Frankfurt am Main, 30. November 2009

Richtfest Deutsche Bank-Türme in Frankfurt


Deutsche Bank-Vorstand Hermann-Josef Lamberti: Innovationen mit mittelständischen Firmen schaffen Bürolandschaft der Zukunft – Oberbürgermeisterin Petra Roth: Beispielgebend für unsere lebenswerte und moderne Metropolregion Frankfurt

Nach dem Komplettaustausch der Turmfassade und dem Einbau eines neuen Glasdaches für das Foyer feiert die Deutsche Bank am heutigen Montag ein Richtfest. Geladen sind Bauarbeiter und die am Projekt beteiligten Firmen, Nachbarn sowie Vertreter der Stadt, die nach dem traditionellen Richtspruch des Poliers auf der Baustelle an der Frankfurter Taunusanlage auf die bislang geleistete Arbeit anstoßen. Das Richtfest ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zum Wiederbezug der Deutsche Bank-Türme Ende 2010.

Ein Jahr nach dem Einbau des ersten Fassadenelementes im November 2008 ist die alte Glasfassade beider 155 Meter hohen Türme bereits komplett durch eine insgesamt 40.000 Quadratmeter große neue Fassaden- und Fensterfläche ersetzt worden; mit dem Einbau weiterer 12.800 Quadratmeter Glasfläche am Breitfuß des Gebäudes  wurde bereits begonnen. Auch das Foyer wurde komplett neu aufgebaut und erhielt ein neues 18 Meter breites Glasdach, das dem Gebäude künftig eine höhere architektonische Transparenz und Attraktivität verleihen wird.

Hermann-Josef Lamberti, zuständiges Vorstandsmitglied der Deutschen Bank, bedankte sich auf dem Richtfest bei der Nachbarschaft sowie bei den anwesenden Bauarbeitern und Projektbeteiligten für ihre geleistete Arbeit: „650 Bauarbeiter aus 24 Ländern und 35 zumeist mittelständische Firmen wirken an dieser mittlerweile weltweit bekannten Modernisierung eines Bürogebäudes mit. Dank ihrer Leistung sind wir voll im Zeitplan und können unser ambitioniertes Ziel erreichen, aus den alten Doppeltürmen die neuen Deutsche Bank-Türme zu machen“. Bei der Auswahl der Gewerke achtete die Deutsche Bank vor allem auf die Beauftragung von Mittelständlern. 98 Prozent der beauftragten Firmen stammen aus Deutschland, davon 40 Prozent aus der Region Frankfurt-Rhein-Main. Lamberti: „Wir haben energiesparendes Renovieren mit Innovation und Modernität verbunden und schaffen eine Bürolandschaft der Zukunft. Die mittelständischen Firmen, die uns dabei geholfen haben, werden das Thema Nachhaltigkeit und Innovation bei der Gebäudesanierung in alle Welt tragen.“ Mit dem Umbau will die Deutsche Bank einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten und den Energieverbrauch sowie CO2-Ausstoß im Gebäude um mehr als 50 Prozent reduzieren.

Petra Roth, Oberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt, hob in diesem Zusammenhang die Bedeutung grüner Immobilien für die Stadtentwicklung hervor: "Wir freuen uns, dass unter anderem durch dieses Projekt der ‚Green-Building‘-Gedanke weit über die Grenzen unserer Stadt getragen wird. Die ‚Greentowers‘ der Deutschen Bank zeigen die Innovationsfreude in unserer lebenswerten und modernen Metropolregion Frankfurt.“

Bei der größten Gebäudesanierung Europas soll aber nicht nur eines der umweltfreundlichsten Hochhäuser der Welt entstehen.  Ein modernes Innendesign wird künftig Kunden, Besucher und Mitarbeiter empfangen. Mit der Gestaltung hatte die Bank den renommierten Mailänder Designer und Architekten Mario Bellini beauftragt. Bellini erläuterte den Teilnehmern des Richtfestes die Idee des neu gestalteten Foyers mit einer Glaskuppel, durch die die beiden Türme künftig auch aus der Eingangshalle über den Blick nach oben erlebbar werden. Mit einem attraktiveren Vorplatz, einem angrenzenden Skulpturenpark und einem öffentlichen Art Café im Fuß der Türme in Richtung der Alten Oper öffnet sich die Bank und bietet eine bessere Anbindung an den öffentlichen Raum. Kunden erhalten eine neue vergrößerte Filiale. Die neuen Deutsche Bank-Türme erhalten ein zusätzliches Business-Center, großzügige Konferenzräume und flexible Büroflächen für die Mitarbeiter.

Mit der kompletten Modernisierung des Gebäudes an der Frankfurter Taunusanlage 12 war im Dezember 2007 begonnen worden. Der Zeitplan sieht nun vor, den Innenausbau bis Ende des zweiten Quartals 2010 fertigzustellen und die neuen Deutsche Bank-Türme nach einer Testphase Ende 2010 wieder zu beziehen.


Hinweis an die Redaktionen:

Fotos zum Richtfest erhalten Sie bei der Presseabteilung und ab morgen unter folgendem Link: http://www.deutsche-bank.de/presse/de/content/veranstaltungen.htm


Weitere Informationen erhalten Sie bei:

Deutsche Bank AG Presseabteilung

Klaus Thoma
Telefon: 069 910-33405
EMail: klaus.thoma@db.com


Über die Deutsche Bank

Die Deutsche Bank ist eine weltweit führende Investmentbank mit einem starken und erfolgreichen Privatkundengeschäft sowie sich gegenseitig verstärkenden Geschäftsfeldern. Führend in Deutschland und Europa, wächst die Bank verstärkt in Nordamerika, Asien und anderen Wachstumsmärkten. Mit 78.530 Mitarbeitern in 72 Ländern bietet die Deutsche Bank weltweit einen umfassenden Service. Ziel der Bank ist es, der global führende Anbieter von Finanzlösungen für anspruchsvolle Kunden zu sein und damit nachhaltig Mehrwert für Aktionäre und Mitarbeiter zu schaffen.

http://www.deutsche-bank.de/
http://www.banking-on-green.de/




Twitter

Folgen Sie der Deutschen Bank auf Twitter
twitter.com/DeutscheBank

Social Media

Die Deutsche Bank stellt über verschiedene Social-Media-Plattformen aktuelle Informationen bereit. Folgen Sie unseren Tweets, betrachten Sie aktuelle Videos und Fotos oder wählen Sie einfach Ihren persönlich bevorzugten Kanal. mehr

RSS & Podcast


Empfangen Sie aktuelle Presse-Informationen der Deutschen Bank in Echtzeit mit unserem RSS-Newsfeed und Podcast. mehr

Footer Navigation:
Letzte Änderung: 3.3.2014
Copyright © 2014 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main