches Klima in Deutschland hinzuwirken. Integration zu fördern, heißt soziales Kapital zu schaffen, auf dessen Basis auch privates Kapital besser gedeihen kann. Die Vielfalt in unserer Gesellschaft birgt wertvolle Potentiale, verlangt aber auch nach Integration, ohne die vor allem junge Menschen keine echte Perspektive für ihren eigenen Lebensweg entwickeln können. “ 

Die Deutsche Bank konzentriert ihr gesellschaftliches Engagement auf fünf Hand-lungsfelder: Talente fördern (Bildung), Chancen eröffnen (Soziales), Kreativität entwickeln (Kunst), Zukunft bewahren (Nachhaltigkeit) und Engagement beweisen (Corporate Volunteering). Im Jahr 2007 hat sich die Deutsche Bank weltweit mit über 80 Millionen Euro im Rahmen ihrer Corporate Social Responsibility für die Gesellschaft engagiert. Fast die Hälfte davon entfiel auf den Heimatmarkt Deutschland. In vielen Fällen kooperieren die Deutsche Bank und ihre Stiftung mit anderen Partnern. Aktuelle Beispiele sind die Förderung des bundesweiten Stipendienprogramms „START“ zur Förderung junger Menschen mit Integrationshintergrund sowie die Initiative „Studienkompass“ für talentierte Jugendliche aus nicht akademisch gebildeten Familien.
 

Weitere Informationen und Fotos erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG
Christian Hotz
Presseabteilung
Tel.: 030 / 3407-2685
email: christian.hotz@db.com

 

Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 81.308 Mitarbeitern in 75 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der global führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

http://www.deutsche-bank.de/





Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main