Frankfurt am Main, 08. Januar 2009

Deutsche Bank erzielt Nettomittelzuflüsse von über 12 Milliarden Euro mit Exchange Traded Funds in 2008


db x-trackers ist der derzeit am schnellsten wachsende ETF-Anbieter in Europa

Trotz der Verunsicherung an den Finanzmärkten setzten Anleger in 2008 vermehrt auf Exchange Traded Funds (ETFs). db x-trackers, die Exchange Traded Funds Plattform der Deutschen Bank, erzielte in 2008 Nettomittelzuflüsse von 12,01 Mrd. Euro. Zugleich entspricht das einem Wachstum des verwaltetem Vermögens von 132% im Vergleich zum Vorjahr. Von den Nettomittelzuflüssen in 2008 entfielen 6,77 Mrd. auf Aktien ETFs und 5,24 Mrd. auf Renten ETFs.

„Alleine im Dezember 2008 haben wir Nettomittelzuflüsse von 2,6 Mrd. Euro erzielt und hier vor allem bei Aktien ETFs“, sagt Thorsten Michalik, zuständig für db x-trackers ETFs bei der Deutschen Bank. Die Zuflüsse führt Michalik nicht alleine aus der Diskussion um die Abgeltungssteuer zurück. „In den ersten vier Handelstagen in 2009 haben Anleger über 1 Mrd. Euro in unsere ETFs investiert“, ergänzt Michalik. „2009 wird das Jahr der ETFs. Wir wollen unsere Produktpalette weiter ausbauen und auch international expandieren“. Im Februar 2009 ist die erste Börseneinführung von db xtrackers ETFs in Asien geplant.

Mit über 100 ETFs auf verschiedenste Anlageklassen wie Aktienindizes, Rentenindizes, Kredit-, Geldmarkt-, Rohstoff- und Währungsindizes verwaltet db x-trackers in zwei Fondsgesellschaften derzeit über 18,6 Mrd. Euro. „Mit 55,3% und 58,9% Wertzuwachs sind unsere ETFs auf den Short DAX® und DJ EURO STOXX50® Short 2008 die Fonds mit der besten Wertentwicklung in Deutschland“, sagt Simon Klein, verantwortlich für den Vertrieb von db x-trackers ETFs.

Derzeit hat db x-trackers 263 Börsenlistings an den Börsen in Frankfurt, London, Paris, Mailand und Zürich. Beim Handel von ETFs kommt die Deutsche Bank auf Basis der aktuellen November-Zahlen der Deutschen Börse1 auf einen Marktanteil von über 34% im börslichen und außerbörslichen Handel von ETFs in Europa.

Mit 18,6 Mrd. Euro verwalteten Vermögen, der Emission von über 100 ETFs und einem Marktanteil am ETF Handel von 34% in weniger als zwei Jahren ist db x-trackers der derzeit am schnellsten wachsende ETF-Anbieter in Europa2.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.dbxtrackers.com/.

1 Deutsche Boerse – 2008-11_European_ETF_Statistics.xls
2 BGI ETF Landscape Industry review November 2008; BGI ETF Industry Highlights November 2008


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Thorsten Michalik
Tel. 069 910 30728

db x-trackers – Deutsche Bank Exchange Traded Funds3
db x-trackers sind Exchange Traded Funds (ETFs) – eine Index Tracking-Lösung der Deutsche Bank AG, die die Vorteile einer Aktie und eines Fonds in nur einem Produkt kombinieren. db-xtrackes ETFs können wie Aktien an der Börse fortlaufend gehandelt werden und sind kostengünstig, transparent und flexibel. Sie ermöglichen Anlegern eine Investition in Aktien-, Renten-, Anleihe-, Geldmarkt-, Kredit-, Währungs-, und Rohstoffmärkte ohne Ausgabeaufschläge und ohne hohe Verwaltungsgebühren.

Seit Januar 2007 sind die db x-trackers ETFs erhältlich, das Produktangebot umfasst über 100 ETFs. db x-trackers ist der derzeit am schnellsten wachsende Anbieter von Exchange Traded in Europa. Innerhalb von nur zwei Jahren sammelte db x-trackers mehr als 18 Milliarden Euro an verwaltetem Vermögen ein und gehört zu den drei größten europäischen ETF Anbietern. db xtrackers ETFs sind an den wichtigsten Börsen und Handelsplätzen in Europa gelistet und werden von einer Reihe von Market Makern unterstützt. Die db x-trackers ETFs der Deutschen Bank sind als UCITS III Fonds mit Sitz in Luxemburg aufgelegt.

Mit einem verwaltetem Vermögen von sechs Milliarden Euro ist der db x-trackers II EONIA Total Return Index ETF der aktuell größte ETF in Europa. Der db x-trackers Short DAX® ETF und der db x-trackers DJ EURO STOXX50® Short ETF waren die Fonds mit der besten Wertentwicklung 2008 in Deutschland. Im Bereich der ETFs auf Rentenindizes stellt db xtrackers das größte Produktangebot und verwaltet am meisten Vermögen in Europa.

Über die Deutsche Bank
Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 81.308 Mitarbeitern in 75 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der global führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

http://www.deutsche-bank.de/

3 Deutsche Bank AG 8. Januar 2008. Eine umfassende Beschreibung der Fondsbedingungen enthalten die Verkaufsprospekte der db x-trackers und db x-trackers II. Die ausführlichen und die vereinfachten Verkaufs-prospekte erhalten Sie kostenlos bei Ihrem Berater in den Investment & FinanzCentern der Deutschen Bank, bei der Deutsche Bank AG, TSS/Global Equity Services, Taunusanlage 12, 60325 Frankfurt am Main, bei der Deutsche Bank AG Filiale Wien, Hohenstaufengasse 4, 1010 Wien sowie unter http://www.dbxtrackers.com/. Der eingetragene Geschäftssitz von db x-trackers (RCS Nr. B-119-899) und db x-trackers II (RCS Nr. B-124-284) ist 49, avenue J.F. Kennedy, L-1855 Luxemburg.
Die Fonds bilden jeweils die Wertentwicklung des in ihrem Namen enthaltenen Index ab. Die jeweiligen Fonds werden von den Sponsoren der Indizes (außer der Deutsche Bank AG) nicht empfohlen, verkauft oder beworben, noch geben die Sponsoren der Indizes sonstige Zusicherungen zu den jeweiligen Fonds ab. Die Sponsoren der hier aufgeführten Indizes (einschließlich der Deutsche Bank AG) geben keinerlei Zusicherungen oder Gewährleistungen in Bezug auf Ergebnisse, die durch die Nutzung ihrer Indizes und/oder der Indexstände an einem bestimmten Tag erzielt wurden, oder in anderer Hinsicht.




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 2.9.2013
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main